Apr 16 2017

Bilderrätsel Nr. 411 – Feldstraße

Dieses Foto von Fritz Reinhardt aus den Fünfzigern zeigt einige alte Wohnhäuser.

Frage: In welcher Straße stehen sie?

Bilderrätsel Nr. 411 - Feldstraße - Foto: Fritz Reinhardt (ca. 1957/58)

Die Feldstraße wurde erkannt/erraten von Wolfgang Jensen, Regina Blätz, Michaela Bielke, Katr!n Wummel, Heino Küster, Wolfgang Dase, Runa Borkenstein, Angelika Rossen-Bürger und Ingwer Hansen.

Apr 15 2017

Abiturfest 1961

Klaus-Harms-Schule
Jahrgang 1952-1961

Klaus-Harms-Schule - Abitur 1961 (Foto von Konrad Reinhardt)Klaus-Harms-Schule - OIm - Abitur 1961 (Foto von Klaus-Detlef Schnoor)

Es folgen die angekündigten Bildern vom Abiturfest 1961 – zusammen mit einem kleinen Bericht, den Konrad Reinhardt ergänzend zu seinen Fotos für uns verfasst hat.

Abiturfest im Hüholz
am Freitag, 3. März 1961

Nach der mündlichen Prüfung trafen wir uns abends öfter. Bei so einem Treffen wurde dann beschlossen, dass ein Abiturfest stattfinden sollte. Wichtig war erst einmal ein Veranstaltungslokal zu finden und ein Datum festzulegen. Nachdem Freitag, der 3. März und die Waldwirtschaft Hüholz fest waren, trafen sich fast alle noch einmal in der Schule, um über Raumdekoration und Programm zu sprechen und um die Aufgaben zu verteilen.

Der Saal hatte noch die Faschingsdekoration. Es sollte natürlich auch etwas Persönliches von uns da sein, und das waren Bilder von uns ,Großen‘, die von den unteren Klassen im Kunstunterricht gemalt wurden.

Weiterhin sollten drei Karikaturen unserer Lehrer angefertigt werden. Dr. Schnoor und Herr Emeis waren Lehrer, die wir neun Jahre lang ertragen mussten. Herr Krassow war seit drei Jahren Klassenlehrer der OIs. Es wurde abgesprochen, was auf den Bildern zu sehen sein sollte. Bei Hans-Christian (so nannten wir Dr. Schnoor, wenn wir von ihm sprachen) einigten wir uns auf „Unser kluges Kind“. Bei ‚Ede‘ Emeis wurde seine legere Anzugsordnung gewürdigt. Herrn Krassow schätzten wir damals als etwas karrieresüchtig ein.

Die Bilder habe ich dann in unserer Küche auf Schlei-Boten-Blättern gezeichnet, die ich vorher zusammengeklebt hatte (etwa jeweils 1,5 x 2 m). Ein größeres Format gab der freie Teil des Fußbodens in unsrer Küche nicht her. Anderes Material in dieser Größe war uns zu teuer.

Eingeladen waren die Lehrer und jeder konnte Freunde, Eltern oder Geschwister mitbringen.

Das Programm lief dann folgendermaßen ab:

(1)  Wulf Wiedecke begrüßt die Anwesenden

(2)  Aufführung von Anton Tschechow, „Der Heiratsantrag“:
         Stepan Tschubukow    –    Klaus Iversen
         Iwan Lomow                –    Wulf Wiedecke
         Natalja                         –    Annelie Spliedt
         Souffleur                      –    Jürgen Hanke

(3)  Heiko Zingrefe zaubert etliche Anekdoten (über Lehrer und Schüler)  
       von unserer Schulzeit aus dem Hut.

(4)  Karl-August (Audi) Rühs singt seinen Erfolgshit vom letzten Schulfest:
      „Wo meine Sonne scheint …“ von Caterina Valente.

Zwischendurch gab es dann Musik und Tanz und viele Gespräche in lockerer Atmosphäre.

Bildergalerie: Abiturfest 1961

Fotos: Konrad Reinhardt

Apr 14 2017

Bilderrätsel Nr. 410 – Ellenberg

Es folgt ein weiteres schönes Foto von Fritz Reinhardt – aufgenommen Ende der 50er-Jahre.

Frage: Wo stand dieses Haus? (Als Antwort reicht der Ortsname.)

Bilderrätsel Nr. 410 - Ellenberg - Foto: Fritz Reinhardt (ca. 1959)

Der genaue Standort des Fotografen ist mir leider nicht bekannt. Konrads Angabe zu dem Bild lautet: „Ellenberg – Flur mit Kate“ (ca. 1959).

Insofern kamen die einzigen beiden richtigen Antworten von Wolfgang Jensen und Wolfgang Dase.

Apr 13 2017

Frohe Ostern!

Damit ich über die Feiertage die Schulzeitreisen ein bisschen vernachlässigen kann, ohne dass hier Langeweile aufkommt, habe ich ein paar Beiträge vorbereitet, die dann täglich erscheinen.

