«

»

Mrz 18 2017

Chuck Berry †

The King** of Rock’n’Roll ist dead!

Chuck Berry

* 18. Oktober 1926     † 18. März 2017

** Der Titel „The King …“ wird auch für andere Protagonisten dieses Genres in Anspruch genommen, aber eines dürfte unstrittig sein: Keiner der damaligen Größen des Rock’nRoll hat die die Popkultur so revolutioniert wie Chuck Berry. Mit seinem Sound und einigen der perfektesten Songs der Musikgeschichte hatte er maßgeblichen Einfluss auf den musikalischen Umbruch der Sechziger. Nicht nur die Beatles und die Rolling Stones begannen ihe Karrieren u. a. mit seinen Songs.

Ich hatte das Glück, ihn einmal live erleben zu dürfen.

Chuck Berry Ticket - Kiel 1978

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Karl-Erich Henrici

    Das waren damals noch Preise: Für 18 DM zu Chuck Berry!
    Ich musste gestern für John Mayall 30 € bezahlen. War noch ein clever ausgehandelter Vorzugspreis. Offiziell 38,50, an der Abendkasse 40 €. Aber auch die wären es wert gewesen. Mit fast 84 Jahren: Still going strong!

    1. Eckehard Tebbe

      Hallo Kalli,
      Osnabrück ist offenbar doch mehr Nabel der Welt als unser dörfliches Ambiente im Abseits. Wär schon schön, wenn solche Jungs auch mal bei uns vorbei schauen würden. Immer müssen wir nach Hannover fahren. 30 € sind aber sowieso sehr günstig.
      See you later, Alligator … 10.6. …

  2. Sabine Brunckhorst-Klein

    Ja, genial,
    oder: Etwas, woran wir uns auch nicht satthören konnten:
    ROLL OVER BEETHOVEN in einer Live-Version von Uriah Heep im Rock´n Roll Medley von 1973.
    Ich habe keine Ahnung, ob es das noch irgendwo gibt, außer auf meiner „Platte“

    1. Eckehard Tebbe

      Gibt es, Sabine. Ich hab es auf der CD ‚Uriah Heep Live – January 1973‘ – Bronze/Castle CCSCD 317.
      Wirklich genial.

      1. Wolfgang Jensen

        Nach Deinem Kommi, Sabine, habe ich mir die CD (S. Eckehard) gleich eingeschoben. Die schwarze Do-LP habe ich auch. Habe seinerzeit 2mal aufs Mittagessen verzichtet, um mir die Scheibe zu kaufen (Plattenladen Eggerstädt-Straße, Kiel). Zeitlos gut, besonders für mich „July Morning“.

        1. Sabine Brunckhorst-Klein

          Ja

  3. admin

    ** Sorry, Ingwer! :-(

    1. Eckehard Tebbe

      Hallo Achim,
      so ein Konzert! Und mit den Darts als Special Guests. Da kommt Neid auf. Da hatte ich vor vielen Jahren auch mal die Chance, mit einem Bus meines Bruders zu einem Konzert von Jerry Lee Lewis, Chuck Berry und Fats Domino ins Bremer Weserstadion zu fahren – Karten waren im Preis drin, aber irgendein anderer blöder Termin kam mir dazwischen. Das wars nun. Wenigstens hab ich Fats zweimal gesehen. Ein sinngemäßes Zitat von John Lennon: „Suchst du ein anderes Wort für Rock ’n‘ Roll? Sag einfach Chuck Berry.“ Und George Thorogood meinte mal: „Warum soll ich noch Songs schreiben? Die hat Chuck doch alle schon geschrieben.“ Damit haben beide ins Schwarze getroffen.

Kommentare sind deaktiviert.