«

»

Nov 24 2014

Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

214 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Almut Langenfeld, geb. Weiland

    Auch von mir allen Mitreisenden und Mitwirkenden ein frohes Weihnachtsfest! Hanna und Achim mögen so kreativ und fröhlich bleiben!

  2. Jürgen-A. Hansen

    Allen ein schönes Weihnachtsfest und vielen Dank für spaßige Beiträge und die gute Adventskalenderidee. Vielleicht schaue ich ja auch im kommenden Jahr aus Fensterchen 19 mit SPEZIellen Grüßen ….

  3. Holger Petersen

    In ähnlich guter und (endlich) weihnachtlicher Laune befinde ich mich, seit ich vorhin auf BR3 „Weihnachten mit Gerhard Polt und der Familie Well“ gesehen habe. Ich wünsche Admin Achim nebst Familie und allen Mitreisenden eine frohe Weihnacht! Und nicht vergessen: der letzte macht das Licht aus!

  4. Wolfgang Jensen

    Hallo Hanna, hallo Achim! Das Foto strahlt so viel Heiterkeit aus, dass ich glatt mitlachen musste. Frohe Weihnachten und besonders ein gesundes Jahr 2015!

    1. Michaela Bielke

      Warum sehe ich das Foto nicht ? :(

  5. Runa Borkenstein

    Oh ja, Wolfgang,
    beim nächsten Treffen: bitte so eine Begrüßung!
    Regina kommt dann (hoffentlich) mit ihrem Charme-Schirmchen…
    und … und … und …

    1. Wolfgang Jensen

      Versprochen, Runa! :smile:

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        Das wird ein charmantes Treffen 2015!
        Wir Frauen freuen uns schon heute darauf. Und sei sicher, Wolfgang: Wir vergessen solche Versprechen nie, nie, nie! :)

        1. Wolfgang Jensen

          Das braucht Ihr auch nicht, ich denke schon von selbst dran. :smile:

    2. Michaela Bielke

      ….ich komme nicht als Jane!!!!!

      1. Holger Petersen

        …und ich nicht mit der Caine…

        1. Sabine Brunckhorst-Klein

          wobei: Kappeln als neuer Heimathafen der Caine…?

          1. Sabine Brunckhorst-Klein

            Es wäre so schön, wenn ein Treffen auch im nächsten Jahr klappen könnte.
            Hallo, Heino, wo steckst du? Hast du dich in den Fäden verheddert?

          2. Holger Petersen

            Höchstens in der Abteilung „Museumshafen“ :)

          3. Heino Küster

            Moin Ihr! Sind in Oberstdorf und zeitweise netzschwach unterwegs ;-)
            Habe mich noch zurück gehalten, weil Kappeln nächstes Jahr noch nicht auf unserem Plan steht. Wenn, dann kurz und Ende Mai (Fronleichnam) oder Anfang Juni.
            Aber ein Treffen sollte doch auch ohne uns klappen?

          4. Wolfgang Jensen

            Nein, das wäre blöd, wenn Uli und Du fehlen würden! :sad:

          5. Heino Küster

            Vielen Dank für die Blumen…hätte Udo jetzt gesungen.
            Und weil wir gerade bei den berühmten Verstorbenen sind:
            „You can’t leave your hat on“ beim Handkuss
            ;-)

          6. Runa Borkenstein

            Fänd` ich auch schade!
            Aber irgendwas is ja immer,
            und: was kann man letztlich überhaupt planen?
            Hätten wir Udo vor ein paar Tagen gefragt…
            Wir können doch einfach z.B. im von Heino genannten Zeitraum
            einen Termin anpeilen (= „Nenner“)
            und sehen welcher Zähler bei dem Nenner rauskommt :)

  6. Ingwer Hansen

    Wolfgang, sehr schön, aber ich vermisse die Krawatte. ;-)

    1. Wolfgang Jensen

      Stimmt, Ingwer, aber das war eher eine spontane Aktion! Du achtest aber auch auf Details! Frohe Weihnachten, alter Kumpel, für Dich und Deine Familie! :smile:

      1. Ingwer Hansen

        Wolfgang, spontane Aktion, so so! Die Dame wollte wohl noch schnell etwas in Gelting einkaufen und sagte schnell noch einmal Tschüss! :lol:
        Wolfgang, auch ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes, friedliches Weihnachtsfest.
        Und allen Mitreisenden auf diesem Weg auch ein besinnliches, ruhiges Fest.

  7. Holger Petersen

    Immer diese Tippfehler!!!
    Mein Antrag lautet(e): diese Datei möchte auch ich gern bekommen. Danke!

    1. admin

      Ja, „Googel“-Mails landen automatisch im Spam-Ordner. :lol:

      1. Holger Petersen

        ich gugel;
        du gugelst;
        er, sie, es gugelt;
        wir gugeln;
        … (kleine Fingerübung)

        1. Heino Küster

          ik snack,
          du snackst,
          he, se un dat snackt.
          man:
          wi snackt,
          ji snackt,
          se snackt nich tosamen.

          dat is nich kolt in de stadt,
          man ik freer mi doot.

          1. Manfred Rakoschek

            dank dir
            auch hier
            erleuchtung;

            ich weiß:
            ich weiß nich viel,
            bin halt nur ein jung . . .

  8. admin

    Mani erhält am 24.12. von mir eine ZIP-Datei mit allen 24 (+2) Türchen. Wer sonst noch die Screenshots gemailt haben möchte, kann sich hier melden – aber bitte nur die, die auch mitgemacht haben! ;-)

    1. Wolfgang Jensen

      Ja, hallo, ich, ich! (Finger schnipp, schnipp) :wink:

      1. Heino Küster

        Da hänge ich mich auch dran…danke schön schon mal!!! ;-)

      2. Holger Petersen

        Die Datei möchte auch ich gern bekommen. Danke!

