«

»

Mrz 27 2013

Kappuzzle 73 – Klabautermann

Ein weiteres Foto von Asmus Peter Weiland aus den frühen Siebzigern zeigt eine Straße in Kappeln, in der sich auch ein Lokal befand.

Klabautermann

Kappuzzle 73 - Fabrikstraße - Foto: Asmus Peter Weiland

Einige kennen das Lokal in der Fabrikstraße 3 auch noch unter dem Namen „Zur Post“, der sich aus der unmittelbaren Nähe zum Postamt ergab, das sich von 1873 bis 1897 an der Ecke Neumarkt-Fabrikstraße befand.

„Zur Post“ - Anzeige von 19571903 erhielt der damalige Besitzer die Gastwirtschaft, Lorenz Sörnsen, die erste Schankerlaubnis. Seine Erben verkauften das Lokal 1923 an Johannes Clausen, dessen Tochter Agnes („Anni“) Morhardt mit ihrem Mann Klabautermann - Anzeige von 1983Otto Morhardt das Geschäft weiterführte, bis es 1960 von deren Sohn Rolf Morhardt und seiner Frau Christel Morhardt, geb. Hinrichsen, übernommen und in „Klabautermann“ umbenannt wurde. Geführt wurde die Wirtschaft hauptsächlich von Christel („Christa“) Morhardt, die ihre Gäste freundlich „Liebelein“ nannte und von vielen auch selbst so angesprochen wurde.

Die letzten Besitzer waren ab 1988 ihre Tochter Eva-Maria und Uwe Frye, deren Sohn Björn sich bei diesem Kappuzzle beteiligt hat. Vielleicht hat er ja noch ein paar mehr historische Details oder Bilder parat, um dieses Rätsel abzurunden.

Kappeln - Klabautermann

Als Ulli Erichsen den „Klabautermann“ im November 2012 fotografiert hat, stand das leere Gebäude zum Verkauf.

Kappeln - Fabrikstraße 3 - Foto: Ulii Erichsen (2012)Kappeln - Fabrikstraße 3 - Foto: Ulii Erichsen (2012)

Da ich diesmal etwas mehr Zeit für die Recherche brauchte, lief das Rätsel etwas länger als gewohnt, was eine erfreuliche Auswirkung auf die Teilnehmerzahl hatte. Viele erinnerten sich besonders an die leckeren Hähnchen.

Gelöst wurde das Kappuzzle von Michaela Bielke, Wolfgang Jensen, Ulli Erichsen, Heino Küster, Runa Borkenstein, Klaus-Detlef Schnoor, Friedhelm Siemen, Claus Poppenhusen, Ingwer Hansen, Regina Wilke, Björn Frye, Maren Sievers, Hans-Werner Panthel, Dr. Wolfgang Mehne und Gadso Weiland.

33 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Wolfgang Jensen

    Interessant sind die unterschiedlichen Schreibweisen des Namens „Mo(h)rhardt“ in den beiden Anzeigen, aber ich meine, mit „h“ ist die richtige.
    Ich kann mich noch erinnern, dass Ende der 50er/Anfang der 60er mein Vater „schnell mal zu Mohrhardt“ ging (wir wohnten damals Schanze 2), um ein paar Flaschen Bier zu holen, wenn unverhoffter Besuch kam.

    1. admin

      Nach meiner Recherche müsste es ohne „h“ richtig sein, obwohl die Schreibweise munter wechselt.

  2. Gadso Weiland

    Klabautermann und auf diesem Wege allen ein schönes Osterfest.
    LG
    Gadso

  3. Dr.Wolfgang Mehne

    Das Lokal liegt in der Fabrikstrasse und hatte den Namen „Zur Post“ , spaeter “ Klabautermann“(lecker Haehnchen).
    Gruss aus Schleswig
    Harro.

  4. Hans-Werner Panthel

    Zur Post, später Klabautermann;
    legendär: das halbe Hähnchen, gern in großer Runde genossen, später tunkten alle ihre Finger in eine an den Tisch gereichte Händewaschschüssel, was einen gewissen F.F. wegen einer Wette verleitete, diese auszutrinken.

