«

»

Jan 01 2015

Bilderrätsel Nr. 280 – Bildwerferraum

Willkommen im Jahr 2015 mit einem Fundstück aus den Sechzigern!

Frage: Wo und wohin ist hier der Zutritt verboten? Was steht auf dem Schild?

  • A – WDR Raeuberfilm
  • B – WDR Freieralbum
  • C – WDR Rumbarelief
  • D – ?

Bilderrätsel Nr. 280

Die Lösung erscheint beim Berühren oder Anklicken des Bildes mit der Maus.

Mit Phantasie und gegenseitiger Unterstützung haben es Heino Küster, Manfred Rakoschek, Ulli Erichsen, Runa Borkenstein, Maren Sievers und Holger Petersen geschafft, den „Bildwerferraum“ der Capitol-Lichtspiele zu erraten. Um dorthin zu gelagen, musste man sich durch das Tor links neben dem Kino auf den Hof begeben. Heute führt der offene Durchgang in die Jöns-Hof-Passage. Vielleicht kann mal jemand ein paar Fotos von der Seiten- bzw. Rückansicht des heutigen Capitol-Kinos machen.

Die Bezeichnung Bildwerferraum war übrigens über Jahrzehnte gebräuchlich. Zu dem Thema gab es Bücher und amtliche Bauvorschriften. Weil das frühere Filmmaterial leicht entflammbar war, musste der Raum, in dem sich die Filmprojektoren befanden, feuersicher und explosionsgeschützt sein und durfte keine direkte Verbindung zum Zuschauerbereich besitzen. Im allgemeinen Sprachgebrauch war das der „Vorführraum“ und der Mann, der dort arbeitete, war der „Filmvorführer“ – ein wegen der fortgeschrittenen Digitaltechnik inzwischen im Aussterben begriffener Beruf.

Vielleicht gelingt es mir in diesem Jahr, endlich meine persönlichen Capitol-Kino-Erinnerungen der sechziger Jahre aufzuschreiben.

43 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sabine Brunckhorst-Klein

    Jetzt habe ich alles gelesen und verfolgt hier.
    Nicht gefunden: Wer fuhr nun das weiße Cabrio und welcher Marke war es? ;)

    1. Wolfgang Jensen

      Das war der Besitzer des Kinos, Peter Kanitzki, der für seine für die damalige Zeit und für Kappeln extravaganten Autos bekannt war. Die Marke kenne ich leider nicht.

      1. Sabine Brunckhorst-Klein

        :) danke

        1. Runa Borkenstein

          Das hat mich auch beschäftigt, Sabine.
          Ich mochte aber irgendwie nicht fragen! ;-)

      2. admin

        Es war eines der Kultautos der frühen sechziger Jahre, eine Renault Floride – vermarktet mit der 25-jährigen Brigitte Bardot. Das Auto kostete damals über 8000 DM, der VW Käfer nicht einmal die die Hälfte. Selbst ein Opel Rekord war billiger als dieses Designerstück für Gentleman-Fahrer und Besserverdiener-Gattinnen.

  2. Holger Petersen

    Ernsthaft nehme ich aber an, dass es sich um einen Nebeneingang des Kinos „Capitol“ handelt direkt zum Vorführraum. Die Örtlichkeiten sind mir nicht im Detail präsent, so dass ich die Straße/Hinterhof nicht benennen kann.

  3. Holger Petersen

    Hinter der Tür könnte natürlich ein cholerischer Künstler hausen.

    1. Wolfgang Jensen

      Du meinst z.B. einen, der vor Wut Skulpturen umschmeißt. :wink:

      1. Runa Borkenstein

        …und mit einem weißen Sportwagen
        zum Weidefelder Strand fährt?
        (Ich versuche gerade
        verschiedene Erinnerungs-
        und Kommentarandeutungspuzzleteile
        in Zusammenhang zu bringen! Das könnte hier
        ein wenig wirr wirken… (auch schön: wir Wirrken :) )

      2. Holger Petersen

        Eigentlich hatte ich eher an so etwas wie „Malen nach Zahlen“ (= Vorkasse :) ) gedacht!

  4. Holger Petersen

    Aufgrund der lebhaften und informativen Diskussion tippe ich auf: BILDWERFERRAUM.

  5. Maren Sievers , geb Bonau

    Bildwerferraum
    hinterm Kino?

    1. Maren Sievers , geb Bonau

      Jöns-Hof-Passage

  6. Ulli Erichsen

    Bildwerferraum des Capitols ?