      3. Maren Sievers , geb Bonau

        Ich auch „haben wollen“
        und frohe Weihnachten allen Mitreisenden

    2. Ingwer Hansen

      Hallo, ich bitte auch, wenn es nicht zu viel Umstände macht. :-)

      1. Michaela Bielke

        Ich möchte sie auch !

    3. Runa Borkenstein

      Bitte ja, Achim :), danke!

      1. Runa Borkenstein

        da ist das Komma dem :) wohl zu dicht auf die Pelle gerückt

    4. Regina Blätz

      Ich konnte mich leider noch nicht melden. Könnte ich die Datei auch bekommen?

  9. Sabine Brunckhorst-Klein

    Hallo Maren.
    diesen Streifen liebt noch jemand von uns!
    Liebe Weihnachtsgrüße an dich :)

  10. Eckehard Tebbe

    Es ist schon toll, was sich hier im Kalender so ansammelt …
    Da sind Streifen dabei, die bei uns in der Familie Kultstatus haben: ‚Zur Sache Schätzchen‘ und natürlich ‚Spiel mir das Lied vom Tod‘. Die absolut begnadete Serie ‚Mit Schirm, Charme und Melone‘ darf natürlich auch nicht vergessen werden.
    Und schließlich ist auch die Augsburger Puppenkiste zu loben. Das alles war noch großes Kino und gut gemachte Unterhaltung.
    Und jetzt warten wir alle gespannt auf Weihnachten …

  11. Runa Borkenstein

    Och mönsch, Maren,
    und das an einem Tag,
    von dem an Udo nicht mehr singen mag :(
    Bleib Du bitte gesund und heiter
    und reise fröhlich mit uns weiter :)

    1. Maren Sievers , geb Bonau

      Ich bin fest davon überzeugt, dass Udo
      im großen Himmelschor mitsingen wird!!!!

  12. Maren Sievers , geb Bonau

    Bill Bo (und seine Blechbüchsenbande)

  13. Holger Petersen

    Oh, Heino as a „Puppet On A String“; i can still remember Sandie Shaw (1967).

  14. Runa Borkenstein

    Ja Heino:
    Jim Knopf und sein Lukas,
    das war (ist) Entspannspaß!
    Damals konnte `ne Eisenbahn
    sogar auch in echt noch fahrn`.
    So wie Du hier inszeniert,
    scheinst Du auch von „Welt am Draht“ inspiriert.

  15. Wolfgang Jensen

    Schöne Idee, Heino, an die Augsburger Puppenkiste zu erinnern. Meine „Helden der Kindheit“ waren u.a. Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, Frau Mahlzahn, König Alfons der Viertel-Vor-Zwölfte und der Scheinriese, der ja immer kleiner wurde je näher er kam. Beim Bundesligisten FC Augsburg wird heute noch bei einem Tor der Heimmannschaft die Melodie „Eine Insel mit zwei Bergen ….“ eingespielt.

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      … und die Muminfamilie…
      Das war Heile-Welt -Marionettentheater am Sonntag, und über die Geschichten erzählten wir uns montags im Schulbus.
      Danke, dass du das wieder ausgräbst, Heino, ich hatte es längst vergessen.

  16. Michaela Bielke

    Ich wußte doch, dass das Urmel noch lebt. ;)

    1. Heino Küster

      :lol:

  17. Wolfgang Jensen

    Wenn ich Dein Foto, Sabine, und die der anderen so sehe, freue ich mich schon auf ein (eventuelles) Wiedersehen beim SZR-Treffen 2015.

  18. Holger Petersen

    Na, wenn das man kein schöner Kontrast ist: draußen ganz großes Wetterkino mit Graupelgewittern und dazu drinnen mediterrane Grüße auf dem Monitor von einer freundlich lächelnden Grazie!

  19. Runa Borkenstein

    „Azuro, so heisst der Himmel für (Film)verliebte…“
    Oder auch „Zwei kleine Italiener(Innen)…“
    Filme und Italien sind für mich ein fremder Stern:
    ich war damals noch bei Ohnsorg zu Hause
    Sabine, du bist ein Champion of Cine (CoC) :)

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      :) :) … nein, Runa, ich habe auch „Sport-Spiel-Spannung“ gesehen oder „Einer wird gewinnen“, aber vor einigen Jahren habe ich die italienischen Filme der 40er, 50er und 60er Jahre entdeckt. Darunter gibt es wahre Film-Schätze zu entdecken.
      Und ich dachte einfach, dass die ins Thema passen …..

  20. Regina Blätz

    Ciao Bella!
    Interessante Auswahl auf Deinem Tisch, soweit ich erkennen kann.
    Das süße Leben im sonnigen Rom…..
    wer hat nicht davon geschwärmt.
    Und wenn ich heute aus dem Fenster sehe, weiß ich wieder warum.

  21. Sabine Brunckhorst-Klein

    „Gestatten, mein Name ist COX, Mister Cox“, oder?
    Verbirgt sich dahinter nicht ein schrulliger Ermittler? Ich kenne das nicht, die Satzmelodie seiner Vorstellung allerdings klingt durchaus vertraut.
    Und hier am 19. Dezember:
    „Gestatten, mein Name ist Unbekannt, Mister Unbekannt!“
    Das Kalenderblatt ist gut gelungen, finde ich :)

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      ohoh: „Mein Name ist Bond, James Bond“ natürlich. ;)

      1. Runa Borkenstein

        Ich bin bislang noch bei „Mein Name ist Hase …“
        Ganz neblig wabern in mir irgendwelche Erinnerungen,
        aber youtube verweigert sich mir :-(

  22. Regina Blätz

    Ein „Ach, ja!“ Erlebnis. Diese Reihe war total aus meinem Gedächtnis verschwunden.
    Dabei war Günter Pfitzmann einer meiner Lieblingsschauspieler und seinetwegen habe ich mich einigemale an den Fernseher geschlichen wenn „Cox“ lief.

