«

»

Nov 01 2017

Bilderrätsel Nr. 435 – Isaack

Da übermorgen schon wieder ein neues Wochenende beginnt und die nächsten Kappuzzles etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen (es geht auf die 500 zu), kommt hier schon einmal das neue Wochenend-Bilderrätsel mit einer Ansichtskarte aus Kappeln von 1913.

Frage: Um welches Gasthaus handelt es sich diesmal?

Bilderrätsel Nr. 435

Die Straßennamen und der Name des Besitzers
erscheinen beim Berühren oder Anklicken des Bildes mit der Maus.

Bilderrätsel Nr. 435

Das ist das Haus der Familie Isaack, Ecke Arnisser Straße (damals: Dothmark-Str.) | Prinzenstraße.

Dazu schreibt Friedrich Siemen 1980 in seinen „Aufzeichnungen über die Kappelner Geschäfte“:

Arnisser Straße No.1
Herrmann Isaack, Fuhrgeschäft, Land- und Gastwirtschaft, gegründet 1853 von Friedrich Isaack, weitergeführt von Hermann Isaack sen.
Ca. 16-20 Pferde im Betrieb für Möbelwagen, Landauer für Hochzeitfahrten, Breaks mit 6-8 Plätzen und schwere Lastkastenwagen u.a.m. waren derzeit das Hauptgeschäft. Ende der 20er Jahre und Anfang der 30er Jahre stellte man sich mehr auf Autovermietung und Lastwagen um.
Güternahverkehr, Fernverkehr , Möbeltransporte sind heute, nachdem man vor 4 Jahren die letzten Pferde abschaffte und die Landwirtschaft verpachtete, neben der neu umgebauten Gastwirtschaft und Umbau der Scheunen, das Hauptgeschäft.
Johannes Isaack starb 1947. Bis 1973 übernahm Hermann Isaack den Betrieb, dann übernahm Johannes Isaack, genannt Hännes, das Geschäft. Es wird jetzt in der fünften Generation traditionsmäßig weitergeführt.
Bevor die Nordstraße gebaut wurde, stand an der Ecke Hospital und Arnisser Straße die große Scheune. Sie diente zur Unterbringung der Ernte und Ackergeräte, Dreschmaschine und dem großen Fuhrpark. Durch den Bau der Nordstraße wurde die große Scheune abgerissen und an der neuen Straße wurden 2 große neue Autohallen gebaut.

Das Haus mit den angrenzenden Gebaüden war auch schon Thema in den Bilderrätseln Nr. 35 und Nr. 156.

Kappeln - Dothmark-Straße/Altes Krankenhaus

Kappeln - Arnisser Straße - Foto: Eckhard Schmidt (2005)

Kappeln - Prinzenstraße - Foto: Michaela Bielke (2012)

 

Richtig getippt haben Konrad Reinhardt, Michaela Fiering, Wolfgang Jensen, Hans-Werner Panthel, Claus Poppenhusen, Regina Blätz, Wolfgang Dase, Klaus-Detlef Schnoor, Maren Sievers, Hartmut Hein, Harro Mehne, Heinz Lauenstein und Runa Borkenstein.

39 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Helmut Ihrens

    Meine Kindheit liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Schleigrenze, nämlich in Schwansen. Über etwa 50 Jahre lang lebe ich bereits arbeitsbedingt in Kiel, kann mich aber noch erinnern, das abgelichtete Haus zu kennen.
    Steht das Haus vielleicht in Kappeln an der Ecke Gerichtstr., direkt gegenüber der Feuerwehr ? Ist es die Fabrikstr. die zwischen der Feuerwehr und eben diesem Haus liegt ???

  2. Heinz Lauenstein

    Gaststätte (Ausspann) Isaack, Ecke Prinzen-/Arnisser Straße

  3. Dr.Wolfgang Mehne

    Isaak an der Ecke Arnisserstr./Prinzenstr.

  4. Hartmut Hein

    Gastwirtschaft Isaack Ecke Arnisser Strasse Ptinzenstrasse

  5. Maren Sievers, geb. Bonau

    Ich sag mal: Ecke Arnisser Str./ Prinzenstr
    Dort wo heute ein gr. gelbes Haus steht

  6. Klaus-Detlef Schnoor

    Isaack, Arnisser Straße 1

  7. Wolfgang Dase

    Die Straßenschilder sind sehr verräterisch. :)

    1. Wolfgang Jensen

      Weil man sie so klar und deutlich lesen kann. ;)

      1. Runa Borkenstein

        “ Chrrrrk tzzz pfffft krrrrrzzzt!!!“ :(

        1. Konrad Reinhardt

          Vielleicht brauchst Du eine neue Brille.
          Vor einigen Jahren konntest Du sie noch lesen.

