«

»

Dez 16 2017

Adventskalender 2017

203 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Heino Küster

    Runa heut unten rechts im Eck
    mit ihrem Liebling „Curry-Häck“.
    Echt lecker, was ich da seh.
    Heißt hier in Hessen Haschee…
    Einen schönen 3. Advent Euch Beiden.

  2. Wolfgang Dase

    Das Glas fast leer,
    die Uhr schlägt zehn,
    schon war es um den Lachs gescheh´n.

  3. Sabine Brunckhorst-Klein

    Das esse ich auch gerne. Bei unserem Lieblings-Italiener gibt es sie mit Bandnudeln in Sahnesauce.
    Buon appetito :)

    1. Regina Blätz

      Tolles Gericht, gab es aber nie in der Spieskammer. ;)

      1. Katr!n Wummel

        Nee, Spieskamer kocht Kartoffeln! Genau wie zu Hause ;-)

  4. Runa Borkenstein

    „mmh…“, so nach Duden korrekt,
    wenn`s einfach so richtig gut schmeckt
    man sich zum Schluss
    über Lippen, Teller und Finger leckt
    mit vollem Genuss

    FREIER Lachs ohne Zucht
    ist einfach ’ne Wucht

  5. Katr!n Wummel

    Lecker-Lachspasta :-) Mit Sahnesauce?
    Ein delikates Adventswochenende wünsche ich dir und uns allen SZReisenden!

  6. Heino Küster

    Danke, Euch allen :star: :star: :star: für die Kommentare und Wolfgang D.: nicht Fleisch- sondern geräucherte Bauernmettwurst ;-)

  7. manfred rakoschek

    Sagt ein Schwein zum anderen: „Es ist Wurst, was aus uns wird!“

  8. Wolfgang Dase

    Sabine, den Großen Hans werde ich auch einmal probieren. Schaut ja lecker aus, zumindest auf den Bildern in den Küchenwebsites. ;)

  9. Runa Borkenstein

    Erst ran an den Speck
    dann geht’s um die Wurst
    mit Brätkringelbeißen
    und Flens für den Durst :)

  10. Wolfgang Dase

    Aha, Heino, Fleischwurstringe. Die schauen ganz danach aus, daß sie schmecken.

  11. Sabine Brunckhorst-Klein

    Das sieht sehr professionell aus, Heino.
    Der Meister gibt nur noch Hilfestellung ;)

  12. Hans-Werner Panthel

    Soweit ich das erkennen kann, gilt diesmal nicht die alte Schlachterweisheit: Je feiner, desto gemeiner.

  13. Maren Sievers, geb. Bonau

    Nicht nur Schinken, sondern auch Wurst……lecker.
    Da hat sich das Seminar ja gelohnt.
    In den meisten großen Metzgereien darf heute ja keine Betriebsfremde Person ohne Gesundheitszeugnis mehr rein, da gibts viel zu viele Auflagen. (Weiße Kleidung, Kopfbedeckung etc.)
    um so toller, dass es so was noch gibt.

  14. Katr!n Wummel

    Selbstgemachte Wurst! Ok, jetzt bin ich wirklich neidisch!!!

  15. Regina Blätz

    Salmis, Kohlpudding, Makrele verpasst , dabei würde mich wirklich interessieren, wo es Marabouschokolade mit Lakritz gibt, (bei Ikea nicht, da war ich erst).
    Davon ab, alles lecker, wenn auch nicht unbedingt zusammen :/ .

    1. Katr!n Wummel

      Bei Famila :-)

      1. Regina Blätz

        Danke, Katrin, muß ich hin!

  16. Heino Küster

    Hallo Sabinchen, sehr sehr lecker, gehört auch zu unseren Lieblingsspeisen :!: Allerdings wie schon erwähnt ohne Brot/Toast/Zwieback oder ähnlich. Aber laut Uli mit 7 Eiern und KARDAMOM ;-) Genieße die Vorweihnachtszeit und lass IHN Dir schmecken…

    1. Regina Blätz

      Hallo Sabine, nachdem ich letztes Jahr mit einen selbstgemachten Plumpudding zu Heiligabend reingefallen bin, werde ich mich von Dir inspirieren lassen und einen soliden norddeuutschen Großen Hans ausprobieren. Schmeckt sicher besser!

  17. Konrad Reinhardt

    In den Kartoffelferien war ich viel mit Kartoffelsammeln bei den Bauern in der Umgebung beschäftigt, um mein Taschengeld aufzubessern. Außer dem Geld gab es normalerweise auch ein ordentliches Mittagessen, so auch den Großen Hans. Auf Gut Roest gab es kein Essen und die schlechteste Bezahlung, gut war es immer bei den normalen Bauern.

  18. Runa Borkenstein

    Leise glücklich, liebe Sabine,
    blickst Du angesichts der Vorfreude auf lütt Hansine.
    Hier im nördlichen Land zwischen den zwei Meeren
    mag derlei Gerichte wohl keiner entbehren.
    Menschen vom Bodden sind da eher krüsch
    sind auch irritiert bei Gerichten wie Schnüsch…

    Milch mit Mehl und Mehl und Mehl
    steht das auf dem Stundenplan, ich im Kochunterricht fehl.
    Steckt wohl auch in den Genen, der fette Fisch,
    gebraten, geräuchert oder auch grün, blau oder frisch.
    Bei einer Zutat vom Hans bin ich allerdings dabei:
    dem NaturWunder nämlich, dem göttlichen Ei.

  19. manfred rakoschek

    tut mir ja schrecklich leid, lieber hans,
    ich esse heute sprotte mit schwanz.
    egal wer dich rief:
    bist nicht attraktiv.
    wir essen zu weihnachten gans.

    das ist zwar nicht so gaaans vegetarisch
    und für veganer fast schon ein backfisch,
    doch kann der koch sagen:
    ihr müsst mich nur fragen,
    dann liefer ichs euch auf den tisch.

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      Großer Hans?
      Kleine Fische?
      „Gegessen wird, was auf den Tisch kommt“ – so hieß es leider ;) damals.