  23. Ingwer Hansen

    Mein Name ist Cox, oder J. A. Hansen?

    1. Wolfgang Jensen

      Glaub‘ ich auch, Ingwer, obwohl ich zuerst spontan an Hans – Jörgen Bracker dachte. Aber der hat, glaube ich, hier noch nie etwas geschrieben, oder?

      1. Runa Borkenstein

        und wer schaut aus Türchen 17?

        1. Wolfgang Jensen

          Die Eltern des „jungen Mannes“ hatten mal ein Radiogeschäft mit Schallplatten in Kappeln und er selbst spielte damals in den 60ern Gitarre in der Beatband „The Strings“. Er ist bis heute hobbymäßig ein toller Gitarrist geblieben und beruflich ein Arzt. Ob er gut ist, kann ich nicht beurteilen, denn ich gehöre nicht zu seinem Patientenklientel. :wink:

          1. Runa Borkenstein

            Alles klar!
            Gesicht unbekannt, der Name gehört zum basic-Klangpaket von damals :)

          2. Heino Küster

            Gesicht unbekannt? Nein, Runa, es gibt in den SZR-Seiten eine mit seinem Bild…

  24. Sabine Brunckhorst-Klein

    Kompliment!
    Eine Jeannie – viel bezaubernder als das Original :) :)

  25. Regina Blätz

    „Bezaubernde Jeannie“ war natürlich auch eine meiner Lieblingsserien,aber ich hätte sie nie so gelungen darstellen können! Toll gemacht, wunder-bar.

  26. Wolfgang Jensen

    Tolles Motiv! Und erst die schöne Zauberlampe! Hast Du mal probiert, ob sie Dir auch Wünsche erfüllt?

    1. Runa Borkenstein

      Das ist das Unterteil einer Wasserpfeife meines Sohnes!
      Hab ich nicht probiert, Wolfgang. Werd ich auch nicht.
      Am mich Verdünnisieren, um in einer Dschinnflasche
      (sprich: Ginflasche?) zu verschwinden, übe ich noch :)

  27. Holger Petersen

    Ich glaube, Jeannie gehörte eine Zeitlang zu meinen Lieblingsserien! Transportierte aber auch ein sehr verführerisches Weltbild für pubertierende Jünglinge: man reibt ein wenig an der Lampe und schon erscheint eine sexy Blondine, um augenzwinkernd sämtliche Wünsche zu erfüllen…
    Applaus für die wunderbare Darstellung!

    1. Runa Borkenstein

      Ich fand sie einfach witzig im Umgang mit ihrem Meister
      und: diese Leichtigkeit im partnerschaftlichen Umgang vorbildlich.
      Mal abgesehen von derlei niederen Themen,
      ist die Technik des sich IrgendwohinBeamens doch eine wundervolle Vision.
      Der Traum des Bildtelefons von damals ist ja inzwischen wahr geworden.
      Wir können also noch hoffen…

  28. Michaela Bielke

    Super !

  29. Heino Küster

    ;-) Heute nicht das Ehepaar „Euch“, sondern unsere „sie“ als bezaubernde Jeanny. Wundervoll in Szene gesetzt!

  30. Jürgen - A. Hansen

    … schönes Bild von Euch !
    Bei dem Film muss ich aber auch passen … hätte eher „Hans Hass“ von Dir erwartet, der doch eher unter, als über Wasser schwarzweisse Action zeigte …

  31. Heino Küster

    Man sage uns „Wer
    kommt denn heut‘ daher?
    ;-)

  32. Runa Borkenstein

    Welch freundlich fröhliche Mitreisende
    treten durch dieses Türchen in unser Reiseabteil!
    Willkommen! Ihr seid ja schon etwas länger unterwegs:
    Seit 1940, sagt Wiki, sind Frau und „Herr der sieben Meere“ on Tour!
    Kommt auf die Liste der „ungesehenen Filme“.
    Bleibt noch die Frage, ob Ihr wohl
    (Kappeln) SPEZIalisten seid…

  33. Sabine Brunckhorst-Klein

    den Film muss ich „googlen“, habe ich noch nie gehört.
    Aber herzliche Weihnachtsgrüße an dieses unbekannte Paar :)

  34. Sabine Brunckhorst-Klein

    @ Türchen 16: Eine so einfache Idee – ein so tolles Bild :)

  35. Wolfgang Jensen

    Genial einfache Umsetzung, Michaela! :smile: Meine Oma machte mir immer Angst, dass, wenn in dem Moment, in dem man schielt, eine Uhr schlägt, die Augen so für immer bleiben würden.

    1. Michaela Bielke

      Das wurde mir auch immer gesagt, aber glücklicherweise hat nie eine Uhr geschlagen. ;)

      1. Runa Borkenstein

        … und Kontaktlinsen scheinst Du auch nicht zu tragen.
        Sonst würdest Du`s vermutlich nicht wagen,
        wie Clarence durch Kappelns Urwald zu jagen :-)

    2. Heino Küster

      Das wurde mir auch immer gesagt, aber glücklicherweise habe ich niemals so ein Gesicht gemacht :lol:

  36. Runa Borkenstein

    Türchen 16 sechszehn
    lässt mich ächzen
    „Wallace“ kann ich nur noch krächzen
    nach dem Riesenrätsel, „puuuhh“.
    So langsam komm ich jetzt wieder zur Ruh
    und träume von Blunablunablue :)

    1. Runa Borkenstein

      die 15 wär`s gewesen :evil:

      1. Heino Küster

        Hätte sich ja nicht gereimt ;-)

        1. Runa Borkenstein

          Du hast es drauf, Heino :)
          ich wollt´s nicht schreiben …

  37. Hanna Gutzeit

    Unseren Waffenschein hat der Frosch versehentlich verschluckt, als er das Bambi aus dem Hut zaubern wollte und statt dessen lauter Geld regnen ließ; bei dem „Malheur“ muss dann der Hut vor Schreck zu Ch. Bronson geflogen sein… 8-)

    1. Wolfgang Jensen

      Vielen Dank, Hanna, für diese sachdienliche Aufklärung. :smile:

  38. Sabine Brunckhorst-Klein

    Ein tolles Kalenderblatt, eine tolle Gangster-Lady und ein Klasse-Film.
    Und nebenbei: Was verrät uns der Hut auf dem Bild über Kalenderblatt 7????

