«

»

Mai 05 2020

Kappuzzle® 638 – Rammbär

Das Foto hat Michaela Fiering kürzlich wieder in Kappeln aufgenommen.

Ich glaube, zu wissen, was es ist.

Ihr auch?

Rammbär

Kappuzzle® 638

Als ich das Rätsel vorbereitet habe, hatte ich nur die Information der Fotografin:

„Das Objekt wird für die Lindaunisser Brücke benötigt, um Rohre in den Boden zu hämmern.“

Dann habe ich – beginnend mit dem Suchbegriff „Bohrhammer“ – recherchiert, mit dem Ergebnis, dass das hier kein Bohrer sondern vielmehr ein Hammer ist, genauer gesagt: der Fallblock einer Ramme zum Eintreiben von Rohren, Spundbohlen und Pfählen in den Baugrund – in diesem Fall für die neue Brücke in Lindaunis.

Und diesen Hammer nennt man „Rammbär“.

Je nach Art der Rammelemente unterscheidet man langsam schlagende Bäre (Freifall-, Zylinder- und Dieselbäre), schnell schlagende Bäre und Rüttelbäre (Vibratoren).

Alles klar? lol

Rammbär - Foto: Michaela Fiering (01.05.2020)Rammbär - Foto: Michaela Fiering (01.05.2020)

Rammbär - Foto: Michaela Fiering (01.05.2020)Rammbär - Foto: Michaela Fiering (04.05.2020)

Die Begriffe „Hammer“ und „Bär“ wurden nur von Maren Sievers genannt, die so ein Gerät bei Eckhard Schmidt entdeckt hat.

Wer sonst noch wie dicht dran war an der Lösung, entnehmt bitte selber den Kommentaren.

44 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Angelika Rossen-Bürger

    Eine Boje ???

  2. Heino Küster

    Einfach nur "Pfahl"?

  3. Heino Küster

    Hydraulikzylinder

  4. Wolfgang Dase

    Rammbohrer

  5. Maren Sievers, geb. Bonau

    Das auf dem Foto abgebildete Teil
    ist der Bär (auch Hydro-Hammer)
    genannte Teil eines Mäklers

    1. Maren Sievers, geb. Bonau

      zu finden bei E. Schmidt am 24.12.2000
      Bau einer neuen Drehbrücke in Kappeln

      1. Maren Sievers, geb. Bonau

        Sorry: Klappbrücke

  6. Runa Borkenstein

    Vielleicht ist es auch ein "Abfangungsträger".
    (Shz vom 23.04.2020)

  7. Maren Sievers, geb. Bonau

    Mäkler

    1. Runa Borkenstein

      … sowas wie EKELALFRED?

    2. Maren Sievers, geb. Bonau

      jupp

  8. admin

    Filter ist aus.
    Wie heißt das Ding?

  9. Wolfgang Dase

    Dann ist es ein Bohreimer.

  10. Heino Küster

    Diese 'Dinger' werden zu mehreren (je nach Wassertiefe) senkrecht ineinandergesteckt in den Grund gerammt, dann innen von Wasser und Schlamm mittels Pumpen befreit und dann mit Flüssigbeton gefüllt. Nach Aushärtung werden die 'Röhrenschalen' entfernt und ein Brückenpfeiler bleibt – wie von Zauberhand – bestehen. :lol:

  11. admin

    Bis auf einen Kommentar von Maren habe ich jetzt einfach wieder alle freigeschaltet.
    Möglicherweise sind sogar richtige dabei, das können wir ggf. dann hinterher noch diskutieren.
    Ich sag mal so:
    Nach meiner Erkenntnis hat es weniger mit einem Bohrer zu tun als mit einem anderen bekannten „Werkzeug“. :lol:
    Übrigens habe ich heute auf der Webcam gesehen, dass es nicht mehr im Hafen liegt, sondern zwischenzeitlich auf den Transport-Ponton verladen wurde.

    1. admin

      … und inzwischen ist er abgereist.