  20. Wolfgang Dase

    Ganz genau! Spaghetti Bolognese schmecken immer. Auch ohne Löffel. :)

  21. Runa Borkenstein

    MAnfred und MAkrele
    ein Herz und eine Seele
    fing einst mit Bume’rang er sie frisch
    kommt nun sie golden auf den Tisch
    die kleine silbrige Küstenfisch‘

  22. Holger Petersen

    Sag Mehlby nie Adele
    ohne eine Fleckmakrele!
    Veggies nehm` an deren Stelle
    lieber eine Vleckvekrelle :) .

  23. Heino Küster

    Einen schönen Advent unserer Makrele! Ich würde sie füttern und nicht futtern ;-) Das halte ich wie mit den Pilzen: ich toleriere, dass andere so etwas essen ;-)

    1. admin

      Das Schwein ist uns ja auch viel ähnlicher. Die genetische Übereinstimmung mit dem Menschen liegt bei 98% :!: Deshalb kommt es inzwischen sogar als Organspender in Betracht. Da wird die Leber dann nicht verzehrt, sondern verpflanzt. :evil:
      Was macht eigentlich dein Schinken? Immer noch am Chillen? :lol:

      1. Runa Borkenstein

        Wegen dieser genetischen Übereinstimmung
        soll es ja wohl auch so sein,
        dass man Gerne-Schweinefleisch-Essern ansehen kann,
        weiche Körperpartie vom Schwein sie besonders gerne verzehren…
        (laut H. Reckeweg: Schweinefleich und Gesundheit)

        1. Heino Küster

          Und sei es an der Charakterprägung ;-)

        2. Katr!n Wummel

          Und wie ist es mit Gänseverzehrern :twisted:
          Ein sehr interessanter Ansatz … was essen strohdumme Menschen ;-)

      2. Heino Küster

        Wir holen ihn am Sonnabend ab ;-) Dann ist er freigegeben zum Verzehr. Und die Ähnlichkeit der Gene ist interessant. Geschmacklich kann ich es nicht beurteilen :mrgreen:

        1. Heino Küster

          Wie ich Dich kenne, willst Du ein Foto vom Eigenprodukt ;-)

          1. admin

            Das kommt dann als Bonus in den Adventskalenderversand. ;)

  24. Katr!n Wummel

    Mein Fetisch ist der Seefisch :-)
    Markrele mag ich auch sehr gerne aus dem Backofen.

  25. Sabine Brunckhorst-Klein

    Heute gibt es wieder Fisch :)
    Liegt es daran, dass sie vor der Kappelner Haustür herum schwimmen?
    Oder an Fiete Föh?
    Egal – geräuchert schmecken sie mir am besten.

    1. Runa Borkenstein

      Wurde eigentlich in Winnemark geangelt oder gefischt?
      Die Fische schwimmen in der Schlei dort doch auch direkt vor der Haustür.

      1. Heino Küster

        Nein, nur gemangelt oder gewischt :-)

        1. Runa Borkenstein

          :star: :star: :star:

        2. Sabine Brunckhorst-Klein

          :) :)

      2. Sabine Brunckhorst-Klein

        Ich denke, das geschah eher vom Boot aus als vom Ufer ??

  26. Konrad Reinhardt

    Ganz mein Geschmack !

    Bei uns damals gab es Krokodil. Das war so etwas Ähnliches. Den Namen hat mein Vater vor über 100 Jahren in seiner Kindheit kreiert.

  27. Sabine Brunckhorst-Klein

    Der steht auf meiner SZR-Nachkochliste jetzt ganz weit oben.
    Leckerer Kohlpudding (bei uns waren es Kohlrouladen mit Kartoffelpürree).
    … längst vergessen, jetzt wiederentdeckt :)

    1. admin

      Dann empfehle ich dir dringend, keinen normalen Weißkohl, sondern sog. Ur-Kohl wie „Jaroma“ oder „Ackerpille“ zu benutzen. Der besitzt eine lockere Struktur, d. h. die Blätter lassen sich auch im Rohzustand sehr gut lösen, er riecht nicht bei der Zubereitung, ist leicht verdaulich und bläht nicht nach dem Verzehr. :)

  28. Maren Sievers, geb. Bonau

    Kohlpudding liebe ich…..

  29. Heino Küster

    Sehr gelungen, dieser Kohlschmauß!
    Die Formgebung der Kohlblätter mittels Deines Kopfes hat sich gelohnt :!: :mrgreen:
    „Ist fatal, bemerkte Schlich. He he, aber nichts für mich!“

  30. Runa Borkenstein

    Oh, du köhliche
    Weihnachtszeit
    Essen für Fröhliche
    manch Koch nach Frischluft schr…

    1. admin

      Es ist ganz einfach, aber doch:
      Nach Frischluft schreit so mancher Koch
      und ist des Kohldufts überdrüssig.
      Dies ist jedoch ganz überflüssig,
      weil es beim Kochen gar nicht roch!

      1. Runa Borkenstein

        Vielleicht ist unsre Abzugshaube
        gegen den Dunst ne taube.

        1. admin

          Das g’rade ist ja hier die Kunst:
          Kohl zu kochen ohne Dunst(abzugshaube). ;)

          1. Runa Borkenstein

            Ohne einen blassen Dunst kochen :?:

            1. admin

              Wo ein Weg ist auch ein Wille:
              Nimm einfach nur die Ackerpille! :!:

            2. Runa Borkenstein

              Nee, bei uns gilt:
              wo jemand seine allwöchentliche Gemüsekiste
              in Teilen bei seinen Eltern im Kühlschrank entleert,
              bevorzugt Kohl, und jene Eltern die gute alte Nachhhaltigkeit in den Knochen haben,
              gibts zwar keinen WillenWeg
              aber so Sachen wie Veg-Kohlrouladen
              mit „Sojaschnetzelhackfüllung“ :cry:

          2. Wolfgang Dase

            Kohlpudding hat meine Oma auch gekocht. Toll diese Erinnerungen.