  39. Wolfgang Jensen

    Ich bitte um sachdienliche Hinweise. Woher stammt das Geld und habt Ihr einen Waffenschein? Eure Idee finde ich super wie seinerzeit den Film. :smile:

  40. Runa Borkenstein

    Alte Paare,
    rare Ware,
    land(et)en so manchen Coup,
    heute hier ein neuer Clou.
    Bonnie gibt`s Feuer, man glaubt es nicht:
    lächelnd! Clyde zeigt uns sein wahr` Gesicht…

  41. Maren Sievers , geb Bonau

    Gut nachgestellt: Die besten Schurken aller Zeiten.
    Und Faye Dunaway zählt das Geld.

  42. Sabine Brunckhorst-Klein

    Flipper liebte – glaube ich – jeder!

  43. Wolfgang Jensen

    Jetzt hält auch die Erotik Einzug in SZR. Tolle Umsetzung, Ulli! :wink: :smile:

  44. Manfred Rakoschek

    unsagbar,
    unschlagbar,
    mannomann,
    flippers grinsen steckt wirklich an

  45. Runa Borkenstein

    HERRlich und auch zauberhaft,
    Ulli, das gibt Weihnachtskraft!
    Es trällert im Herzen „… unser bester Freund,
    lustig wird`s immer, wenn er erscheint.“

  46. Holger Petersen

    Wie schön, dass diese Delphintherapie für uns nicht verschreibungspflichtig ist!

  47. Heino Küster

    Dieses Knie ist spitze, wir liegen noch am Boden vor Begeisterung. Hammer, Ulli! :lol:

  48. Ingwer Hansen

    Sagenhaft, wozu wir uns hinreißen lassen! :lol:

  49. Sabine Brunckhorst-Klein

    Nanu, grüne Melone statt schwarzer Melone?
    Dieses Kalenderblatt lässt vermuten, dass du im Paradies lebst :)

  50. Manfred Rakoschek

    so werden die erinnerungen
    zur gegenwart zurückgezwungen;
    der idiot alzheimer
    landet glatt im eimer
    (dank euch gut ausgewrungen !).

    wir freun uns auf der schulzeitreise
    jeder ganz auf seine weise.
    admin hat es in der hand,
    managt sie mit viel verstand.
    selten laut, meist leise

    gibt er rätsel und kappuzzle
    für khs – kappeln – dussel.
    grübeln und lektüre reizen
    ihn, nicht mit der zeit zu geizen.

  51. Runa Borkenstein

    Oh, Du Fröhliche!

  52. Sabine Brunckhorst-Klein

    so ein freundlich strahlender Seewolf…
    Gerade habe ich bei Wiki gelesen, dass es sich bei Wolf Larsen im Film DER SEEWOLF um einen brutalen Kapitän handelt.
    Ich kenne den Film auch nicht – steht aber jetzt auf meinem Plan!

  53. Holger Petersen

    Seebärenstark!
    Gehörte der Seewolf nicht zu den Adventsvierteilern von ARD und ZDF? Persönlich fand ich allerdings die Schatzinsel, Tom Sawyer oder auch Lederstrumpf spannender.

    1. Michaela Bielke

      Leider gibt es diese Vierteiler schon seit Jahren nicht mehr. Lederstrumpf fand ich auch total toll, habe mir dann die DVDs gekauft und war enttäuscht. Spielt uns da die Erinnerung einen Streich?

      1. Holger Petersen

        Vielleicht verschiebt sich altersbedingt auch ein wenig die gesamte Perspektive? Ich fand allerdings schon damals die Hauptrolle nicht ganz optimal besetzt (na ja, Geschmackssache…)

        1. Heino Küster

          Du warst halt noch zu jung damals ;-)

        2. Runa Borkenstein

          Siehste, siehste: ich fand Hellmut Lange
          damals total toll!

  54. Runa Borkenstein

    Meine Liste der unbekannten Filme
    ist mal wieder gewachsen.
    Die Betrachtung der hier zu besichtigen Auswahl
    beweist deutlich:
    der Film, männlich :)

  55. Wolfgang Jensen

    Na, Ingwer, da bist Du aber gut davongekommen! Eine gekochte Kartoffel zerdrücken ist wie ein totes Huhn vom Nest schubsen! :wink: :smile:

    1. Ingwer Hansen

      :cool: es ist alles originalgetreu, ich schwöre es, wie seinerzeit bei Raimund Harmstorf!

      1. Michaela Bielke

        Beim nächsten SZR Treffen wirst Du es uns bestimmt beweisen. ;)

  56. Heino Küster

    Advent, Advent…
    sind wir nicht alle ein bisschen Runa?
    Advent, Advent…

  57. Holger Petersen

    Kalle Blomquist und die Kinder von Bullerby grüßen herzlich Runja Räubertochter!

  58. Ingwer Hansen

    Zu Türchen 6: Da ist ja mächtig Strurm und Seegang in der Küche. Es bewegt sich sogar die Kaffeemaschine! :lol:

  59. Sabine Brunckhorst-Klein

    Schön, zum 2. Mal ein Kinderfilm auf diesem Programm. Diesmal aus der heilen Welt Smalands.
    Gestern noch habe ich Runa Blaubeeren pflücken sehen hinterm Tischlerschuppen (ungelogen: im Dezember!)

