«

»

Mrz 23 2024

Bilderrätsel Nr. 749 – Schmiedestraße

Dieses Foto von Hans Bracker zeigt den Schulfest-Umzug der Mittelschule 1957 in Kappeln.

Frage: Wo genau bewegt sich der Zug gerade?

Schmiedestraße 7

Bilderrätsel Nr. 749

Der Zug befindet sich gerade in Höhe des „Rosenhauses“ in der Schmiedestraße 7, Ecke Dehnthof, das ich im Bilderrätsel Nr. 78 umfassend dokumentiert habe. Anlässlich der letzten beiden Rätsel mit diesem Motiv habe ich den alten Beitrag jetzt überarbeitet.

Erkannt wurde der Standort von Heino, Konrad, Klaus-Dieter, Runa, Maren, Harro, Horst und Hans-Werner.

Kappeln - Schmiedestraße 7 - Foto: Hans Bracker (1957)

Es ist übrigens kein „Kindergilde“-Umzug, wie ursprünglich beschrieben, sondern ein Schulfest-Umzug der Mittelschule, die ab den 50er-Jahren jährlich nach den Sommerferien ihr eigenes Schulfest bzw. ihre eigene „Gilde“ veranstaltet hat. Auch das habe ich früher bereits beschrieben (siehe Bilderrätsel Nr. 9).

Optisches Hauptunterscheidungsmerkmal: bei der Volksschul-Kindergilde war immer die Gildefahne das wichtigste Utensil, die Mittelschule präsentierte bei der Proklamation des Königspaares auf der Rathaustreppe nur die Deutschland- und die Schleswig-Holstein-Fahne.

Hier zwei weitere Fotos von der Gilde, die sich vor dem Umzug auf dem Rathausmarkt versammelt hat.

Kappeln - Rathausmarkt - Foto: Hans Bracker (1957)

Kappeln - Rathausmarkt - Foto: Hans Bracker (1957)

Fotos vom Gilde-Umzug 1956 sind im Bilderrätsel Nr. 418 sehen.

23 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Dietrich von Horn

    In der Bildfolge von "Schmiedestraße", Bild 3, sind Gustav Wiese, Herr Geier und Herr Kliever zu sehen, waren alles Lehrer an der Mittelschule Kappeln.

  2. Elke Lemke

    Elke Lemke geb. Kirchmayr
    Das ist ganz eindeutig mein Vater Josef Kirchmayr und das Kind auf dem Arm meiner Mutter ist Jürgen Kirchmayr und im blau-weissen Kleid steht meine und Jürgens Schwester Gerda, Dieses Foto hat mich doch sehr berührt.

  3. Jürgen Kirchmayr

    Ja, es ist ein Mittelschul-Schulfestumzug. In der Mitte ist mein Vater Josef Kirchmayr, meine Schwester Gerda meine Mutter und auf dem Arm bin ich. Das Foto wurde vor Mühlenstraße 7 aufgenommen, das Haus sieht heute noch fast genauso aus. Meine Schwester Elke ist vermutlich im Umzug und nicht auf dem Foto zu sehen.

    1. admin

      Hallo Jürgen, herzlichen Dank für die Identitätsbestätigung!
      Aber in der Mühlenstraße wurde das Foto leider nicht gemacht, auch wenn es fast so aussieht.

  4. Konrad Reinhardt

    Ist das in der Mitte vorne vielleicht Familie Kirchmayr? Der Junge auf dem Arm könnte dem Alter nach der Sohn Jürgen sein und das blonde Mädchen die Tochter Gerda.

  5. Hans-Werner Panthel

    Wir sind in der Schmiedestraße und sehen hinten links Salon Nissen und rechts den Tabakladen Lund.

    1. admin

      Den Tabakladen Lund gab es an dieser Stelle erst nach dem Abriss des „Rosenhauses“ und dem Neubau ca. 1960. Davor befand er sich ein paar Häuser weiter unten in der Schmiedestraße 3, wo ihn Chr. August Lund von Martin Klenke übernommen hatte.

  6. Horst Mendel

    Das Fachwerkhaus war kürzlich Kappuzzle 758, also Schmiedestraße 7. Das Haus im Hintergrund ist dann Schmiedestraße 9, laut Herrn Wengel ein Frisörsalon.

  7. Maren Sievers

    Die Blumenbügel könnten auch für eine Hochzeit zum Spalierstehen sein…Oder vielleicht hat der Herr in der Mitte ein Kind dort mitlaufen?

    1. admin

      Nur zur Klarstellung:
      Es handelt sich auf jeden Fall um einen Schüler-Umzug. Unsicher war ich zunächst, nur ob „Kindegilde“ (=Volksschule) oder „Schulfest“ (=Mittelschule). Alle Indizien (auch auf zwei weiteren Fotos) sprechen für Letzteres.

  8. Heino Küster

    Meinst du, es sei Herr Kirchmeyr?

    1. admin

      Ja, genau – allerdings mit „a“ – Kirchmayr, Josef. ;)

      1. Konrad Reinhardt

        Der wird es wohl sein, denke ich.

  9. admin

    Als ich dieses und ein paar weitere Fotos gesehen habe, hatte ich spontan Zweifel daran, was hier tatsächlich stattfindet.
    Denn ich glaube, dass ich den Mann in der Mitte wiedererkenne, und wenn ich Recht habe, sollten Konrad, Heino, Dietrich, Spezi und andere ihn auch identifizieren können.
    Alles in allem glaube ich inzwischen, dass es kein „Kindergilde“-, sondern ein Schulfest-Umzug der Mittelschule ist.
    Einiges spricht allerdings auch dagegen. Was meint ihr?

    1. Horst Mendel

      Vielleicht eine Feier zum 100-jährigen Jubiläum von Schwensen's Gasthof

    2. Dietrich von Horn

      Ja, eindeutig Kirchmayr.

  10. Dr.Wolfgang Mehne

    Schmiedestr./Ecke Dehnthof

  11. Maren Sievers

    Das Haus mit der schönen Haustüre ist Schmiedestraße 9, damals Friseur Nissen. Das Fachwerkhaus ist die "abgerissene" Hausnummer 7 . Heute gibt's dort eine
    Rossmannfiliale.

  12. Runa Borkenstein

    Schmiedestraße – Ecke – Dehnthof

  13. Klaus-Dieter Raube

    Schmiedestraße, Ecke Dehnthof da wo heutzutage Rossmann ist

  14. Konrad Reinhardt

    Schmiedestraße 7

  15. Heino Küster

    Der Fotograf steht Schmiedestraße, Höhe Einmündung Dehnthof, Blickrichtung zum Haus von später Friseur Nissen.

    1. admin

      Den Friseursalon Nissen in der Schmiedestraße 9 gab es auch damals schon. Sogar schon sehr lange! Zu meiner Zeit geführt von Karl Fritz Nissen, gegründet aber schon 1913 von seinem Vater Carl Nissen in der Schmiedestraße 6 und 1928 dann hierher umgezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich bin mit der Speicherung
        meiner Daten gemäß der
        Datenschutzerklärung
        einverstanden.