  31. Heino Küster

    Oh weh, die Tücke der Technik – haltet durch! ;-)

    1. admin

      Nix Technik :( – reine Schludrigkeit :evil: . Habe am Montag einfach vergessen, die nächsten Fenster freizuschalten.
      Aber jetzt geht’s wieder. :lol:

  32. Fiering Michaela

    Ich seh nix :(

    1. Runa Borkenstein

      Ich seh nur dies
      allerdings in ’nem Weiß-Karton, fies:

      „Not Found
      The requested URL /Advent/fenster/12167.htm was not found on this server.“

      Maybe it`s the disturbing ping-pong-nerver :(

      1. Fiering Michaela

        you`re right

        1. Katr!n Wummel

          Ich bin sehr froh, dass ich 2 weitere Adventskalender habe, um dieses einschneidende Erlebnis halbwegs verkraften zu können :?:
          Aber vielleicht ist es auch nur ein admin-Trick, um die Vorfreude zu vergrößern ;-)

          1. admin

            Das könnte man bei dieser Konstellation tatsächlich fast meinen. :) War aber wirklich keine Absicht.

  33. manfred rakoschek

    die augen aus lakritze
    sind allererste spitze!
    da freuen wir
    uns: sie sind HIER
    zu überhaupt nichts nütze

    wie viele tage bitte schon
    lebt admin in dem schwarz-karton?
    wer holt ihn raus?
    die kirchenmaus?
    die fiel doch in ’ne pfütze

  34. Sabine Brunckhorst-Klein

    Die roten und schwarzen Salmis … :) :)
    Sie haben meine erste Schwangerschaft intensiv begleitet. :)
    Lutschen oder kauen? Geschmacksache.
    Liebe Grüße!

    1. Katr!n Wummel

      Mit oder ohne Leberwurst? Mein lieber Mann hat, als seine Mutter mit ihm schwanger war, Lakritz mit Leberwurst bekommen. ;-)

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        bei mir gab es die pur, dafür um so mehr :)

  35. Maren Sievers, geb. Bonau

    Guten Morgen Katrin.
    Schöne Adventsgrüße nach Norderstedt

    1. Runa Borkenstein

      …auch keine Apotheke ohne
      die rote, schwarze Lakritzbohne.
      Vom Jahrmarkt Salmilollis, -silberlinge
      für Zahnwurzeln, gar fürchterliche Dinge.
      Grade ruft es aus dem Memoiren-Keller
      „Weihnachten gab`s statt Schoki
      Weingummi und Lakritz auf meinem bunten Teller“

      1. Katr!n Wummel

        Ach, so ein Teller hätte mir gefallen :-)
        Kennt ihr eigentlich die Salmi-Schokolade von Marabou?

        1. Runa Borkenstein

          Dann lässt uns der SZR-Adventskalender-GAU
          ein wenig Zeit für andere Wichtigkeiten.
          Nee kenn ich nicht, diese Salmi-Marabou.
          Ich bin derzeit eher auf der Suche nach dem echten Lakritz.
          Also, nach einem, das so wie DAMALS schmeckt…

  36. Sabine Brunckhorst-Klein

    Hallo Dietrich,
    erste Spaghetti-Versuche unserer Kinder führten zu ähnlichen Ergebnissen ;)
    Trotzdem sind sie lecker und als Kinder-Mahlzeit immer wieder gerne gesehen.

  37. Katr!n Wummel

    :lol:
    Spaghetti sind gar, wenn sie an der Wand kleben bleiben ;-) Oder?

    1. Katr!n Wummel

      Genau genommen kenne ich das aus meiner Kindheit gar nicht. Da gab es ganz selten mal „Nudeln mit Tomatensauce“ … ein himmelweiter Unterschied. ;-)

    2. Dietrich von Horn

      Und beim heutigen Spaghettikochen nicht vergessen, am Montag bei Gosch oder Kock das neue Buch kaufen: „Oma, Opa, kann ich ein Eis?!“
      Wenn nicht mehr in Kappeln wohnt, einfach zur nächsten Buchhandlung gehen und nachfragen.
      Man weiß es ja nicht, vielleicht ist nächste Woche die erste Auflage verkauft und dann steht man ohne da. Wer will das schon. Jetzt so vor Weihnachten, zu ärgerlich wäre das.
      Schönen Sonntag!

      1. Maren Sievers, geb. Bonau

        Spaghetti lecker auf einem Teller mit Hahn und Henne Design?

        1. Regina Blätz

          Und mit einem kleinen Löffel gegessen steigert sich die Nahrungsaufnahme zur Königsdisziplin des Nudelessens. Wird nur durch den Verzehr von Makkaroni übertroffen.
          Dann doch lieber kleine Busse.

          1. Runa Borkenstein

            Nun endlich auch zu Türchen zehn,
            wo Loriots Enkel zu sehn.
            `Da soll’s Spaghetti für uns regnen`,
            Lametti dem Advent begegnen!
            Wie lecker, mit der wärmend roten Soße,
            Genuss für Kleine und für Große :oops:
            (der Spaghetti-Bolo-Smiley)

  38. Heino Küster

    Jetzt hatten wir gestern so schön über Kartoffelsalat und Würstchen gesprochen, allein mir fehlt noch ein Name dazu, um einen schönen Advent zu wünschen ;-)

  39. Sabine Brunckhorst-Klein

    Über dein strahlendes Lachen freue ich mich jedes Jahr wieder an dieser Stelle.
    Ich glaube, dass der Brotpudding ein naher Verwandter des „Großen Hans“ ist, und dann war das auch einer meiner großen Favoriten der Kinderzeit. Mit Saftsoße war er etwas Süßes für die Seele, … lecker
    Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest :)

    1. Heino Küster

      Ich glaube, der Brotpudding ist eher nah beim „Kirschmichel“, den es hier in Hessen als Auflauf gibt.
      Der Grote Hans ist ja eher, zumindest bei uns zuhause, eine „brotlose Kunst“ ;-)

      1. Konrad Reinhardt

        Mit den freilaufenden Eiern muss er wohl schmecken :P

        1. Runa Borkenstein

          Eine lustige Adventsgesellschaft, liebe Michaela,
          die sich da bei Dir zum Brotpudding eingefunden hat.
          Als hättest Du es geahnt, strahlst Du pure Vorfreude aus:
          der hessische Kirschmischel babbelt
          de Grote Hans sabbelt…
          und Jürgen fragt „Wat wüllt ji drinken?“
          bevor alle im Raum im Essen versinken.
          Gute Frage, was passt wohl dazu so richtig prima?
          Nicht Flens und nicht Rum, auch kein Glühwein! Vielleicht Retsina :)

          1. Fiering Michaela

            Retsina sollte ich mal probieren, aber das schmeckt bestimmt nicht dazu. ;)

            1. Runa Borkenstein

              reimt sich aber fast…
              Ich habe tatsächlich keinen blassen Schimmer
              von Brotpudding (und von den anderen beiden Buben auch nicht)

      2. Sabine Brunckhorst-Klein

        Aber: Mein Großer-Hans-Rezept hat statt Brot Zwiebäcke drin, und das nicht zu knapp :?

        1. Regina Blätz

          Brotpudding kenne ich leider auch nicht, nur die herzhaft Variante vom Großen Hans, die ich als Beilage ( wie einen Semmelknödel) mit einer Pilz-Speck-Soße esse. Ich hoffe ich bin hier nicht auf dem Holzweg. Werde mich bei Chefkoch schlau machen, denn Michaelas freudiges Gesicht lässt auf was leckeres schließen.

          1. Katr!n Wummel

            Chefkoch war gestern – heute gibt es doch SZR! :-)

            1. Runa Borkenstein

              Wieso, Katrin ?
              Hab ich hier irgendwo die neue Rubrik „Rezepte“ übersehen?

            2. Katr!n Wummel

              Na, es gibt ja den 2017-Adventkalender! :-D
              Aber vielleicht reicht es für eine neue Rubrik? Ist ja auch ein Stück kulinarischer Zeitreise.
              Ich hätte da noch ein altes Rezept für braune Kuchen (mit 1 Lot Pottasche) und eines für Apfelsemmel (3 gehäufte Teller Apfelschnitzel). Ausserdem habe ich das Glück, ein altes Exemplar von Davides Kochbuch „geerbt“ zu haben, in dem es kaum ein Kuchenrezept mit weniger als 12 Eiern gibt ;-)
              Andererseits hoffe ich immer noch auf ein Rezept für den dicken Angler Schnüsch …

            3. admin

              Potasche! Wenn man die mal als Kind beim Kekse backen „geschüffelt“ hat, wird man dieses Aromaerlebnis nie wieder los.
              Vor einer Woche haben wir nach Traditionsrezept meiner Mutter aus den Fünfzigern den Teig vorbereitet und am Sonnabend braune Kekse gebacken. Wir haben zwar etwas weniger als 1 Lot Potasche verwendet (für eine Menge von 3 Blechen mit insgesamt etwa 100 Keksen), aber das Backen mit dieser Zutat ist grundsätzlich nicht jedermanns Sache, da spätestens nach 8 Minuten dieser typische beißende Geruch die ganze Küche einnimmt. Den Keksen verleiht diese Ingredienz allerdings den entscheidenden Kick.

  40. Katr!n Wummel

    Döör neegen (hoffentlich richtig geschrieben?)
    Mein erster Gedanke: Oje, Brotsuppe! Gab es bei den Angler Großeltern zum Frühstück… mit Schwarzbrot drin und war ziemlich sauer.
    Erst der zweite Leseversuch offenbarte mir denn den Brotpudding :oops:
    Ich weiss gar nicht genau, ob es den bei uns gab. Aber an die Groten-Hans-Form kann ich mich sehr gut erinnern! Ob du mir/uns das (Angler) Rezept dafür gibst? Zusammen mit eventuellen Geheim-Tipps&Tricks? Und möglichst nicht mit Angaben aus Urgroßmutters Rezeptsammlung wie „für 1 Groschen Butter“ ;-)

    1. Heino Küster

      Moin Michaela, leckere Sache, brauchen auch das Rezept, unbedingt ;-) Email hast Du ja von uns. LG und auch Euch eine schöne Adventszeit! Uli und Heino

      1. Heino Küster

        Danke ;-)

    2. Fiering Michaela

      Dann brauche ich deine Email Adresse. Vielleicht über Achim???

  41. Runa Borkenstein

    Türchen 8
    Der Klassiker in Schleswig-Holstein
    so einfach und schmackhaft kann festliches Essen sein.
    Der Hauptgang war Kirche und auch Geschenke
    und anderntags gab`s dann Rotkohl mit Ente
    oder vielleicht auch ne jutjebratne Gans
    zum leuchtend warmen Lichterglanz.

  42. Wolfgang Dase

    Wenn´s Wasser still im Topfe simmert
    und die Kerze flackert, schimmert,
    dann ist wieder Weihnachtszeit.
    „Wurst“, sag´ ich, „sei Du bereit“.

    1. Hans-Werner Panthel

      Unser Favorit war seinerzeit die Wurst von Schlachter Jessen. Surms Würstchen platzten schneller, zu viel Wasser in der Wurstmase wurde vermutet.
      Letztendlich adelt dieses Gericht das Weihnachtsfest. Oder ist´s umgekehrt?

  43. Sabine Brunckhorst-Klein

    Das ist doch ein hausfrauen-freundliches Gericht. Wie genial :)
    Auf dem Lande musste oft nach Stollen am Nachmittag abends noch ein aufwändiges Festmahl (Karpfen oder Konsorten) mit kalorienreichem Nachtisch auf dem Tisch stehen. Auf den Bauernhöfen, die ich kenne, war Weihnachten traditionell das Fest der Völlerei.
    Wie viele Landfrauen wären bei deinem Foto neidisch geworden ;)
    Guten Appetit

  44. Katr!n Wummel

    Oh Schreck: Wo ist das Flens??? ;-)

  45. Maren Sievers, geb. Bonau

    Endlich Zeit zum Türchen öffnen: Nr 6-8 an einem Tag
    und so verschiedene Gerichte /Gedichte.