  60. Maren Sievers , geb Bonau

    Saltkrokan: Als Kind habe ich die Bücher
    „verschlungen“ und wollte da unbedingt leben.
    Die Filme habe ich erst gesehen, als meine Kinder
    klein waren.

  61. Regina Blätz

    Guten Morgen Tjorven und Bootsmann!
    Perfekt dargestellt, sogar der Schäferhund mimt hervorragend den Bernhardiner. :-)
    Ferien auf Saltkrokan, das war immer ein glücklicher langer Kindersommer :cool:

    1. Ingwer Hansen

      Wie, wo, was Schäferhund?

  62. Sabine Brunckhorst-Klein

    Puuh, das ganze Grauen,Gruseln und Erschrecken versammelt in einem Kalenderblatt. Hitchcocks Überraschungs-Effekte fand ich genial, wenn auch manchmal fast unerträglich. Klasse!

  63. Runa Borkenstein

    SZR-Productions, einfach perfekt,
    die Herren dieser Schöpfung(en), haben´s gecheckt
    und verdienen ganz ehrlich meinen Respekt!

    So viel Krimi für`s Seelchen -auch ehrlich-: ein Schock,
    erst Wallace-Mega-Edition, nun auch noch Hitchcock :evil:
    Nach „Psycho“, das lässt mich dieser Anlass gestehn`,
    mocht ich derlei Filme nicht gerne mehr sehn`,
    und auch nicht fröhlich in Duschen gehn`!
    Ich frag mich schon lange, „Was machen sie nachts?“,
    die KrimiFilmFans, wenn sie hören, an den Fensterläden kracht`s.

  64. Manfred Rakoschek

    klasse kombi,
    von tag zu tag;
    und heute merkte ich, dass oben die bildnummer
    das datum zeigt;
    achim ist spitze,
    auch im detail.
    wer war schneller als heute, das zu bemerken?

  65. Michaela Bielke

    Tolle Idee das Thema umzusetzen, wie bei den anderen Türchen auch.

  66. Regina Blätz

    Im Hochspannungs-Zentrum der Hitchcock Meisterwerke, schöne Idee!

  67. Wolfgang Jensen

    Typisch E.T. – eine (mal wieder) graphische Meisterleistung. Toll und Kompliment!

  68. Heino Küster

    Ich liiiiiiebe Immenhof! Allerdings ist dies auf die ersten 3 Filme beschränkt…
    Hier stört mich eine Wiederholung im Fernsehen auch gar nicht, weil es einfach Kult ist. Pflichtprogramm. Wie bei „Drei Männer im Schnee“…

    1. Michaela Bielke

      Du hast ja soooooo Recht. Der 4. Teil ist auch nur dämlich, obwohl das ja meine persönliche Meinung ist. Aber deutsche Filme aus den 70ern sind sowieso nicht mein Ding, einfach überlustig.

      1. Regina Blätz

        Stimmt

  69. Almut Langenfeld, geb. Weiland

    Ich habe wirklich das Glück, dort zu wohnen, nur vier Kilometer entfernt. Auf dem Weg nach Malente kommen wir immer an Rothensande vorbei, das jetzt übrigens wieder Immenhof heißt und – wie in Film – 3 als Ferienhotel wieder eröffnet wird.

  70. Maren Sievers , geb Bonau

    Habe ich gerade neulich mit meiner kleinen „Untermieterin“ geschaut,
    weil ich einen nachmittag Kinderbetreuung für sie übernommen hatte.
    Die ist so ein Pferdekind.

  71. Regina Blätz

    Jaaa, die Mädels vom Immenhof!!
    Dick und Dalli, die Oma und Dr.Pudlich, viele nette Ponies und immer schönes Wetter.
    Egal die wievielte Wiederholung, wir hingen gebannt vor dem Fernseher!

    1. Runa Borkenstein

      und wieder ein Kulturgut, das mich nur flüchtig gestreift hat.
      Nur _ _ MUT:
      Imme-rhin: -nhof konnte sofort assoziiert werden…
      Die Liste der Filme wächst: mir wurde gestern schon ein i“what“
      angeboten, damit ist die Beschaffung vielleicht zu schaffen :)
      Sehenswert: das Leben auf den Immenhöfen von Dörphof
      über Winnemark bis Wippendorf,
      das waren Filme!

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        Ich kenne die Filme auch nicht, aber -sollte ich jemals Enkel-Mädchen haben –
        dann ….

    2. Michaela Bielke

      Ich habe mir immer gewünscht dort zu wohnen..

    3. Regina Blätz

      Übrigens ist das „Spiel mir das Lied vom Tod“ Thema aus meinem Kopf und ich höre „Juppheidi, Juppheida auf der Mundharmonika“ und werd nun das nicht mehr los. :???:

      1. Manfred Rakoschek

        auf der reeperbahn nachts um halb eins,
        alternativ: kehrwieder, dehnthof, . . .
        du hast doch reichlich heimelige auswahl

  72. Sabine Brunckhorst-Klein

    Ja, ein „Muss“ unter den TOP 24 unserer Schul-Zeitrechnung:
    Charles, lonesome man, heißt du im wahren Leben Achim?

    1. admin

      Das kann dabei rauskommen, wenn man den Frosch küsst. :roll:

    2. Holger Petersen

      Und ich hätte fast auf Bernd Clüver getippt :) Ich glaube aber, dass der nicht ganz so böse gucken konnte…
      Ein wahres Film-Epos! Meisterhaft durchkomponiert bis in die Fingerspitzen! Jeder Protagonist hatte ein eigenes Musikthema, das manchmal schon erklang, als die Leinwandszene noch gar nicht von ihm betreten worden war…

  73. Heino Küster

    Ein wunderbarer Film und ein Evergreen – ganz klar. Aber wer spielt hier diese Melodie für uns? Ein Geheimagent?