          1. Regina Blätz

            Es stimmen immerhin 7 Buchstaben

        2. Wolfgang Dase

          Schau´ die Fenster in der Höh´, es entschwindet Zweifels Weh. :cool:

          1. Runa Borkenstein

            All die vielen guten Tipps: vielen Dank!
            Doch meine Erkenntnis daraus „eher schlank“.
            Die NichtlautMalerei, eher Ausdruck von Gefühl,
            brachte Unerwartetes hervor, recht viel…

          2. Runa Borkenstein

            eines mag vermelden ich nur
            von Gasthausnamen fand ich keine Spur:
            Arnisser Straße – Prinzenstrasse

      2. admin

        Das eine habe ich – als Beitrag zur allgemeinen Verwirrung – wieder lesbar gemacht. :lol:

        1. Konrad Reinhardt

          1950 jedenfalls hatte die Straße den Namen, den sie auch heute hat.

          1. Wolfgang Jensen

            Meine Oma (Jahrgang 1888) benutzte bis zu ihrem Tod 1976 diesen lesbar gemachten Namen, ebenso wie sie Roester Allee statt Schleswiger Straße sagte. Mit den neuen Namen konnte sie nichts anfangen.

          2. Konrad Reinhardt

            Wolfgang, Recht hatte Deine Oma. Ich bin auch dagegen, Straßennamen einfach so zu ändern.

  8. Wolfgang Dase

    Gastwirt Isaak

  9. Runa Borkenstein

    Ist das vieleicht der „Chotteskroog“, Mühlen- Ecke Querstrasse, wo jetzt der Parkplatz ist?

    1. Konrad Reinhardt

      Nein, aber dieses Haus steht noch, ist nur renoviert worden.

      1. Wolfgang Jensen

        Und über Generationen im Besitz einer Familie.

        1. Runa Borkenstein

          Und immer noch ein Gasthaus?
          Mein Butenkappelner KnowWhat riecht hier denn wohl nicht aus :)

          1. Runa Borkenstein

            reicht :(

          2. Regina Blätz

            Man kann auch in Häusern zu Gast sein, die nicht zwangsläufig Hotels sind. ;)

          3. Wolfgang Dase

            Die Straße steigt nach hinten an, was man leicht erkennen kann,
            fällt sie jedoch nach vorne ab, bringt es die Phantasie auf Trab. ;)

  10. Regina Blätz

    Ob das Foto von Bilderrätsel 331 wohl im Garten dieses Hauses aufgenommen wurde? Es ist zwar drei Jahre jünger, aber vielleicht bot man hier ja länger Quartier?

  11. Regina Blätz

    Prinzenstraße Ecke Arnisser Straße?

  12. Claus Poppenhusen

    Isaack

  13. Maren Sievers, geb. Bonau

    „Liebe Eltern!
    Dieses Haus ist unser Hauptquartier.
    Wir sind gut angekommen,
    im Schloß Gottorf haben wir Mittag gegessen.“

    Namen kann ich nicht lesen
    Vielleicht war das Hauptquartier Cafe Tange

    1. Heino Küster

      Das Nachtquartier von Heinrich ;-)

      1. Runa Borkenstein

        Ist das ein Heinorich-Tipp?

        1. Heino Küster

          Nö, kein Plan bisher ;-)

    2. Konrad Reinhardt

      Wir sind hir gut angekommen

  14. Hans-Werner Panthel

    Gasthaus von Hermann Isaack, Ecke Arnisser Straße und Prinzenstraße

  15. Wolfgang Jensen

    Das müsste die Gastwirtschaft der Familie Isaak Ecke Prinzenstraße / Arnisser Straße sein. Aber den speziellen Namen weiß ich (noch) nicht.

  16. Fiering Michaela

    Ecke Prinzenstr./Arnisser Str.

  17. Konrad Reinhardt

    Isaak, Ecke Arnisser – Prinzen- Straße

  18. Fiering Michaela

    Deutsches Haus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>