    Habt Ihr ausser Kochen noch andere Hobbies?????

    1. Fiering Michaela

      Wenn man noch keine Ahnung hat, was es zum Essen geben soll, dann hilft der Adventskalender.

      1. Runa Borkenstein

        Der SZR-Adventskalender bringt uns jedes Jahr dazu,
        dass wir uns mit einem weiteren Hobby outen.

    2. Regina Blätz

      @ Maren: ja, essen! :)

  46. admin

    kAALauer und Gedichte,
    das Versmaß scheint Geschichte.
    Wie seinerzeit der alte Fritz
    steht dafür hier und heut‘ der Witz
    niemals zu Gerichte.

    Wer’s kann wie anno dazumal –
    wenn‘s auch nur wenig‘ an der Zahl –
    mag gern sich hier ergießen
    und Reime lassen sprießen.
    Der Rest ist mir egAAL.

    1. Runa Borkenstein

      ACHTUNG:
      Diese gesamte Kommentarseite
      kann Spuren von Rechtschreibfehlern enthAALten.

    2. manfred rakoschek

      und noch einer aus dr.buhtz zeiten:

      there was a man from antigua
      whose wife said „oh dear, what a pig you are“.
      he replied „oh my queen
      is it manners you mean
      or did you refer to my figure?“

      also jungs (und mädels): haut maßvoll rein und nicht nur die maß voll rein

  47. Heino Küster

    Immer wieder gern, nein, gerner,
    isst Pfannekuchen uns‘ Hans-Werner.
    Selbst gemacht, perfekt gelungen,
    Hans-Werner hat sie selbst verschlungen,
    bevor noch einer kommt und mitmacht.
    Advent, Advent, Advent – Oh wie lacht :mrgreen:

  48. Wolfgang Dase

    Milch, Eier, Mehl, Salz und Zucker,
    man muß nicht lange suchen,
    umgerührt, `rein in die Pfann´,
    fertig ist der Kuchen.

  49. Konrad Reinhardt

    Hans-Werner, wer mochte sie nicht? Besonders wenn sie mit Süßem gefüllt waren!

    1. Regina Blätz

      Was heißt hier mochte? Mit Apfelringen für mich heute noch ein Hit.

      1. Katr!n Wummel

        Oder Sourcreme und Räucherlachs! Geht bestimmt auch mit Aal ;-)

        1. Runa Borkenstein

          Ich wär auch für deftig:
          Käse und Kräuter so richtig kräftig.
          Für unser Adventsmenu passt jedoch besser:
          Bratapfel, Zimt und Zucker, liebe Pfannkuchenesser.

        2. Hans-Werner Panthel

          Bitte gerne her mit Vorschlägen, was sich alles bei Pfannkuchen warm und kalt zum Belegen und Einrollen anbietet. Die Urform in süß wird von mir allerdings wirklich verschlungen.

      2. Sabine Brunckhorst-Klein

        … oder mit Zimt und Zucker,
        dann wird`s noch weihnachtlicher :)

  50. Heino Küster

    Butterbrot und Räucheraal,
    das ist nicht die Qual der Wahl,
    das ist „savoir vivre“ par Excellence. :!:
    Für Runa und Christfried zum Ankunftsfest,
    nur Fietes Aal ist allerbest.
    Dazu „ein Flasch Flens“ für die Balance.
    :star: :star: :star:

    1. Runa Borkenstein

      …sooo schön geriemelt, gar geschrieben,
      Schulzeitreisen zum <3

  51. Regina Blätz

    Hmm, Runa! Räucheraal zum Fest, gute Idee. :P (Das bedeutet nicht Zunge-raus-strecken sondern Lippen-lecken)
    Allen einen schönen Nikolaustag !!

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      Ja, der berühmte Aal aus Kappeln-
      … und so lecker angerichtet von dir, Runa :)
      Das sieht wirklich gut aus !!!
      Ich wünsche euch beiden eine gemütliche Vorweihnachtszeit

      1. Wolfgang Dase

        Es ringelte und kringelte sich in der schönen Schlei,
        ein Aal oder auch zwei.
        Die wurden Fischers Beut´. –
        Und wenn sie nicht geräuchert sind, dann ringeln sie noch heut´.

        Runa, einen guten Appo und eine schöne Zeit wünsche ich Dir.

        1. Runa Borkenstein

          Ja, so machen wir das, gemütlich und lecker.
          Der Weihnachtsaal 2017 von Föh ist schon bestellt …

  52. Konrad Reinhardt

    Das gibt ja dann wohl ’ne ordentliche pot luck party. :P

    1. Runa Borkenstein

      Das ist das traditionelle mecklenburgische Heiligabendessen,
      allerdings inzwischen ergänzt um düt und dat…
      z.B. um „Vegarnelen“ für die new food generation, also fish&tofu-luck-party.

      1. Konrad Reinhardt

        Gibt’s denn auch Vegaale?

        1. Holger Petersen

          GuteFrage!
          Und ich plädiere für einen Veringszaun für die Veringstage!

          P.S.: Sage SZR nie Gut Nacht
          ohne Wecker auf halb Acht!

          1. Konrad Reinhardt

            Meinetwegen gerne: Veringszaun und Veringstage

            1. Runa Borkenstein

              Da habt Ihr ja was in Gang gesetzt,
              Bilder von Vischen…
              mehr sag ich nicht, jetzt.
              Und: Patente, Patente,
              schnell, bevor jemand anders sie kennte :)

  53. Regina Blätz

    Noch ’n Toast, noch ’n Ei, noch ‚ Kaffee, noch ’n Brei……..
    Es geht nichts über ein gemütliches Frühstück. Das Müsli sieht nach viel Vorbereitung und Nährwert aus.

  54. Holger Petersen

    Mich hat die Optik des Tellers Nr.5 irgendwie an Backobst erinnert. Das erfreute sich bei uns Kindern zwar nicht besonders großer Beliebtheit, kam aber trotzdem gelegentlich auf den Tisch, vermutlich vorzugsweise nachdem die Weckgläser aus der vorherigen Ernte erschöpft waren.
    Ich muss übrigens dringend mal wieder deine Scheibe aus 1967 auflegen: Merci noch einmal!

  55. Runa Borkenstein

    „Morning has broken“, Katze im Ohr,
    das gibt schon die Deutung der Leckerei vor:
    Müsli
    im Büsli?
    Ein Zweifel nagt,
    und die Bildanalyse sagt:

    das Helle im Unteren scheint mehr ein Brei,
    Porridge oder Milchreis, naja, einerlei.
    Dann Rosinen, Apfelstückchen
    und als Häubchen, oh oh, „Eckehards Glückchen“:
    große Hälften von den Früchtchen der Plum
    eingelegt in den guten nordischen R _ _.

    (Einsilbig, und mit 54% brennts,
    das Brüderchen von Flasch-FL_ _ _ .)

    1. Eckehard Tebbe

      Hier wird ja wieder gereimt, was das Zeug hältt … da kann ich momentan nicht mithalten.
      Also, um genau zu sein: 20 Jahre ist es nun schon mindestens so: Banane, Apfel oder ähnliches, dann Joghurt, Rosinen, massig Körnerkram und obenauf Kirschen, Pflaumen, Stachelbeeren …, was eben so im Haus ist. Und wenn’s mal nicht frisch ist, dann muss ein Glas herhalten. Ist in der Regel ein guter Start …

      1. Heino Küster

        Lieber Eckehard, ich probier es nicht im Reim, sondern mit der Übersetzung des Titels: „Am Morgen erbrochen“. Das erklärt Holgers Backobstphobie! Weiterhin eine kulinarisch gehobene Adventszeit ;-)

  56. Runa Borkenstein

    :star: :star: Bevor ich mich Türchen 5 widme,
    muss ich erst mal meine Freude über die vielen Überraschungen
    zusätzlich zu den so wunderbar unterschiedlichen „amuse-gueules“ bekunden.
    Fröhliches Adventsbasteln mit Nudeln und Wörtern! :star: :star:

  57. Sabine Brunckhorst-Klein

    Gestern noch die Currywurst
    und heute dann das Müesli
    das gibt sicher Dudler-Durst
    und keine kalten Füßli

    das sieht sehr sehr lecker aus :) :) :)

  58. Wolfgang Dase

    Die Nacht war kurz, der Morgen graut,
    Gedanken noch verhüllt,
    doch welche Freud´, ich glaub´ es kaum,
    der Teller ist gefüllt. ;)

  59. Heino Küster

    Moin Mani, ick bün total verleeft in dien Miniaturenbillers. Un nu fangt se ok noch an un backen ;-)
    Un denn ward de Koken blank schüert mit Feudel un Leuwagen. Un de lütten Krümels komen morgen in den Bütel vun’n Huulbessen. Hauehaueha, wat’n Ackewaars :!:

  60. Holger Petersen

    There was a boy called Manni,
    he bit in a cake of honey.
    To his surprise
    there came out some mice:
    his wife had to call a Sani

    1. manfred rakoschek

      a very fine limerick
      appeared to the digicams CLICK.
      the boy shouted: „mama,
      das is doch der hammer,
      ich will jetz ein neues stück!“

    2. manfred rakoschek

      sie sagte: du kannst ja versuchen,
      ein anderes rätsel zu buchen.
      sonst rat ich dir: SCHLAFE,
      zähl vorher noch schafe,
      vielleicht träumst du ja von dem kuchen.

    3. manfred rakoschek

      lesen die schulzeitreisen
      lauter leute mit meisen?
      es drängeln sich hier
      neben pudding und bier
      noch viele leckere speisen.

  61. Regina Blätz

    Mein Kopf ist gerade wegen Renovierung (Hausflur) geschlossen. Wie entspannend, sich zwischendurch in den Nudelbus zu setzen und durch die Lieblingsspeisen der Mitreisenden zu klicken. Beim Wackelpudding dachte ich sofort ans Nachkochen. Almdudler und selbst gemachten Schinken stell ich mir auch sehr lecker vor. Für Honigkuchen ist ja gerade die richtige Saison.

  62. Sabine Brunckhorst-Klein

    Hallo Manfred,
    ich hoffe, dass du den Kampf gewinnst!
    Eine fröhliche Vorweihnachtszeit wünsche ich dir mit vielen neuen Gedichtchen ;)

  63. Runa Borkenstein

    Ist das nun Karius
    oder Baktus
    der Zwerg
    auf dem braunen Berg?

    Der andere oder der eine
    ruft aus jenes Riesen Mund, ich meine
    zu hören: „Ho, ho, ho
    nigkuchen. Weihnachtszeit macht jeden anders froh.“

  64. Wolfgang Dase

    Ein Stück vom Honigkuchenpferd ist schon einen Bissen wert.

  65. Wolfgang Jensen

    Nr. 4 erinnert mich an „Gullivers Reisen“ ;)

    1. Katr!n Wummel

      Stellt sich die Frage, wie die Eier für den Kuchen aufgeschlagen wurden … ;-)

  66. Konrad Reinhardt

    Kohlrouladen mit Wackelpudding, Schinken mit Honigkuchen und dazu Almdudler. Gute Mischung! Mal sehen was uns noch so erwartet?

  67. Wolfgang Jensen

    Jetzt mal ein ernsthafter Kommentar. Hat sich jemand schon gefragt, was die kleinen Busse als Bildhintergrund zu bedeuten haben?
    Ich wünschen allen SZ-Reisenden eine besinnliche und schöne Adventszeit.

