«

»

Jan 17 2018

Kappuzzle® 504 – Dehnthof 1

Die nächste Aufnahme von Fritz Reinhardt aus dem Jahr 1980 zeigt ein weiteres Gebäude in Kappeln, das inzwischen abgerissen wurde. Wo genau stand es?

Mit „genau“ meine ich Straße und Hausnummer oder die Benennung angrenzender oder gegenüberliegender Gebäude.

Vielleicht sollte ich noch ergänzen, dass sich nicht um die Vorderansicht des Hauses handelt. Vielmehr blickt der Fotograf seitlich auf das Gebäude und in den Hinterhof.

Dehnthof 1

Kappuzzle® 504 - Dehnthof 1 - Foto: Fritz Reinhardt (Winter 1980)

Das Haus Dehnthof 1 stand zwischen der – hier bereits abgerissenen – Obstbörse (später „Waffen-Schmidt“, heute „Gina Laura“) in der Schmiedestraße 5 und dem Musikgeschäft von Günther Griebel (später „Tamaras Boutique“) im Dehnthof 3. Gegenüber befand sich der Schlei-Bote.

Wie man auf einigen Fotos sieht, hatte das Gebäude eine Durchfahrt, die auf den Hinterhof der Obstbörse führte. Heino Küster hat dort als Zwölfjähriger Kisten gestapelt, die anscheinend die nächsten zehn Jahre dort liegen geblieben sind. wink

Nach der Obstbörse wurde auch das Gebäude Dehnthof 1 abgerissen. Für den Neubau von Waffen-Schmidt wurden beide Grundstücke vereint und der hintere Teil mit einer Mauer – mit Durchfahrt an der alten Stelle – von der Straße abgegrenzt.

Blick von der Schmiedestraße in den Dehnthof - Foto: Fritz Reinhardt (1969)Blick von der Schmiedestraße in den Dehnthof - Foto: Fritz Reinhardt (1974)

Dehnthof 1 - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)Dehnthof 1 - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)Dehnthof 1 (Durchfahrt) - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)

Dehnthof 1 (Durchfahrt) - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)Dehnthof 1 (Rückseite) - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)Dehnthof 1 (Rückseite) - Foto: Fritz Reinhardt (Herbst 1979)

Dehnthof 1 - Foto: Fritz Reinhardt (Winter 1980)Dehnthof 1 (Nebengebäude) - Foto: Fritz Reinhardt (Winter 1980)Dehnthof 1 - Foto: Fritz Reinhardt (Winter 1980)

Dehnthof 3 und 1 - Foto: Konrad Reinhardt (21.05.2016)

Auch wenn der Dehnthof mehrfach genannt wurde, wurde – für mich nachvollziehbar – der Standort des Gebäudes „hinreichend genau“ (Zitat Oesterling) nur von Wolfgang Jensen, Runa Borkenstein, Heino Küster und Angelika Rossen-Bürger beschrieben.

38 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Wolfgang Dase

    Mühlenstraße gegenüber der alten Stadtbucherei

  2. Maren Sievers, geb. Bonau

    Dehnthof oberer Teil

  3. Maren Sievers, geb. Bonau

    Wassermühlenstrasse

  4. Maren Sievers, geb. Bonau

    Mühlenstrasse

  5. Maren Sievers, geb. Bonau

    Kirchstrasse

    1. Heino Küster

      Richtung stimmt…sieht man aber nicht.

  6. Angelika Rossen-Bürger

    Ich vermute Dehnthof..

    1. Angelika Rossen-Bürger

      Jetzt glaube ich, ist der Laden “ Gina Laura“ an der Ecke wo das Haus stand…

  7. Konrad Reinhardt

    Auf einem Foto von „Kappeln – Rundblick 1955“ kann man das Gebäude und die Nachbarhäuser gut erkennen.

  8. Wolfgang Dase

    Mühlenstraße gegenüber Malergeschäft Prahl

  9. Heino Küster

    Hinterhof der Obstbörse im Dehnthof, damals gegenüber Schlei Bote…

  10. Sabine Brunckhorst-Klein

    Die Häuserfront gegenüber sieht für mich aus, als wäre es die Schmiedestraße

  11. Runa Borkenstein

    links Griebel, rechts Waffenschmidt und gegenüber der Schleibote

  12. Wolfgang Jensen

    Dann müsste es das Haus gegenüber Nr.2-4 (Institution) und vor Nr.3 (Geschäft) gewesen sein, also Nr. 1.

