«

»

Okt 30 2013

TV-Tipp – Der Landarzt ist weg!

NDR Fernsehen

TV-Tipp von Holger Petersen: Am 1. November läuft im dritten Programm des NDR die Sendung

die nordstory: Der Landarzt ist weg!

© NDR 2013 | 59 Min. | Autor: André Schnoor | Redaktion: Katrin Glenz
Sendung: NDR, 1. November 2013 um 20:15 Uhr

In der NDR Mediathek ist der Film leider nicht mehr verfügbar.

In „Deekelsen“, einem fiktiven Ort in Schleswig-Holstein, hat nach 25 Jahren die Praxis der gleichnamigen TV-Serie „Der Landarzt“ geschlossen. Christian Quadflieg, Walter Plathe und zuletzt Wayne Carpendale haben ihre Arztkittel für immer an den Nagel gehängt.

Das bedeutet Trauer bei den Fans der Fernsehserie, die an der Schlei spielte, aber auch einen Neuanfang für die ehemaligen Praxisräume in Lindauhof. Dort, wo die Serienstars einst praktiziert haben, versuchen nun Sonja Karberg und ihre Mutter ihr Glück mit einem Land-Cafe. Kein leichtes Geschäft, denn nach wie vor kommen die meisten Touristen nur, um sich die Landarzt-Praxis anzusehen und nicht zum Kaffeetrinken.

Die Saarländerin Anne Wengel ist überhaupt erst durch die TV-Serie auf die Idee gekommen, Urlaub an der Schlei zu machen. Seit ihrem ersten Besuch in Kappeln ist sie in die Region an der Schlei verliebt. Sie hat auch ihre große Liebe in Kappeln gefunden: Stadtarchivar Hans-Peter Wengel. Der war selbst jahrelang Komparse in der Serie, mal als Patient, mal als Fischer, was eben gerade gebraucht wurde. Für seine Ehefrau Anne ist durch die Fernsehserie ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie hat so ihren Mann fürs Leben gefunden und arbeitet jetzt in der ehemaligen Stammkneipe der Serien-Landärzte in Kappeln.

Wayne Carpendale ritt mit Pferd Walter durch die Rapsfelder an der Schlei. Andere Pferde vom Reiterhof Tramm zogen die Kutsche von Walter Plathe. Noch heute trabt der stolze Holsteiner los, wenn es heißt: „Und Action!“ Was Filmpferde wie Walter mitbringen müssen, wissen die Tramms genau. Denn neben dem Reitbetrieb betreiben sie eine Holsteinerzucht zwischen Schlei und Ostsee. Immer, wenn es bei den Reiterszenen für die Schauspieler zu gefährlich wurde, ist Peter Tramm als Double eingesprungen. Verkleidet mit Hut und Perücke auf dem Kopf spielte er dann eben den Landarzt.

Ein Glück, dass es den echten Landarzt in Vogelsang noch gibt, sagen die Patienten von Dr. Andreas Hahn. Er fährt noch über die Dörfer an der Schlei und nimmt sich Zeit für seine Patienten. Doch auch Dr. Hahn braucht mit seinen 63 Jahren bald einen Nachfolger. Der ist allerdings nicht in Sicht. Kein Wunder, sagt Dr. Hahn, denn Geld verdienen lässt sich mit den Hausbesuchen nicht. Und so will auch kaum ein junger Arzt Landarzt werden.

(Text: NDR)

17 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Runa Borkenstein

    Liebe Sabine,
    das war ein guter Tipp,
    der sich anlässlich unseres Bienebek-Ausfluges
    hier in die SRZ-Postille
    seinen Weg suchte.

    Was ich im ersten Moment für einen Scherz hielt,
    hab ich nun heute in Händen gehalten:
    das himmelblau.
    WinniLand auf SchwansenIsland war nicht drin,
    soll noch ein Weilchen wie Dornröschen schlummern…

    Die Entdeckertrolle
    sind aber schon unterwegs!
    Wuseln in der Gegend drumherum
    knapp vor Ort und verkünden
    „Das zweite Leben
    von Deekelsen“

    1. Sabine Brunckhorst-Klein

      Dieses neue Magazin finde ich auch so ansprechend.
      Entwicklungsfähig ;)

  2. Michaela Bielke

    Ich habe es tatsächlich geschafft, mir die Sendung anzusehen. Die Landschaft hier ist doch super! Die Sendungen des Landarztes habe ich verfolgt, soweit es möglich war .
    Die Handlung,…naja , aber es war doch teilweise recht lustig. Ich kann mich an eine Sendung erinnern, bei dem der Landarzt eine kleine Radtour machte. Eckernförde, Schleswig, Flensburg, Glücksburg und Kappeln. Dazu braucht man aber etwas länger. ;)

    1. Hartmut Stäcker

      Einmal war Björn Engholm sein Patient.

  3. Hartmut Stäcker

    Ich habe nur einige Ausschnitte der ersten Staffel gesehen, dazu die Sendung mit der Beerdigung des ersten Landarztes, die in meinem Heimatdorf Boren spielte. Mir war die Handlung einfach zu flach. Das SH-Magazin fand ich zehnmal spannender, vor allem dann, wenn mein alter Klassenkumpel Kay Wohlsen moderierte.

    1. Holger Petersen

      Mir ist es so ähnlich ergangen. Die Quadflieg-Staffel habe ich noch halbwegs verfolgt, aber in erster Linie wegen der berauschenden Landschaftsbilder und unter dem Aspekt, wo denn wohl die einzelnen Drehorte gewesen sein mögen ( = unbemerkte Vorstufe zum Bilderrätsel). Das SH-Magazin wurde (weil es besser wurde) auch für mich immer interessanter, und zwar unabhängig vom Moderator.
      Auf die Idee, Deekelsen aufzuzeichnen, bin ich nie gekommen. Kann man nicht sogar inzwischen alle Staffeln käuflich erwerben?
      Ich fand die Sendung vom Freitag sehr informativ und erfrischend. Weiter so, lieber NDR!

  4. Sabine Brunckhorst-Klein

    Ich hatte gerade meine erste Begegnung mit dem Landarzt
    Warum habe ich mir das nie angesehen? Soviel Heimat, so wunderschön aufbereitet. Schade ;)
    Vor allem werde ich jetzt nie beurteilen können, warum man Wayne Carpendale den Landarzt nicht glauben konnte.

  5. Regina Wilke

    Ich bin wohl nicht die Einzigste die, die Sendung angeschaut hat und ihr „Kommentarriesen“ habt Euch noch gar nicht gemeldet. -was los?
    Es ging ja um den Landarzt in jeder Weise: ob Filmserie, reale Landarztpraxis, Landschaft und den Tourismus. Mit Kuchenbacken wird die Saison wohl sehr kurz werden und aus der anderen Sicht zu lang. Die alten Kappler beim Skat haben mich sehr gefreut.

    1. Runa Borkenstein

      Nee, Regina, ich hab sie auch gesehen.
      Die Sendung hat mir gut gefallen, insbesondere weil viele schöne Landschaftsaufnahmen aus dieser zauberhaften Landschaft gezeigt wurden.
      Ich hab übrigens nie eine Landarzt-Folge gesehen…
      Ein Versuch irgendwann endete schnell, weil ich es einfach öde fand,
      via TV-Bildschirm in einem Behandlungszimmer oder in einer Kneipe zu sitzen…

      1. Wolfgang Jensen

        Ich sehe genau so wie Du, Runa. War eine schöne Werbesendung für unsere Gegend wegen der schönen Landschaftsaufnahmen. Die Skat-Brüder sehe ich nicht so positiv, Regina. Aber das hat wegen eines Teilnehmers einen sehr persönlichen Grund, der hier nicht hin gehört.
        Habe übrigens auch keine einzige Folge der Serie gesehen, Runa!

    2. Wolfgang Jensen

      Hab’s aufgezeichnet und schaue es mir morgen an bei dem angekündigten miesen Wetter.
      Schönes Wochenende an Euch alle.

  6. Holger Petersen

    Kleiner TV-Tipp am Rande: Freitag, 01.11.2013, 20Uhr15 auf N3: Nordstory mit dem Thema „Der Landarzt ist weg“.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/nordstory431-epgdetail_sid-1440790.html

    1. Regina Blätz

      Danke für den Tipp, ich hoffe die Sendung wird über ARD-Mediathek ausgestrahlt, sonst kann ich es hier nicht sehen.

      1. Hartmut Stäcker

        Wo auch immer Du steckst, vergiss Dein Konterfei mit Platte (Heintje?) nicht fürs Adventsrätsel!

        1. Regina Blätz

          ich arbeite dran aber leider habe ich meine Heintjeplattensamlung nicht dabei

      2. Holger Petersen

        Wer über einen schnellen Internetanschluss verfügt, kann die Sendung ja auch über den vorzüglichen live-stream des NDR verfolgen. Ob es sich aber lohnt, dafür extra bis 26Uhr15 oder so aufzubleiben?

        1. Regina Blätz

          Schade, das kann ich vergessen, unser Internet ist zu langsam.
          Hätte mich interessiert, ich habe mal bei zwei Staffeln geholfen.

Kommentare sind deaktiviert.