Die Auflösungen der Bilderrätsel folgen am Dienstag.

Bis dahin wünschen wir euch allen

Schöne Ostertage!

Frohe Ostern wünschen Achim & Hanna (Foto: 1976)

Achim & Hanna

Apr 12 2017

Bilderrätsel Nr. 409 – Ceravis AG Loitmark

Dieses Foto mutet einigermaßen futuristisch an.

Frage: Wo hat Michaela Bielke dieses Motiv entdeckt?

Bilderrätsel Nr. 409

Vorweg erstmal was zur Desillusionierung: „Unsere“ alte Getreide AG gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr. Sie wurde inzwischen „abgewickelt“ und ist aufgegangen in der Ceravis AG, die eine Reihe von Standorten in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern unterhält.

Das Foto zeigt die Lüftungsanlage der Ceravis-Niederlassung in Loitmark.

Ceravis AG - Loitmark - Foto: Michaela Bielke (15.03.2017)Ceravis AG - Loitmark - Foto: Michaela Bielke (15.03.2017)

Ceravis AG - Loitmark - Foto: Michaela Bielke (15.03.2017)Ceravis AG - Loitmark - Foto: Michaela Bielke (15.03.2017)

Richtig getippt haben Konrad Reinhardt, Katr!n Wummel, Wolfgang Dase, Maren Sievers, Wolfgang Jensen, Regina Blätz und Runa Borkenstein.

Kieler Nachrichten vom 20. Juli 2015

Die Getreide AG ist nur noch Geschichte

Unternehmensgruppe Ceravis übernimmt
Rendsburger Landhandelsunternehmen am Kreishafen

RENDSBURG. Jetzt ist der Wechsel auch nach außen weithin sichtbar. Nachdem das deutsch-dänische Gemeinschaftsunternehmen Dava Agravis mit Sitz in Münster und Hannover große Teile der Rendsburger Getreide AG übernommen hat, prangt auf den beiden 63 und 42 Meter hohen Getreidesilos am Rendsburger Kreishafen der Name Ceravis. Der Schriftzug Getreide AG wird in der kommenden Woche mit weißer Farbe übermalt.

Die neu gegründete Unternehmensgruppe Ceravis hat nach Angaben eines Unternehmenssprechers neun Gesellschaften mit den 500 Mitarbeitern in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern von der Getreide AG übernommen. Ihre Tätigkeitsfelder sind der Landhandel, das heißt der An- und Verkauf von Dünger, Getreide, Pflanzenschutzmittel, Betriebsmittel- und Futtergeschäft. Ceravis erwartet einen Jahresumsatz von 900 Millionen Euro. Die Mutterkonzerne erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von zusammen elf Milliarden Euro.

Die Getreide AG ging aus den zwei traditionsreichen Agrarhandelsunternehmen Chr. Sieck (gegründet 1872) sowie dem Getreidegeschäft von Peter Kruse (1898) hervor. Beide Unternehmen fusionierten 1982.

Kieler Nachrichten vom 20. Juli 2015

Apr 10 2017

Kappuzzle® 471 – Am Hafen 17-18

Da es sich bei diesem Kappuzzle® wieder um ein „Wiederholungsrätsel“ handelt, bitte ich diesmal um ganz präzise Antworten.

Auf dem Foto von Fritz Reinhardt aus den Fünzigern sehen wir zwei mit Briketts beladene Eisenbahnwaggons.

Wo genau stehen sie? Zu benennen oder beschreiben sind die beiden Gebäude im Hintergrund.

Und noch eine Bitte: Mäßigt euch bitte beim vorschnellen Vorsagen. Es folgen ja immer noch ein paar Puzzleteile, durch die man vielleicht ganz allein auf die richtige Lösung kommt.

Am Hafen 17-18

Kappuzzle® 471

Der Standort vor den beiden Häuser Am Hafen 17 und 18, die es bereits im Kapuzzle® 458 zu sehen gab, wurde erkannt von Runa Borkenstein, Wolfgang Dase, Wolfgang Jensen, Michaela Bielke, Heino Küster, Maren Sievers, Katr!n Wummel und Hans-Werner Panthel.

Am Hafen 17/18 - Foto: Fritz Reinhardt (1955)

Apr 07 2017

Hyacinth House

Und weiter geht es mit ein bisschen musikalischer Wochenendunterhaltung. Diesmal bringen wir wieder einen Titel von den Doors zu Gehör, und zwar von ihrer letzten LP mit Jim Morrison, der danach die Band verließ und nach Paris zog, wo er drei Monate später starb.

Ob akustisch oder elektrisch – leider mussten wir immer ohne Bass und ohne Schlagzeug auskommen. Daraus resultiert auch dieser manchmal etwas merkwürdige Sound – immer nur Gitarren, sporadisch unterlegt von ein bisschen Orff-Percussion und meiner Bontempi-Kinderorgel.

Hyacinth House
© 1971 The Doors
Aufnahme: Achim & Friends (1977)

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge