«

»

Feb 23 2014

Bilderrätsel Nr. 211 – Am Hafen 12

Zum Wochenstart noch eine kleine Spielerei. Das Originalfoto stammt von Ulli Erichsen.

Frage: Was ist das für ein Gebäude?

Bilderrätsel Nr. 211

Das Originalfoto erscheint bei Berührung oder Anklicken mit der Maus.

Wir sehen einen Giebelreiter des früheren Bahnhofhotels, ehemals Kappelner Hof, später Zum Leuchtturm usw., Am Hafen 12.

Kappeln - Ehemaliges Banhnhofshotel - Foto: Ulli Erichsen (2012)

Auf der Gesamtansicht des Gebäudes kann man gut erkennen, dass es sich nicht um Giebel, sondern nur um Fassaden handelt. Um so erfreulicher, dass diese über hundert Jahre so schön erhalten wurden.

Kappeln - Ehemaliges Banhnhofshotel - Foto: Dirk H. Rahn (2012)

Obwohl allen dieses Gebäude (von außen wink ) vertraut ist, war es doch nicht ganz einfach, es anhand des verfremdeten Fotos zu erkennen. Trotzdem geschafft haben es Runa Borkenstein, Hartmut Stäcker, Michaela Bielke, Wolfgang Jensen, Regina Blätz und Holger Petersen – sowie der Fotograf selbst.

31 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Holger Petersen

    Könnte zu dem Gebäude gehören, in dem das Etablissement „Zum Leuchtturm“ beheimatet war (alter Bahnhof?).

  2. Manfred Rakoschek

    ist es bild einer kirchenwand
    mit davorgehängtem gegenstand?
    schön vergoldet und schief,
    vielleicht negativ?
    verlier ich noch glatt den verstand !

  3. Manfred Rakoschek

    im sinne von rené magritte
    korrigiere ich diesen schiet:
    ist leider auch heute
    kein gebäude,
    sondern ein bild. kommst du mit?

    1. Hartmut Stäcker

      Naja, TEIL eines Gebäudes – und nun halte Dich mal ran,
      wir haben das alle schon raus!

      1. Heino Küster

        Wenn es so ist, wie es ist, sollte Achim lösen ;-)
        Ich tippe noch ein letztes Mal: eine Gruft auf dem Friedhof…?

  4. Regina Blätz

    Einer der Giebel vom ehemaligen Flensburger Bahnhof

  5. Wolfgang Jensen

    Das Gebäude der ehemaligen Gaststätte „Zum Leuchtturm“, später „Café Kö“. Wie es jetzt heißt, weiß ich gar nicht mal.

  6. Michaela Bielke

    Heutiges Cafe Kö

  7. Wolfgang Jensen

    Mich irritiert, dass es „eine kleine Spielerei“ sein soll und die Fragestellung „Was ist das für ein Gebäude?“ Muss man hier „um die Ecke denken“ oder heißt die Frage korrekt „In oder an welchem Gebäude kann man dieses Kunstwerk bewundern?“

    1. admin

      Ja, so kann man die Frage auch formulieren. „Um die Ecke denken“ ist hier entbehrlich und die „Spielerei“ bezieht sich nur auf die Verfremdung des Bildes – das im Original für ein Kappuzzle wahrscheinlich viel zu schnell erraten worden wäre. Bisher haben nur eine einzige Mitraterin und der Fotograf selbst das Motiv erkannt. Letzterem war wohl nicht bewusst, dass es sich um sein eigenes Foto handelt – das habe ich inzwischen dazugeschrieben.
      Ich bin wirklich überrascht, wie viele Giebelreiter (danke Ingwer für diesen Terminus) es in Kappeln gibt, die sich anscheinend sehr ähneln.

      1. Wolfgang Jensen

        Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber schlauer bin ich im Moment noch nicht.

        1. Hartmut Stäcker

          Ich auch nicht, also rate ich: Ehem. Bahnhofshotel, Am Hafen 12

    2. Heino Küster

      Ich gehe davon aus, dass die Spielerei mit der „farblichen Veränderung“ zu tun hat…kein Plan hier ansonsten…

      1. Hartmut Stäcker

        Dann schick mal Deine Späher los, Heino! ;-)

  8. Ingwer Hansen

    Wer in Kappeln kann sich einen vergoldeten Giebelreiter leisten?
    Am Rathaus gibt es solch ein Teil doch gar nicht! :lol:

    1. Hartmut Stäcker

      Kein Kappelner!
      Entweder auf Geheiß von Ludwig XIV., dem Sonnenkönig, oder Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff hatte noch Material übrig, als er mit Sanssouci fertig war. Wie ich hörte, soll ein gewisser Tebartz-van Elst Interesse an dem Stück gezeigt haben.

  9. Ingwer Hansen

    Hypo Vereinsbank

  10. Maren Sievers , geb Bonau

    In der Kirche: Kirchenbank

  11. Runa Borkenstein

    Kappelner Hof, Bahnhofs-Hotel

  12. Hartmut Stäcker

    Etwas innerhalb der Kirche

    1. Regina Blätz

      das hatte zeitweilig so gar nichts mit Kirche zu tun!

      1. Wolfgang Jensen

        Doch, Regina, die Kirche muss sich ja auch um die armen Sünder kümmern. :wink:

        1. Hartmut Stäcker

          Kann denn Liebe Sünde sein?
          Darf es niemand wissen,
          wenn man sich küßt,
          wenn man einmal alles vergißt,
          vor Glück?

          1. Wolfgang Jensen

            Nun gehen die Frühlingsgefühle aber mit Dir durch, Hartmut! :wink: :smile:

        2. Regina Blätz

          ich meinte natürlich nur den Wurstverkäufer!!

  13. Ulli Erichsen

    Cafe Kö

  14. Ulli Erichsen

    Am Hafen 12

  15. Ulli Erichsen

    Zum Leuchtturm

  16. Wolfgang Jensen

    Das „Aurora“

    1. Heino Küster

      …guckst Du genau :lol:

  17. Heino Küster

    Kaufhaus Sander, oberhalb des Haupteingangs Schmiedestraße Ecke Querstraße

Kommentare sind deaktiviert.