«

»

Jan 12 2016

Bilderrätsel Nr. 331

Damit die Wartezeit bis zur Auflösung des letzten Kappuzzles nicht zu lang wird, hier schon mal das nächste Bilderrätsel. Das ist wieder eins von der Sorte, wo ich selbst nicht die geringste Ahnung habe, wo das Foto aufgenommen wurde. Deshalb gibt es zu diesem Rätsel auch keine Moderation. Erkennt jemand das Gebäude im Hintergrund? Ist das überhaupt Kappeln?

Frage: Wo ist dieses Foto entstanden?

Bilderrätsel Nr. 331

33 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Maren Sievers , geb Bonau

    Bauchgefühl: Rückseite des rosa Hauses Mühlenstrasse/Hohlweg

  2. admin

    Kann das jemand lesen? Hilft uns das weiter?

    1. Katr!n Wummel

      Ist nicht einfach … irgendwas mit „Geburtstag“ und „in Erfüllung gehen“. Ich muss nochmal am Rechner auf den großen Monitor gucken, vermute aber, dass vielleicht Ältere, die die Schrift noch geschrieben und nicht nur wie ich ein paar Stunden in der Schule gelernt haben, bessere Chancen haben. Ich werd auch nochmal meinen Vater „anpieksen“, dass er draufschaut.
      Der Anfang liest sich wie „Liebe Leta“ ???

      1. Heino Küster

        Lieber Peter liebe Gretel…

        1. Heino Küster

          Besten Dank für Euren lieben so gut gemeinten Geburtstagswunsch…

        2. Heino Küster

          Wir wollen hoffen, daß ……. in Erfüllung gehen mögen …..

        3. Heino Küster

          Mir geht es gut und hoffentlich Euch auch.

        4. Heino Küster

          Letzte Zeile: … bei Euch? Beste Grüße …

        5. Katr!n Wummel

          Wow, ich bin schwer beeindruckt … das ist ausserdem „mega-spannend“! :star:

  3. Wolfgang Jensen

    Ich befürchte, der Lösung dieses Rätsel kommen wir nicht auf die Spur.

    1. Runa Borkenstein

      Vielleicht erkennen einige betagte Altkappelner „de Deerns“ in der Mitte.

      1. Heino Küster

        Die sind bestimmt auf Wolfgangs Schwacke-Liste :mrgreen:

        1. Wolfgang Jensen

          Ich glaub‘, ich bin mit einer von denen konfirmiert worden. ;)

          1. Heino Küster

            Ja, mit der Mutter links im Bild… ;-)

          2. Wolfgang Jensen

            Das zum Thema „betagte Altkappelner“ (Zitat Runa) ;)

          3. Katr!n Wummel

            Konfirmiert? Hmm, normalerweise lässt sich relativ leicht zwischen Anglern ein verwandtschaftliches Verhältnis irgendeiner Art feststellen … ähnlich wie in den nord-europäischen Königshäusern ;-)

  4. admin

    Sorry, ich hatte in meiner Einleitung geschrieben (und dann wohl versehentlich wieder gelöscht), dass diese Ansichtskarte (Feldpostkarte) am 21. Juli 1916 in Kappeln (Schlei) abgestempelt wurde. :roll:

    1. Heino Küster

      Dem Text nach sollte der Stempel den 21.07.1915 tragen, aber bei der Post weiß man ja nie ;-)

      1. admin

        Ist mir auch aufgefallen.

        1. Heino Küster

          Das ist eindeutig! Die geschriebene 16 passt dann aber zur restlichen „Sauklaue“ ;-)

          1. admin

            Ich schreibe im Moment auch manchmal noch „15“ statt „16“. Aber hoffentlich nicht mehr im Juli. ;-)

  5. Klaus-Detlef Schnoor

    Das sind Angehörige des Landsturms aus dem ersten Weltkrieg. Für reguläre Soldaten sind sie zu alt. Die Uniform spricht auch dafür.

    1. Wolfgang Jensen

      Das sehe ich auch so. 1915 war ja auch ein Landsturmbataillon in Kappeln u.a. im „Schauspielhaus“ untergebracht.

  6. Ulli Erichsen

    Wie kommst Du darauf. dass das Kappeln sein soll ?

  7. Katr!n Wummel

    Könnten alles Geschwister sein. Und oben hinter dem Fenster arbeitet jemand fleissig. Irgend ein Amt?

    1. Heino Küster

      Der Nase nach sehr ähnlich ;-)
      Aber der hinter dem Fenster ist ein Blatt vor dem Fenster ;-)
      Oder?

      1. Katr!n Wummel

        At Heino: Ja, du hast recht mit dem Blatt. O_o

    2. Katr!n Wummel

      Die beiden Damen in der Mitte deutet für mich auch auf ein Familienfoto hin. Um es mal von der modischen Seite zu betrachten: Die beiden tragen Röcke/“Fliege“, die ich von alten Familienfotos her nicht kenne. Also vielleicht doch nicht in Schleswig-Holstein aufgenommen?

  8. Katr!n Wummel

    Mein lieber Ehemann meint, dass es keine Scharfschützen sind, einfach Infanterie …

    1. Heino Küster

      Das Infanterie-Regiment 34 „Heilbronn“ wurde bei der der Erweiterung der Reichswehr zur Wehrmacht am 1. Oktober 1934 im Wehrkreis V aufgestellt. Der Wehrkreis V umfaßte die damaligen Länder Württemberg und Baden sowie die Provinz Hohenzollern. Er gliederte sich in die Wehrbezirke Stuttgart und Ulm.
      Quelle: Lexikon der Wehrmacht

      Das würde dann gegen Kappeln sprechen, sofern es das Infanterie-Regiment 34 ist.

      1. Wolfgang Jensen

        Das scheint mir eher ein Foto aus der Zeit um den 1. Weltkrieg herum zu sein.

        1. Ulli Erichsen

          eher noch früher. Das ist eine preussische Uniform.

  9. Katr!n Wummel

    Naja, wär ja schon mal gut zu wissen, was für eine Einheit das überhaupt ist. Eine „34“ auf dem Kragen und es sieht ja nach Scharfschützen aus. Und wann wurde das Foto denn aufgenommen?

Kommentare sind deaktiviert.