«

»

Nov 30 2018

Bilderrätsel Nr. 491 – Gemeindewappen
Rabenkirchen-Faulück

Noch gar nicht so lange her und doch schon „gute“? alte Zeit, als Dienstleistungen für das Gemeinwesen noch bar auf die Hand vergütet wurden. Und dann auch noch ohne Quittung.

Aber der Stadtkasse fällt so ein Fehlbetrag natürlich irgendwann auf. 200 DM ohne Beleg – das geht nicht. Also wird fast ein Jahr später die Quittung (per Freiumschlag) nachgefordert.

Aber wofür hat Heinos Vater die 200 DM überhaupt erhalten?

Bilderrätsel Nr. 491

Honoriert wurde der Entwurf für ein neues Wappen der Gemeinde Rabenkirchen-Faulück.

Rabenkirchen-Faulück - Wappen (1991)Rabenkirchen-Faulück - Wappen (1991)

Rabenkirchen-Faulück - Wappen (1991)Rabenkirchen-Faulück - Wappen (1991)

Trotz Hilfe gab es nur wenige richtige Tipps, und zwar von Runa Borkenstein, Regina Blätz und Konrad Reinhardt.

29 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Wolfgang Dase

    :(

  2. Wolfgang Dase

    Honorar für den Entwurf der Fahne Kappeln Land.

  3. Konrad Reinhardt

    „Ein Hoheitszeichen wird zumeist durch Fahnen, Flaggen, Wappen, Abzeichen (z. B.Ärmelwappen) und Dienstsiegel verkörpert.“ (Wikipedia)

    1. admin

      Lass ma‘, Konrad, ich glaub‘, die woll’n einfach nich‘. :/

      1. Heino Küster

        Kleiner Hilfswitz (?):
        „Ich möchte gerne Rumkugeln“, sagte der Kunde. „Aber nich‘ in mein‘ Laden!“

        1. Konrad Reinhardt

          Dann sind sie wohl alle mucksch. :mrgreen:

        2. Regina Blätz

          Ich kann nicht mehr lesen, was ich geschrieben habe. Ich glaube nur Logo oder Wappen. Es handelt sich um das Wappen von Rabenkirchen-Faulück, dass 1991 gestaltet wurde.

        3. Michaela Fiering

          Mir fällt nichts ein! :(

      2. Katr!n Wummel

        Nö, mir fällt einfach nichts ein trotz der Tipps :-(

        1. Heino Küster

          Auch nicht, wenn Du mal koogelst?

  4. Wolfgang Dase

    Honorar für Volkszählung oder Ähnliches?

  5. Wolfgang Dase

    Gestaltung des Logos der Angelner Dampfeisenbahn.

  6. Konrad Reinhardt

    Gemeinde Rabenkirchen-Faulück, Kreis Schleswig-Flensburg
    Wappen Gemeinde Rabenkirchen-Faulück, Kreis Schleswig-Flensburg
    Wappen
    Wappengenehmigung/ -annahme: 14.11.1991

    Entwurfsautoren:
    Franke, Heinrich, Rabenkirchen-Faulück
    Küster, Fred, Kappeln

  7. Regina Blätz

    Hat er ein Logo oder Wappen entwickelt?

  8. admin

    Bisher gibt es nur eine richtige Vermutung.
    Also wie kommen wir weiter?
    Beginnen wir mal bei der Regionalgliederung.
    Zum Amt Kappeln-Land – mitverwaltet von der Stadt Kappeln – gehören außer der Stadt Arnis die eigenständige Gemeinden Grödersby, Oersberg und Rabenkirchen-Faulück, die wiederum aus mehreren Ortsteilen bestehen. Diese wiederum waren irgendwann ebenfalls einmal selbstständig.
    Mit jedem Zusammenschluss verliert ein gewachsenes Dorf ein Stück seiner ursprünglichen Identität. Während man von Verwaltungsseite her stets um „Gemeinschaft“ und „Zusammenwachsen“ bemüht ist, finden bevölkerungsintern zum Teil jahrzehntelange Abgrenzungsbemühungen statt, um das Alte zu bewahren.
    Ich kenne das. Bei uns gibt es auch nach zehn Jahren noch 2 Feuerwehren, 2 Sportvereine, 2 Kirchengemeinden und 2 Vorwahlnummern. Wenn ich über die Autobahn rüber telefoniere, ist das ein Ferngespräch!
    Aber – und darum geht es hier – man war von Anfang an bemüht, ein gemeinsames „Hoheitszeichen“ zu finden, was auch sehr gut gelungen ist.
    Nicht gleich, aber immerhin nach einiger Zeit, ist auch eine der oben erwähnten Gemeinden auf diese Idee gekommen.
    Und Fred Küster hat seinen Beitrag dazu geleistet.

    1. Regina Blätz

      Das macht’s nicht leichter :(

      1. Konrad Reinhardt

        Doch !

        1. Regina Blätz

          ;)

  9. Runa Borkenstein

    Ich frage mich, ob Maren schon die Lösung hat
    (oder immer noch nicht wieder am Netz ist…).
    Sie hat sich an solch einer „Dienstleistung“ auch versucht,
    soweit ich mich erinnere. Es wäre interessant zu wissen,
    ob diese erfolgreich war und heutzutage noch honoriert würde.

    1. admin

      Ich habe – zusammen mit einem Kollegen – vor 15 Jahren einen ähnlichen Beitrag geleistet.

      Der wurde, obwohl wir das alles während der Arbeitszeit entwickelt haben, mit 20 Bonus-Arbeitsstunden „pro each“, wie mein Schwiegervater zu sagen pflegte, honoriert, was meiner „Stempelkarte“ sehr gut bekommen ist.

  10. admin

    1. Wie beim genauen Lesen deutlich wird, wurde die Dienstleistung nicht für die Stadt Kappeln, sondern für „die Gemeinde …“ erbracht.
    2. Eine Dienstleistung muss nicht zwangsläufig mit körperlichem Einsatz verbunden sein.

  11. Regina Blätz

    Hat er den Weihnachtsschmuck, bzw. die Lichterketten aufgehängt?

  12. Holger Petersen

    Vielleicht wurden seine Dienste als DJ honoriert.

    1. Heino Küster

      Er hatte ja so manche … Ader, aber DJ war eher mein Thema ;-)

      1. Runa Borkenstein

        Gibt’s vielleicht irgendwo was Biographisches von Herrn Fred Küster?
        Außer der Co-Gestaltung des Wappens von Rabel
        ist bei G _ _gle nichts zu finden …

  13. Wolfgang Dase

    Hat er für eine öffentliche Weihnachtsveranstaltung den Weihnachtsmann gespielt?

  14. Michaela Fiering

    Ablesen der Wasseruhren.

  15. Katr!n Wummel

    Für den Weihnachtsbaum auf dem Markt.

  16. Katr!n Wummel

    Na, das dürfte ja einfach sein. Wähle (04642) 183- 52 und Herr Luth erteilt Auskunft ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich bin mit der Speicherung
        meiner Daten gemäß der
        Datenschutzerklärung
        einverstanden.