    1. Ulli Erichsen

      und dann noch auf der silbernen Mundharmonika mit eingraviertem deutschen Filmtitel. Wäre der passende Wildlederbeutel noch zu sehen, würde ich auf Horst Frank tippen.

  74. Regina Blätz

    Die beste Film-Musik ever! Fünf Töne und schon sieht man den armen Jungen unter dem Tor, mit dem Vater auf den Schultern….. Ich habe den Film nur einmal gesehen, er war mir damals zu brutal, aber man konnte sich trösten, das war „Once upon a time in the West“. Tja, irren ist menschlich.

  75. Runa Borkenstein

    Unglaublich, dass ein ein Bild
    sofort Musikklänge auslöst,
    und Weiteres in Gang setzt:

    Wider den Blues
    take your shoes,
    boots for walking,
    and try lightful talking!

    „Unserem“ Mundharmonikamann
    und allen Mitreisenden
    wünsch ich heute viele Lichter
    und gute Filme-/-musik

  76. Manfred Rakoschek

    hey charles,
    das ist für harte jungs
    und (be)steht auf harmonia

  77. Holger Petersen

    HOHOHO (oder was Nikolaus eben so von sich gibt)!!!
    Der Film hat mich sehr bewegt, geht es dort neben anderen Themen doch auch um Wahrheitsfindung auf verschiedenen Ebenen mit all ihren Risiken und Nebenwirkungen bis hin zu der Kriegsgerichtsverhandlung. In der nachgestellten Szene deckt Captain Queeg mit Hilfe eines genialen mitternächtlichen Rekonstruktionsgutachtens einen infamen Erdbeerdiebstahl auf (zieht dann aber einen falschen Schluss, und ein Teil des Wahnsinns nimmt seinen Lauf…).
    Das Tanzen der Schüssel ist natürlich dem leichten Seegang geschuldet: es war gar nicht so einfach, alles andere in der Kombüse festzuzurren… :)
    Letzte Anmerkung: die Fotos wurden einzeln verschickt, für den genialen „Schnitt“ zeichnet unser Admin verantwortlich; aber vielleicht gibt es irgendwann einmal noch einen „director`s cut“.
    Ich wünsche allen ebenso viel Spaß wie ich bei den Dreharbeiten hatte sowie beim Öffnen von Kalendertürchen habe und noch haben werde…

  78. admin

    Aus gegebenem Anlass möchte ich noch einmal klarzustellen versuchen, weshalb manche Kommentare – für euch manchmal nicht nachvollziehbar – im Filter landen. Die Schlüsselwörter wirken immer global, kommen also nicht nur beim gerade kommentierten Beitrag zum Tragen. Im Moment sind z. B. 3 Rätsel offen und die dazugehörigen Lösungsworte geschützt. Da ich meistens gekürzte Begriffe benutze, um auch den einen oder anderen Schreibfehler mit abzudecken, kommt es schon mal zur versehentlichen Filterung. Beispiel: Wenn der Paulsengang zu erraten ist, setze ich wg. der unterschiedlich möglichen Schreibweisen (Paulsen-Gang oder Paulsens Gang) die Begriffe „Paulsen“ und „Gang“ in den Filter, was zur Folge hat, dass z. B. alle Kommentare von Wolfgang Jensen im Filter hängenbleiben, weil der „Gang“ in seinem Namen vorkommt – gleichgültig, zu welchem Thema er seinen Kommentar abgibt. Ich hoffe das reicht als Erklärung und unterbindet zukünftige Nachfragen, die ich übrigens immer lösche, weil ich sie nicht beantworten kann, ohne mit der Begründung gleichzeitig einen Teil eines offenen Rätsels zu preiszugeben. Ich danke für euer Verständnis. :cool:

    1. Manfred Rakoschek

      danke für die (er)klärung
      von einem häufiger betroffenen trottel;
      so kriegen wir gelegentlich doch
      etwas mit von dem duft
      des verbratenen admin-hirnschmalzes

  79. Manfred Rakoschek

    oberaffengeiles teil —
    und ich habe mit dem aufblättern gewartet bis J E T Z Z Z

  80. Heino Küster

    Holger sitzt hier frisch am Morgen –
    so vertreibt er uns die Sorgen!
    Sehr schön und so aufwendig gemacht,
    der „Produzent“ sich hat totgelacht.
    In der Küche ist’s sehr schön
    aufgeräumt und angenehm.
    Eine Szene aus der Caine
    sonst keine Ahnung ich – you blame!

    1. Ulli Erichsen

      Auf dem Immenhof war immer was los. Aber wenn ich an diese Namen denke …..

      1. Ulli Erichsen

        ups.

  81. Maren Sievers , geb Bonau

    Bogarts „Tanzende“ Rührschüssel

  82. Hanna Gutzeit

    Die 1. Woche ist fast um und man sieht’s:
    Wieder mal ist hier ein Adventskalender so vielseitig und voller toller Einfälle
    am Entstehen!
    Liebe Grüße und allen eine schöne Adventszeit!

  83. Runa Borkenstein

    Kaptein Pedersen in sien Kombüs,
    froh adventliche Niklausgrüß!
    Kekse, Schoko oder Truithan?
    Fehlanzeige: he bröcht sien Karriere voran!
    Second life scheint die Devise:
    Castingshow statt Mid-Winter-Krise.

  84. Sabine Brunckhorst-Klein

    … ein vorsichtiger Versuch:
    Bist du Bogart in „Die Caine war ihr Schicksal“?

  85. Wolfgang Jensen

    Das ist schwer, Holger, aber Deine Küche ist schön aufgeräumt! :wink: :smile:
    Hab‘ ohne zu googeln keinen blassen Schimmer, welcher Film/welche Serie das sein soll.

    1. Holger Petersen

      Das dem Film zugrunde liegende Buch bekam den Pulitzer-Preis; der Film selbst hatte immerhin 7 Oskar-Nominierungen.