  7. Maren Sievers , geb Bonau

    ein deutsches Wort?

    1. admin

      Deutscher geht’s kaum noch! ;-)

      1. Runa Borkenstein

        Statt Maschendrahtzaun
        hier BILDERWERFRAUM

        1. Wolfgang Jensen

          So was von knapp daneben, Runa! :sad:

          1. Manfred Rakoschek

            bildwerferraum also

          2. Manfred Rakoschek

            capitol von hinten

          3. Runa Borkenstein

            meinst Du die Zaundrahtmaschen
            oder den RAUMBILDWERFER?

          4. Runa Borkenstein

            Danke ja, das hab ich nu,
            bleibt die Frage nach dem „Wu“!
            Mittelstraße, eijeijei…
            (übrigens es gibt jetzt zwei)
            um die Ecke Deutsche Haus
            Schützenstraße/Hinterhof. Aus die Maus :)

        2. Heino Küster

          Nur zwei Buchstaben sitzen zu weit rechts ;-)

          1. Heino Küster

            Nein! Links! :oops:

          2. Runa Borkenstein

            :-?

          3. Runa Borkenstein

            das sollen??? sein!

          4. Runa Borkenstein

            Ich weiß jetzt nicht, auf welches urdeutsche Zungenbrecherwort sich dein Kommentar bezieht, Heino: den Bilderwerfraum oder
            den Raumbildwerfer.
            Letzteren kennt Herr Guhgell immerhin…
            Der Hüpf mit den zwei Scrabbelchen nach rechts ergäbe bei ersterem: BILDWERFERRAUM.
            Das is hier ja `n echter Kaspertraum…

          5. Heino Küster

            Das erste „ER“…

      2. Ingwer Hansen

        „Deutsches Haus“?

        1. Ingwer Hansen

          Ich habe keinen blassen Schimmer wo denn dieses Haus sein könnte. Kappeln ist es bestimmt nicht, da kenne ich mich doch aus! ;-)

          1. Wolfgang Jensen

            Klar ist das Kappeln. Ingwer, und das flotte weiße Sportcabrio im Vordergrund mit seinem Besitzer war damals auch nicht alltäglich im Stadtbild von Kappeln. Hat man den Besitzer, weiß man auch, wo die Aufnahme entstanden ist. :wink:

          2. Ingwer Hansen

            na, Wolfgang, dann ja wohl das Capitol

          3. Ingwer Hansen

            Wolfgang, dass mit dem Auto stimmt natürlich. Trotzdem hätte ich das Gebäude so nicht erkannt.

          4. Wolfgang Jensen

            Na ja, an diesem Teil des Gebäudes ging man eher nur vorbei, da war die andere Seite schon viel interessanter! Kannst Du dich übrigens noch daran erinnern, dass an der Gebäudeseite, wo dieses Foto entstand, mal eine Vogelhandlung war?

  8. Heino Küster

    Erinnert mich an den Eingang zum Vorführraum des Capitol-Filmtheaters. Ist es nicht sogar das Auto vom Besitzer?

    1. Heino Küster

      Bildwerferraum – mein Gott, was’n Name ;-)

  9. Runa Borkenstein

    „Marderbleiwurf“
    in einem Raum zur Entwicklung und Erprobung
    einer Methode zur Vertreibung des Marders,
    der ganze Stadtteile verkehrs-
    und wohntechnisch
    beeinträchtigt

    1. Wolfgang Jensen

      :lol:

      1. Runa Borkenstein

        Och mönsch Wolfgang:
        einfach nur lachen,
        kannste nich machen!
        So viele Fragen
        tun einen plagen
        bei diesem Fundstück
        zum Thema „Kappeln und Technik“:
        Ist`s am Alten Krankenhaus,
        Röntgenzimmer für die Maus?
        Oder eine Dunkelkammer,
        Foto-AG mit Wäschelein`und Bilderklammer?
        Jetzt kommt mir noch ne Idee:
        das Charmaine ich vor mir seh …

        1. Heino Küster

          So viele gute Ansätze, Runa… ;-) Weiter so…

  10. Wolfgang Jensen

    Prost Neujahr! Ich kenne das Foto, daher mache ich fairerweise nicht mit.

  11. Maren Sievers , geb Bonau

    BRD Warum Lief er ?

    1. admin

      Ja, tatsächlich alle Buchstaben untergebracht. Vielleicht sollte ich noch darauf hinweisen, dass es sich bei der richtigen Lösung um ein Wort handelt.

Kommentare sind deaktiviert.