«

»

Jul 18 2020

Bilderrätsel Nr. 560 – Rabenkirchen-Faulück

Wochenend-Bonusrätsel

Frage: Wo befindet sich dieses Denkmal?

Bilderrätsel Nr. 560

Der Elektrozaun wurde schon im Beitrag über die Rabensage von euch bemerkt.

Offenbar umschließt er den gesamten Friedhof der Marienkirche von Rabenkirchen-Faulück.

Das Denkmal darauf ist den im Ersten Weltkrieg „gefallenen Söhnen des Kirchspiels Rabenkirchen“ gewidmet.

Rabenkirchen - Gefallenen-Denkmal - Foto: Michaela Fiering (18.07.2019)

Das Rätsel habe ich spontan reingestellt, nachdem die aktuelle „Dorfgeschichte“ im Schleswig-Holstein-Magazin ausgelost war.

Richtig getippt haben Konrad Reinhardt, Heino Küster, Wolfgang Dase, Regina Blätz, Maren Sievers, Runa Borkenstein und Katr!n Wummel.

20 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Runa Borkenstein

    in Rabenkirchen – Faulück

  2. Maren Sievers, geb. Bonau

    Gedenkstein für die Gefallenen des 1. Weltkrieges
    , steht hinter der Kirche in Rabenkirchen.

  3. Maren Sievers, geb. Bonau

    Rabenkirchen Friedhof

  4. Wolfgang Dase

    Friedhof Rabenkirchen

  5. Katr!n Wummel

    Sieht schon nach Friedhof aus. Mit Elektrozaun gegen den Wildfraß?

    1. Heino Küster

      Direkt davor… ;-)

      1. Katr!n Wummel

        Na, dann such ich Mal den Friedhof in Angeln ;-) Kann auch nicht kniffliger sein als die Nadel im Heuhaufen. Und Toestrup kann ich schon Mal ausschließen … den kenn ich.

        1. Heino Küster

          Nebenan ein großer "Spielplatz" für Erwachsene…

          1. Regina Blätz

            Dann könnte es der Friedhof von Rabenkirchen sein.

          2. Regina Blätz

            :idea:

          3. Katr!n Wummel

            Dann kann es eigentlich nur Rabenkirchen sein. Mit Michael Reisdorf vom benachbarten Golfplatz war ich in einer Klasse und habe auch Abi mit ihm gemacht.

          4. Katr!n Wummel

            Mange Tak!!! :-)

  6. Heino Küster

    Vielleicht Rabenkirchen?

  7. Karl-Erich Henrici

    Bin mir jetzt doch nicht mehr so sicher. Der Elektrozaun hat mich stutzig gemacht. Der Ort wird wohl eher in ländlicher Umgebung zu suchen sein.

  8. Maren Sievers, geb. Bonau

    Arnis, am Aar

  9. Karl-Erich Henrici

    In Kappeln neben der Kirche. Kaiser Friedrich III: "Lerne leiden ohne zu klagen."

    1. Heino Küster

      ;-) Das erlebt man heute leider oft anders herum! ;-)

      1. Regina Blätz

        Das stimmt!

  10. Wolfgang Dase

    In Kappeln – auf dem Friedhofsgelände.

  11. Konrad Reinhardt

    Rabenkirchen

Kommentare sind deaktiviert.