  5. Ingwer Hansen

    Das wusste ich nicht, dass das genannt werden sollte!
    „Klabautermann“

  6. Wolfgang Jensen

    Ach so, ich dachte der Straßenname genügt. Also die Gaststätte ist (war) „Klabautermann“.

  7. Maren Sievers , geb Bonau

    Das war das Lokal Klabautermann in der Fabrikstrasse.

    1. Maren Sievers , geb Bonau

      E. Schmidt sei Dank.

  8. admin

    Nachdem schon viele die Straße genannt haben, fehlt bei der Mehrheit noch der Name des Lokals. :-(

  9. Maren Sievers , geb Bonau

    Fabrikstrasse

  10. Maren Sievers , geb Bonau

    Prinzenstrasse

  11. Manfred Rakoschek

    alle im osterschlaf?
    alles rausgefiltert?
    aus die maus:
    ich pack schon mal scrabble aus . . .

    vinyl-
    gefühl –
    kein beat?
    schiet.

    seht ihr einen western?
    geht ihr vespern?
    na, zum trost denn:
    frohe schnee-ostern !

    1. Manfred Rakoschek

      filter – tick?
      fauler trick;
      jetzt kommts dick
      zurück

  12. Björn Frye

    Moin moin.
    Ist die Fabrikstraße 3- (ehem. Gaststätte Klabautermann), ca. 1975-85. Die weißen Klinker kamen 1974 und ca. 1985 wurde der Gehweg gepflastert.
    MfG
    Björn Frye

    Freiwillige Feuerwehr Stadt Kappeln
    Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit…!
    Und was machen Sie in Ihrer Freizeit?
    Besuchen Sie uns doch einfach mal unter
    http://www.feuerwehr-kappeln.de

  13. Regina Wilke

    Lecker Hähnchen essen im Klabautermann.
    Schöne Osterfeiertage an euch alle.

  14. Ingwer Hansen

    Fabrikstraße

  15. Claus Poppenhusen

    Fabrikstrasse

  16. Friedhelm Siemen

    Tch tippe auf die untere Fabrikstr. … Foto aus Sicht der Querstr. ? Jedenfalls gab es dort zu der Zeit einmal eine Gastwirtschaft……

  17. Klaus-Detlef Schnoor

    Das ist die Fabrikstrasse in der es die wunderbaren halben Hähnchen gab.

  18. Runa Borkenstein

    ein Schuss geht noch:
    Schuss auf`n Hahn
    im Klabautermann,
    oder hoch die Tasse
    in der Fabrikstrasse?

  19. Ulli Erichsen

    Fabrikstraße mit Klabautermann

  20. Holger Petersen

    Schuss ins Blaue: Wassermühlenstrasse

    1. Holger Petersen

      = Schuss in Ofen!

  21. Manfred Rakoschek

    abendstille:
    bergauf geht es;
    wann kommen
    die dauerrater?
    wieso kein kopfsteinpflaster?
    hilf, ulli . . .

    1. Ulli Erichsen

      Ich sag nur: geräucherte Hähnchen

      1. Heino Küster

        Verrat, Ulli!!!
        Dieser eindeutige Tipp zur Fabrikstraße mit dem Klabautermann und seinen Hähnchenattraktionen ;-( Wenn es denn stimmt ;-)

        1. Ulli Erichsen

          Das stimmt tatsächlich. Mein Vater hatte die mal angeschleppt. War wohl die neueste Hähnchenvariante. Die Begeisterung hielt sich bei uns aber in Grenzen.

          1. Heino Küster

            Ich weiß – von Dir – dass es stimmt…wir beide hatten es in diesem Blog schon einmal besprochen…deshalb mein „Verrat“-Ruf ;)

    2. Ulli Erichsen

      Manchmal liegt die richtige Antwort in unmittelbarer Nähe.

  22. Maren Sievers , geb Bonau

    einfach mal drauflos: Mühlenstrasse

  23. Wolfgang Jensen

    Fabrikstraße

  24. Michaela Bielke

    Fabrikstr. – Klabautermann

Kommentare sind deaktiviert.