    1. Runa Borkenstein

      Hab ich, Wolfgang,
      mit dem Ergebnis:

      Symbol „Reisen zur Schulzeit im Bulli“
      60er Jahre, Achim und … und _ _ _ _.
      Verpflegung dabei: meistens NUDELN,
      hier auf grünem Papier, dazu was zum DU _ _ _

    2. Heino Küster

      Fernreisebusse natürlich ;-) Gruß aus Brüssel…

    3. Konrad Reinhardt

      Ist wohl der SZR-Bus, unser Reisebus mit Achim als Reiseleiter und Fahrer.
      Wünsche allen Insassen alles Gute für die Adventszeit!

    4. admin

      Für die diesjährige Fenster-Dekoration wollte ich gern – passend zum Thema – statt Sternenhimmel etwas mit Lebensmitteln machen.
      Nachdem wir kürzlich die Sendung „Pasta Palatina“ gesehen haben, hatte Hanna die Idee mit den „Schulzeitreisebus-Nudeln“. Die haben wir auf grüne Pappe drapiert, fotografiert und eine Endlos-Tapete daraus gebastelt.

      Gute Reise PastaGute Reise Pasta

      1. Fiering Michaela

        Ganz tolle Idee !!!!! :)

        1. Wolfgang Jensen

          Finde ich auch !!!! :)

          1. Wolfgang Dase

            Geht das auch mit Flens? :)

            1. Runa Borkenstein

              Könnte man bei NudelmaXx bestellen :developer:

            2. Regina Blätz

              Was für eine schöne Idee mit den Nudeln!
              Allerdings, kleine Flensfläschchen in der Suppe könnte ich mir auch vorstellen. ;)

            3. admin

              Wenn du gern beides hättest, kannst du ja auch die Suppe aus der Flasche trinken! :mrgreen:

      2. Sabine Brunckhorst-Klein

        Ja, Nudeln…
        dann erklärt sich auch die ungleichmäßige Kontur der Reisebusse :)
        Ich finde Hannas Idee auch großartig

  68. Wolfgang Dase

    Genau, diesen Nachtisch kenne ich als Wackelpeter oder Götterspeise… gab´s in grün, rot und gelb und nur an Sonntagen.
    Einen schönen Adventsabend wünsch ich Dir.

  69. Sabine Brunckhorst-Klein

    Froschgrüner Wackel-Dackel,
    eine schöne Erinnerung: Es war die erste Speise, die ich selbst zubereiten konnte.
    Lass sie dir schmecken und genieße des freien Sonntag. Alles Liebe!

  70. Heino Küster

    Moin Maren! Einen schönen 1. Advent wünschen wir in die Heimat. Und Runa kann ja mal mit ihrem heißen Freiballon voller Flens zu Dir rüberfahren… ( ;-) ja, Runa, die Dinger „fahren“ ;-) )

    1. Runa Borkenstein

      … ja nee, is klar Heino!

      Hier steckt der einzige „Transferfehler“
      vom in der (echten) Vollmondhelle erdachten Reim
      zum in der Morgenstunde dann zu Bildschirm gebrachtem.
      Eigentlich sollte es „heran gleitet ein Heiß’…’Ballon“ werden. :developer:

      Wir wohnen übrigens an einer Ballon-Route,
      die besonders zur Kieler Woche beFAHREN wird.
      (rätselhaft: diese Sparte nennt sich „Balloon Sail“)

  71. Runa Borkenstein

    Das passt ja wunderbar zu diesem 1.Advent!
    Unsere Schmetterlingsflieder“tanne“
    ist in diesem Jahr so voller grüner Blätter,
    dass die Lichterkette darin fast verschwindet!

    fröhlichen Advent nach Köfö
    (oder auch: frühlüchün … Küfü)

    1. Maren Sievers, geb. Bonau

      Allen einen schönen Advent

      Ja früher als wir Kinder klein waren gabs öfter so`n künstliches Wackelzeugs

  72. Katr!n Wummel

    Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen …
    Trotzdem wohl auch nichts für Veggies ;-)
    Liebe Grüße!

  73. Wolfgang Dase

    Der Senner sitzt im Rom,
    möcht´ dort zu Abend essen.
    Bekommt dort Wein und Nudeln,
    er würd´ so gerne dudeln,
    Daheim auf seiner Alm.

    .

    1. Katr!n Wummel

      :lol:
      Aber welche Gedichtform ist das? Limerick :?:

      1. Wolfgang Dase

        Hat nicht ganz geklappt. Sollte aber einer werden. :)

        1. manfred rakoschek

          ein hund sucht in gassen und winkeln
          ein stilles plätzchen zum pinkeln
          und als er nichts fand
          nahm er kurzerhand
          ein altes denkmal von lincoln.

          1. Katr!n Wummel

            :lol:

  74. Holger Petersen

    Hund, Katze, Maus;
    Heino kennt sich aus!
    Für Veggies ist dies hier gar nichts:
    bleibt vor der Tür, wo es erbricht!

    1. Heino Küster

      Danke Dir, ja, da werden wir demnächst eine Weile winken und genießen können, mit ca. 2,4 kg Schinken. (Erläuterungen weiter unten bei Katr!n)

      1. Heino Küster

        Das sollte eigentlich bei Wolfgang D. stehen ;-)

    2. Heino Küster

      Ja, Holger, da haben wir viel gelernt beim Schinken machen. Und wirklich für Veggies kein Spaß, aber es hatten sich auch keine angemeldet ;-)

      1. Wolfgang Dase

        Für Veggies geht da nur Schinken vom Holzbeinschwein. ;)

  75. Wolfgang Dase

    Mit dem Schinken läßts sich gut winken. – Ich wünsche Dir eine genußreiche Adventszeit.

