«

»

Jan 10 2012

Bilderrätsel Nr. 69 – Theodor-Storm-Straße

Kappeln

Für alle, die von dem Schulbuch verschont geblieben worden sind und es deshalb nicht kennen, hätte ich hier noch eine Schul-unabhängige Aufgabe für Ortskundige. Ein Foto von Manfred Rakoschek aus dem Jahr 1966.

Frage: Wo befand sich diese Treppe und wohin führte sie?

Bilderrätsel Nr. 69 - Kappeln -Theodor-Storm-Straße - Foto: Manfred Rakoschek (1966)


Die Lösung lautet: Die Treppe befand sich in der Theodor-Storm-Straße am dem alten Rathaus (vorher Liening-Wohnheim) und endete in dem Weg, der von der Fritz-Reuter-Straße aus zwischen den Grundstücken der Arnisser Straße und der Theodor-Storm-Straße heraufführte – und es gibt sie immer noch!

Treppe in der Theodor-Storm-Straße - Foto: Eckhard Schmidt (2012)

Richtige Antworten kamen von Heino Küster, Uwe Frye, Gadso Weiland, Rolf Nagel und natürlich Eckard Schmidt, der sich auch gleich die Mühe gemacht hat, die Lösung umfassend aufzubereiten, was mir einiges an Arbeit erspart. Vielen Dank dafür und an alle Anderen für’s Mitmachen!

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. schimming heinz-harry

    Diese Treppe gibt es am Eingang zu Thomsens Motel
    vorher Ersatz-Rathaus – davor Lehrlingsheim Liening (sie trägt LIE )

  2. Rolf Nagel

    Es handelt sich um die Grünfläche vor dem ehemaligen „Liening“-Wohnheim, später Rathaus, heute wohl ein „Motel“ (?) . Dahinter verläuft – abwärts – die damals „normal breite“ , 2 -spurige Strasse ( heute „Autobahn“) Richtung Hafen bzw. zur Brücke. An die abgebildete Treppe kann ich mich nicht erinnern. ( Ich habe nur bis Juli 1968 in Kappeln gelebt ) . Es ist wohl auch eher ein Treppchen um die 1,50 Geländeniveau Differenz zwischen Strasse und Grünanlage auszugleichen, oder ?

  3. Gadso Weiland

    Hallo Achim,
    die Treppe führte damals direkt zum Rathaus, das sich in der Hospitalstraße/Ecke Theodor-Storm-Straße befand.
    Heute befindet sich dort Thomsens Motel, in dem ich bei meinen gelegentlichen Besuchen in Kappeln auch schon übernachtet habe.
    LG
    Gadso

  4. Uwe Frye

    Die Treppe gehört zum alten Rathaus Kappeln, jetzt Motel Thomsen, und führt zum Vorplatz mit Ruhebank und Blumenbeet

  5. Eckhard Schmidt

    Die Treppe befand sich an der Theodor-Storm-Straße zwischen der Umgehungsstraße (heute B203) und dem damaligen zweiten Rathaus der Stadt Kappeln (heute Motel Thomsen).
    Der Weg unterhalb der Treppe führt zu einem Weg östlich vom heutigen Motel Thomsen. Der Weg führt zwischen den Gärten der anliegenden Grundstücke der Arnisser Straße und denen der Theodor-Storm-Straße bis zur Fritz-Reuter-Straße.
    Heute führt ein Trampelpfad über der östlichen Seite des Rasens vor dem Motel Thomsen direkt von dem Gehweg auf der Südseite der B203 bis zu dem Weg in Richtung Fritz-Reuter-Straße. Auf dem Luftbild von Google Earth kann man auch diesen Weg erkennen.
    Der Gehweg auf der Südseite der B203 wurde erst im Rahmen des Neubaus der Schleibrücke angelegt. Vorher gab es auf dieser Seite der Straße keinen Gehweg.

    1. Eckhard Schmidt

      Hallo Achim,

      ich habe mir heute vor Ort noch einmal alles genau angesehen.

      Die Treppe steht heute (2012)
      immer noch vor dem gleichen Gebäude in der Theodor-Storm-Straße
      wie damals (1966) zum Zeitpunkt der Aufnahme.
      Damals (1966) – Gebäude = Zweites Rathaus der Stadt Kappeln
      Heute (2012) – Gebäude = Motel Thomsen

      Die Treppe führt hinab zu einer Rasenfläche mit Sitzbänken
      und weiter zu einem Weg von der heutigen B203 in Richtung Fritz-Reuter-Straße.

      Siehe auch meinen Fotobeitrag vom 11.01.2012:
      http://www.kappeln-eschmidt.de/seiten/2012_01_11-1/2012_01_11-1.htm
      Diesen werde ich erst über das Inhaltsverzeichnis freischalten, wenn Du das Rätsel aufgelöst hast.

      Viele Grüße
      Eckhard

  6. Heino Küster

    Moin Achim,
    diese Treppe ist auch heute noch vorhanden in der kleinen „Parkanlage“ vor Thomsen’s Motel, früherer Sitz des Rathauses, an der noch zweispurigen Nordstraße (heute vierspurig). Gegenüber, zwischen Nordstraße und Feldstraße, sind heute Parkplätze, auf dem Bild sieht man noch rechts die Halle vom Fuhrbetrieb Isaak, evtl. gehörte die „Reifenhalle“ dazu (?).

    Hartlich Gröten
    Heino

Kommentare sind deaktiviert.