  13. Michaela Fiering

    Dehnthof
    Ecke zur Schmiedestr

  14. admin

    Dieses Haus zu erraten, ist anscheinend sehr schwer. Bis jetzt hat es jedenfalls noch niemand geschafft. Es ist auch tatsächlich bisher auf keinem Schulzeitreisen-Foto zu sehen gewesen und ich habe es auch noch auf keiner Ansichtskarte gefunden.
    Auf allen Abbildungen dieses Straßenabschnitts wurde es immer dominiert von bekannteren Gebäuden. Es lag fast unscheinbar zwischen zwei Kappler Geschäften und gegenüber einer bekannten Institution, die ich alle aus den Sechzigern auch von innen kenne. Auf eines der Geschäfte weist das rote Poster auf dem 5. Puzzleteil hin. Das andere hat erst durch seinen Abriss diesen Blick auf das abgebildete Gebäude freigegeben.
    Obwohl es eigentlich recht zentral lag und ich immer mal dort zu tun hatte, habe auch ich selbst dieses Haus damals kaum bewusst wahrgenommen.

    Allen, die die Straße erraten haben, sei übrigens gesagt, dass die Hausnummer nicht „filterbar“ ist. Wenn also jemand z. B. „26“ in den Kommentar schreibt, muss das nicht falsch sein.
    Wenn hingegen jemand den Straßennamen wiederholt und durch die Hausnummer ergänzt, muss diese nicht richtig sein. :lol:

    1. admin

      Noch ein Hinweis, speziell an Regina und Michaela, aber auch an alle anderen: Es ist kein „Eckhaus“, zumal ich ja gerade geschrieben habe, dass es zwischen zwei anderen lag. Möglicherweise liegt es nahe am Anfang oder Ende einer Straße und somit auch in der Nähe einer anderen, aber Bezeichnungen wie „x-Straße Ecke y-Straße“ sind grundsätzlich unzutreffend.

    2. Konrad Reinhardt

      Kurz bevor mein Vater dieses Foto von diesem Standort aus machte, waren nur der helle Teil des Gebäudes mit dem roten Poster und Teile des Holzgiebels von der Straße aus für jedermann sichtbar.

    3. Heino Küster

      Jetzt ist es klar. Wie oft habe ich diesen Anblick gesehen, aber wohl nicht nachhaltig wahrgenommen ;-) als ich im Haus hinterm Fotografen mein Taschengeld aufbesserte.

      1. Wolfgang Jensen

        Na klar, ist das klar, besonders für die Küsters. Denn Dein Familienname ist ja im Straßennamen – wenn auch auf Dänisch – verewigt. :)

        1. Heino Küster

          ;-) :star:

  15. Runa Borkenstein

    Dehnthof

  16. Runa Borkenstein

    Was da wohl in Wolfgang (Jotts) letztem Kommentar steht,
    der – bis gleich- obenst gelistet ist?

    1. Heino Küster

      Vermutlich eine wahre Erkenntnis ;-)

    2. admin

      Er hat auf einen nicht freigeschalteten Kommentar von sich selbst geantwortet. Im ersten stand der richtige Straßenname, im zweiten die falsche Hausnummer.

      1. Runa Borkenstein

        Danke,
        ein Erkennt(n)ipp wäre auch nicht schlecht gewesen :)

  17. Wolfgang Jensen

    Dehnthof

    1. Wolfgang Jensen

      Nr.5

  18. Wolfgang Dase

    Kehrwieder 4

  19. Heino Küster

    Rückseite vom Haus an der Schmiedestraße/Ecke Reeperbahn (Schiesewitz), von der Reeperbahn aus fotografiert?

  20. Wolfgang Dase

    Am Hafen 18

  21. Runa Borkenstein

    am Nordhafen neben dem Maasholmer Hof, eine der Fischerhütten

  22. Wolfgang Jensen

    Querstraße 14

  23. Wolfgang Jensen

    Ecke Schanze / Fabrikstraße

  24. Heino Küster

    Das Haus rechts bei der Einmündung des Hohlwegs in die Mühlenstraße, vom Hohlweg aus fotografiert?

  25. Maren Sievers, geb. Bonau

    Prinzenstrasse

  26. Wolfgang Dase

    Mühlenstraße 7

  27. Regina Blätz

    Ist es das Gebäude an der Ecke Dehnthof/Schmiedestraße, dort wo jetzt Rossmann steht. Vom Dehnthof aus gesehen?

Kommentare sind deaktiviert.