  12. Konrad Reinhardt

    IHC /// FUNDEX F12 S // RAMMGERÄT BOHRGERÄT

  13. Runa Borkenstein

    ein Drehbohrgerät :)

  14. Konrad Reinhardt

    Könnte ein Bohrkopf sein

  15. Katr!n Wummel

    Abfangungsträger

  16. Maren Sievers, geb. Bonau

    Für die Ramme, die die
    Bohrlöcher für die neue
    Lindaunisbrücke in den
    Boden bohrt…..

  17. Holger Petersen

    Vielleicht werden mit diesem Teil Probebohrungen gemacht zwecks späterer Fundamentierung.

  18. Maren Sievers, geb. Bonau

    In der Heimwerkerwerkstatt gibt's so
    was in klein als Kernbohrer…

  19. admin

    Ein identisches Objekt habe ich im Internet nicht gefunden, aber so was ähnliches.
    Der Hersteller dieses Teils heißt IHC.

  20. Wolfgang Dase

    Ein, am Südhafen, an Land liegender Spezialbohrer wird mittels eines, auf einer Schwimmarbeitsplattform stehenden Kranes, auf diese gehoben. Per Schlepper wird der Arbeitsponton, inkl. Bohrausrüstung, zur Lindauniser Brücke geschleppt. Dort muß das Fundament der alten Brücke angebohrt werden, um vorbereitende Arbeiten für den Bau der neuen Brücke durchführen zu können.

  21. Maren Sievers, geb. Bonau

    Ein Rohr um die Schaltzentralen
    der Lindaunisser Brücke trocken
    weiter östlich zu versetzen.

  22. Heino Küster

    Röhren zum Fundament gießen für Brückenpfeiler oder so?

    1. admin

      Ich glaube, mit Brückenpfeilern hat es wohl etwas zu tun.

  23. Konrad Reinhardt

    Abwasserrohr

  24. Wolfgang Dase

    Es ist eine Arbeitsplattform mit Kran. Ein Spezialbohrer, der für Bohrungen an der Lindauniser Brücke benötigt wird/wurde wird auf-oder umgeladen.

    1. admin

      Als bislang letzten der noch gesperrten Kommentare habe ich jetzt auch deinen freigeschaltet.
      Alles ist immer nah dran, aber nach aufwendiger Recherche glaube ich, dass auch du nicht den Nagel auf den Kopf triffst. ;)
      Fazit: bisher keine richtige Antwort! :(

  25. Konrad Reinhardt

    Schlepperballett im Kappelner Südhafen – Zulieferer für Brücke Lindaunis

    1. admin

      Mit Lindaunis hat es tatsächlich etwas zu tun.
      Aber es befindet sich nicht im oder auf dem Wasser, sondern an Land.
      Ein Tipp, mit dem ich bewusst bis nach Sonnenuntergang in Kappeln (21:03 Uhr) gewartet habe, ist ein Blick auf die Webcam! :lol:
      Heute bei Tageslicht war das Objekt dort noch zu entdecken – wenn auch nicht so leicht wie kürzlich die Lotsenboote. :lol:

  26. Hauke Marten

    und Baugeräte für Brückenbau Lindaunis

    1. admin

      Es ist ein Baugerät bzw. ein Teil davon.

  27. Hauke Marten

    Südhafen Schild freihalten für ein Bestimmtes Schiff

    1. admin

      Südhafen ist richtig.

  28. Maren Sievers, geb. Bonau

    Der Kran, der die Segelboote ins Wasser hievt?

  29. Wolfgang Dase

    Schwimmbagger am Südhafen mit Blick auf Schwansen.

    1. admin

      Zumindest Südhafen ist richtig.

  30. Heino Küster

    Wir sind Höhe "Schleswiger Bahnhof" am Südhafen, denke ich…

    1. admin

      Richtig.

  31. Konrad Reinhardt

    in Grauhöft; auf dem Schild steht "Anlegen verboten !"

  32. Katr!n Wummel

    Museumsbahn

Kommentare sind deaktiviert.