    2. Regina Blätz

      Geht mir genauso, Wolfgang.
      Handelt es sich um dieirre Suche nach den Erdbeeren auf der Schicksalscaine?

      1. Regina Blätz

        Hm…., zu früh abgeschickt! Es sollte „wirre Suche“ heißen, und so wird mir auch beim betrachten des heutigen Türchens. Gut und treffend gemacht!

      2. Michaela Bielke

        Mir geht es auch wie Euch, ich habe keine Ahnung. :(

  86. Runa Borkenstein

    Gute frühe Talk-Mal-Zeiten
    mit echt starken Master-Leuten.
    Herr Menge, Spezi für Stäbchen-Mahlzeiten,
    vielseitig weise, die gute Frau Koch,
    für GvP, da such ich noch.

    Schöne Erinnerung, Sabine,
    heut´ koch ich uns asiatisches Essen :)

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      Nochmal, Runa: Wo wohnst du???

      1. Runa Borkenstein

        Ich hab umdisponiert:
        17.00 Uhr Sri Thai, Kiel,
        bis dann :)

        1. Sabine Brunckhorst-Klein

          .)

          1. Sabine Brunckhorst-Klein

            leider nicht gelungen:
            :)

  87. Michaela Bielke

    Kein Tier ??????? :o

    1. Holger Petersen

      Doch: eine Bine :)

      1. Regina Blätz

        und eine Katze

        1. Runa Borkenstein

          …und ne Maus…

  88. Maren Sievers , geb Bonau

    3 nach 9 war schon Schlafenszeit.
    Ich bin halt noch ziemlich jung gewesen damals.

    1. Regina Blätz

      Aber das gibt es doch noch, oder?

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        Klar, aber ich finde im Vergleich zu den Anfängen ist das sehr brav geworden. Trotzdem: Für mich ist das auch heute noch eine Klasse-Sendung.

  89. Sabine Brunckhorst-Klein

    … ein ganzer Planet für meine Lieblingstiere …
    Ich finde, das ist eine schöne Kalenderblatt-Idee.

  90. Michaela Bielke

    Puh, ich dachte schon, es kommen nur Filme, die ich nicht kenne. Aber siehe da….

  91. Runa Borkenstein

    Beim Adventskalender geht`s doch im Grunde um Türchen,
    hier aber dreht sich alles um Tierchen :x
    Es begann bei Michaela mit dem Reh,
    Bambi: ich bis heute vor einem Rätsel steh.
    Dann kam „Rako“ mit dem Frosch,
    gestern Abend beim Date mit Edgar fiel endlich der Grosch`!
    Und heute nun Affen, die Manfred dressieren,
    mit gelbem „Obst“ ihn konditionieren.
    Wie mag wohl sein Adventskranz aussehn?
    Vermutlich statt Kerzen 4 Bananen drauf stehn.

    1. Heino Küster

      Dann drück mal voraus – z.B. den 24. – im Kalender drücken…dann Bamm!bi…

      1. admin

        Nee! Dann Frosch! :roll:

        1. Heino Küster

          Stimmt, es hat sich etwas verändert…warum?

          1. admin

            Weil ich nicht zu Lasten der anderen Stars aus Film und Fernsehen überproportional in Erscheinung treten wollte. Da ich aber prophylaktisch bereits 24 eigene Bilder im Voraus fertiggstellt habe – Scherz :!: :lol: – … Auf jeden Fall hatte ich zwei Bilder übrig, die mir zum Entsorgen zu schade waren. Deshalb habe ich sie als „Neugierig“-Motive eingesetzt, Bambi vor und den Frosch ab dem 1. Dezember.

          2. Heino Küster

            :idea:

          3. manfred rakoschek

            dann lass ich mal die hoffnung fahren
            auf froschalternativen für die kommenden tage,
            eine herrliche idee, ausbau fähig;
            ich weiß ja, es gibt woanders
            selfie-darstellungssüchtige admins,
            ich (wir)
            erfreun uns
            statt dessen
            hier bei dir

  92. Wolfgang Jensen

    Tolle Idee, Rako! Man macht sich für den Kalender ja richtig „zum Affen“ – aber im guten Sinne. :smile:

  93. Maren Sievers , geb Bonau

    Äh, Kastanien im Kappler Urwald?

  94. Sabine Brunckhorst-Klein

    Nanu, eben noch in Kappeln unterwegs, jetzt schon im Urwald?
    Und du liebst Tarzan-Filme :) Ich kenne bisher keinen, sollte mir mal einen ansehen…..

  95. Wolfgang Jensen

    Schönes Foto, Michaela, aber ein wenig höher hättest Du schon klettern können. Man kann den Erdboden ja noch sehen. :wink: :smile:

  96. Runa Borkenstein

    Oh Jenaela!
    Wo sind all unsre Lianen hin?
    Wann gibt`s einen neuen (Un)Sinn?
    Wenn im Advent SZR-Türchen sich öffnen
    und vielerorts Schoko-Kerzen-Herzen schmelzen dahin.

  97. Regina Blätz

    Gestern ließ mich mein Internet nicht durch das zweite Türchen, dafür bekomme ich heute gleich zwei Schätzchen zu Gesicht! Schöner Tagesauftakt mit Uschi und Jane.

  98. Sabine Brunckhorst-Klein

    Komm, Runa, stell dich mit in die Reihe, ich hab Karten für die Frühvorstellung.
    Heute sehen wir den tollen Film „Zur Sache Schätzchen“.

    1. Runa Borkenstein

      Moin, Sabine!
      Wunderbar, so früh nach dem Erwachen
      dem Traum meiner schlaflosen Nächte zu begegnen.
      Pardon, um mich nicht miss-zu-verstehen: es geht um Werner Enke.
      Unserem Cowboy D.-H. ein :) für dieses liebliche Adventserlebnis!
      „Eswirdböseenden“ wird mich heute begleiten
      in dieser friedlich energiefreien Melodie.