  76. Runa Borkenstein

    Ist das nun der Hofwächter oder ein Spanferkel?
    Auch mit Christfrieds Hilfe gelang die Bestimmung nicht…
    Der Jahreszeit (der vermuteten Zubereitung) nach, muss es ein Flügeltier sein,
    das zu Weihnachten nach viel Salz und ein wenig Rauch
    fertig für das festliche Menu ist.
    Schweineschinken brauchen doch länger.
    Der erste Ruf des Kuckucks meistens im Mai
    verkündet dann aller Welt „Der Schinken ist fertig“.
    Zu Zeiten des Salzlake Spritzens und Heißrauchs kann aber alles anders sein…

    Dir und der Frau Metzgerin
    eine fröhliche Adventszeit

    1. Katr!n Wummel

      Da hab ich ja schon wieder viel Interessantes dazu gelernt. Aber was ist denn nun ein Hofwächter :?:

      1. Runa Borkenstein

        Gänse sollen die besten Hofwächter sein,
        so wird es sich auf dem Land jedenfalls erzählt.

        1. Katr!n Wummel

          Und in Rom ;-) Danke, hätte ich selbst drauf kommen können, wenn ich nicht zuviel Google im Kopf gehabt hätte :-(

    2. Heino Küster

      Weder noch, der Herr links im Hintergrund ist Marcus, der Chef des Hauses (von Beruf Meister des Schlachtens, Metzgerns, Gästebewirtens und Hotelier). Insofern vermutlich auch ein wenig „Hofwächter“ ;-) Aber tatsächlich musste ein Schwein dran glauben, ein Beweis hängt ja noch rechts im Bild. Ich hatte geglaubt, das wäre klarer ersichtlich :smile:

  77. Katr!n Wummel

    Wow! Ich bin schwer beeindruckt und möchte mehr wissen: Das erste Mal oder schon Tradition? Was für ein Schwein musste daran glauben? Reift der Schinken zu Hause? Wie lange dauert es, bis man probieren darf?

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      … da bin ich auch beeindruckt.-
      Das fand also am 18. November statt.
      Ich wünsche euch guten Appetit und eine schöne Weihnachtszeit.
      Liebe Grüße aus dem Norden :) :)

    2. Heino Küster

      Das war unser erster Kurs im „Schweinekeulenzerlegen“ eines „Rhöner Edelschweins“. Und es war auch das erste Seminar dieser Art, das Marcus Mihm in Tann (Rhön) veranstaltete. Wir waren 10 Leute und hatten riesigen Spaß (Wochenende mit 2 Übernachtungen). Jeder bekommt erst am 16.12. seinen Schinken, nachdem er dann fertig ist. Also dürfen wir nochmal hinfahren (noch eine Übernachtung!). Jeder hat dann ca. 1,2 kg selbst gemachten Schinken. Und ab da wird davon geschmaust ;-)

  78. Maren Sievers, geb. Bonau

    Zum Thema : Schlachterei Schmidt und Hansen hört im Aug 2018 aus Altersgründen auf.
    Laden und Wohnung steht zum Verkauf.

    „wie wärs: Übernahme und dann immer eigener Schinken?“

    1. Fiering Michaela

      Gute Idee, Maren!!!! :)
      …und du arbeitest dann dort!!! ;)

    2. Katr!n Wummel

      Du meinst Begander ;-)

      1. Runa Borkenstein

        Genau, bei Begander hat meine Mutter Weihnachten
        immer ihre schlesischen Weißwürste geholt.

    3. Heino Küster

      Bei allem Spaß, den das Schinkenseminar uns bereitete, ist es doch eine mühsame Arbeit. Hut ab vor diesem Handwerk! Insofern ist auch die Übernahme des Geschäfts nicht auf unserer Schwackeliste ;-) Tut mir Leid, Maren, also auch kein Anstellungsvertrag bei uns ;-) Wobei die Idee an sich ja etwas hätte :mrgreen:

  79. Holger Petersen

    Dann kann man dir wohl auch ganz herzlich zum „Goldenen Jodel-Diplom“ gratulieren („da hat man dann ja auch was eigenes“…) :)
    Holleri du dödel di…

    1. Heino Küster

      Diesen herzlichen Worten schließe ich mich gerne an. Schöne Adventszeit wünsche ich Dir!

  80. Katr!n Wummel

    Ein fröhliches Advents-Dudeln von mir!

    1. Runa Borkenstein

      …dem schließ ich mich an,
      schüttle nun `n Dudel-Gedicht
      mal sehn, was das kann…

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        Das geht ja gut los hier ;) – Was für ein Auftakt in unserem Adventskalender.
        Ich schicke dir auch herzliche Grüße und alle guten Wünsche für eine „dudelige“ Adventszeit.

      2. Runa Borkenstein

        Eissam war`s, der Mond schien helle
        als Morgenstella Wolkenwelle
        samt DUDeljodler tanzen sah
        und staunte, was dann noch geschah:

        auf seinem Schweif trug ein Komet
        herbei den kleinen Poem-Poet
        der sich fragte,
        das auch sagte:
        ob, was die Alm dem DUDler :star: hix :star:
        im Flachland wohl der Radlermix?

        Jödler, Blödler, DUDler, Radler
        Puzzler, Rätsler, Joggler, Trabler
        ja, sie bleiben steuerfrei
        weil Bewegung mit dabei!
        Alles sozusagen Sport
        eine Silbe – starkes Wort…
        mancher ahnt wohl jetzt sofort:

        heran fliegt nun ein Heiß’…’Ballon
        daran AllFLENSler im Karton

        1. Katr!n Wummel

          Gib zu, dass du Ghostwriter von Lewis Carroll bist! :-)

  81. Holger Petersen

    Mit dieser außerordentlich kleidsamen Badekappe hättest du bestimmt auch sehr gute Chancen, Kohlregentin in Dithmarschen zu werden :) !

  82. Katr!n Wummel

    :lol:
    Ich tippe auf Kohlrouladen.

    1. Katr!n Wummel

      Denn natürlich habe ich … völlig unkohl … schon geluschert!

  83. Runa Borkenstein

    Aaah, endlich wieder :)

  84. manfred rakoschek

    freu freu,
    das wartebild nehm ich als desktophintergrund

  85. Maren Sievers, geb. Bonau

    „Warte noch ein Weilchen…“
    auch wenns schwer fällt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>