  99. Sabine Brunckhorst-Klein

    die Belohnung für tagelange Höchstspannung:
    Klasse!
    Da geht die Künstlerin (Bist du das Regina? Darf ich so frech fragen???) mit ihrem Hintergrund eine geniale Verbindung ein.

    1. admin

      Auch mit einer neuen E-Mail-Adresse bleibt man beim ersten Mal im Filter hängen. :-( Sorry – muss leider sein.

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        :)

        1. Runa Borkenstein

          Na, Du bist ja heute ne späte Lerche, Sabine.
          Zeitumstellung durch neue E-Mail-Adresse? :?

          1. Sabine Brunckhorst-Klein

            … lieber spät als nie…
            (Ich wollte mir doch noch Steigerungs-Möglichkeiten erhalten ;) )
            Sehen wir uns morgen um 6:30 Uhr hier?

    2. Regina Blätz

      ;-)

  100. Holger Petersen

    So ein Pech: Bambi wech!
    Welch ein Glück: Addams zurück!

  101. Maren Sievers , geb Bonau

    Schön, die Addams Family mit ihrem
    „eiskalten Händchen“ passt ja zum heutigen Wetter.
    :-)

  102. manfred rakoschek

    der anti-neugier-frosch
    kommt heut groß raus:
    begeistert mich total!
    halb durchwachte nächte,
    achim lässt keinen spaß aus

  103. Regina Blätz

    Waaaah! Gleich zu Beginn der Geist der vergangenen Weihnacht! :lol:

    1. Regina Blätz

      Ich wünsche allen eine frohe Weihnachtszeit!

      1. Runa Borkenstein

        Perfect lady für den Adam
        endlich bricht nun der Türchendamm!
        Happy lightnessless
        dies Zeichen: „Reist durch den Advent ganz ohne Stress!“

  104. manfred rakoschek

    lange voller sehnsucht erwartet,
    endlich in noch nicht heiliger nacht gestartet:
    wisst ihr denn, welche frau
    heute abend klug und genau
    24 äpfel bratet?

  105. Ingwer Hansen

    Wie heißt es in dem Lied „Gruß an Kappeln“ doch so treffend:
    O du mein Kappeln, ach, wie lieb ich dich.

  106. Eckehard Tebbe

    Tolles Bild, Achim! Ich kenne sowas aus der Erinnerung eigentlich gar nicht. Morgens ist man am Hafen ausgestiegen und direkt zur Schule gegangen, also nicht durch die Innenstadt. Und mittags war es hell, und kein Licht kam zur Geltung. Und wenn man dann auch noch im tiefsten Schwansen gelebt hat. kam man kaum mal nachmittags / abends nach Kappeln. Und wenn, dann in die ‚Szene‘, aber die war nicht in der Innenstadt. Also ein großes DANKE für dieses Foto.

  107. Almut Langenfeld, geb. Weiland

    Auch dieses Jahr wieder ein stimmungsvolles Adventsbild! Gerade weil man zu Weihnachten doch hie und da an seine Kindheit zurückdenkt, ist es so schön, jeden Tag dieses altvertraute Bild vorzufinden. So wie die SZR ohnehin immer wieder die Erinnerungen an Kappeln und unsere Jugend wachruft und sie lebendig zu halten vermag. Dafür möchte ich Achim und Hanna herzlich danken!

  108. Runa Borkenstein

    Freudig kamen
    die Damen
    zu Eggers
    die Herren zu Meggers!
    Oder was, Heino???

    1. Runa Borkenstein

      falsch gelandet:
      sollte zum Adventskalender 2014

      1. Heino Küster

        ;-) Ja, so geht’s…

  109. Heino Küster

    Traumhaft, Achim, ich habe den Kommentaren nichts hinzuzufügen!
    Außer: die Auslage von Eggers wurde nicht abgedeckt, um die Damenwelt am 1. Advent zu überraschen ;-)

  110. Runa Borkenstein

    Allein schon diese „Lichterstimmung“,
    die Vertrautheit des Häuserensembles
    erwecken Bilder, Klänge aus der Zeit,
    als die Welt noch „ganz und mit Glanz“.
    Mit diesen einzigartigen SZR-Kalendern kommt,
    oh Wunder, ein Hauch davon zurück:
    24 Mal gespannte Vorfreude
    und eine Überraschung
    jeden Morgen;
    für die Nachteulen
    schon zur Geisterstunde…

  111. Wolfgang Jensen

    Ein schönes Hintergrundbild – sooo hab‘ ich meine Kindheit in Erinnerung, wo nicht schon Ende September bei Discountern Weihnachtssachen zu kaufen und in Kaufhäusern Anfang Oktober Weihnachtsabteilungen eingerichtet waren. Besonders spannend war es immer, wenn ab 1. Advent die Spielzeugschaufenster mit der elektrischen Eisenbahn bei Sander freigegeben wurden. Vorher war alles mit Tüchern verhängt. Auch ich bin auf die Türchen gespannt. Da freue ich mich drauf! :smile: Hatte schon Angst, dass es nichts wird.

  112. Sabine Brunckhorst-Klein

    ich bin soooo gespannt!

  113. manfred rakoschek

    schon das kopfbild liebe ich,
    dein engagement ist nicht zu schlagen:
    „s-z-r freut mich all-täglich“
    das muss ich noch mal sagen ! ! !

  114. Michaela Bielke

    Bambi fand ich auch toll. :)

    1. manfred rakoschek

      telepathen an der front?
      insider-infos, was denn sonst

    2. manfred rakoschek

      nachtrag:
      heute bekam ich den hinweis fernmündlich,
      doch mal den kalender anzuklicken,
      und siehe da: bambi und kalendermacher erschienen . . .

Kommentare sind deaktiviert.