«

»

Mai 25 2024

Bilderrätsel Nr. 768 – Neue „Stadt Kappeln“

Fast verpasst, bevor die Realität uns eingeholt hat.

Ein aktuelles, leicht bearbeites Foto aus dem Schlei-Boten der letzten Wochen.

Schlepper „Anton“ schleppt die „Hermes“ in die Schlei.

Frage: Warum?

„Hermes“ => „Stadt Kappeln“

Bilderrätsel Nr. 768 - Foto: Stephan Schaar (29.04.2024)

Vor vier Wochen berichtete der Schlei-Bote über die „Hermes“, welche die alte „Stadt Kappeln“ von Kapitänin Juliane Sebode ersetzen soll. Das Schiff hat sie nach dreijähriger Suche in Lübeck entdeckt und im März gebraucht gekauft.

In der Eberhardt-Werft in Arnis hat es nun einen frischen blau-weißen Anstrich erhalten und wurde mit dem neuen Nahmen „Stadt Kappeln“ versehen.

Laut Kapitänin Sebode war das Schiff insgesamt gut in Schuss, so dass es spätestens Mitte Mai mit der neuen MS „Stadt Kappeln“ losgehen sollte. Anscheinend waren ein paar bürokratische Hürden höher als der Aufwand für die Instandsetzung, wie die Kapitänin im April erklärte:

„Ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauert, bis wir sie überführen können, aber die Bürokratie hat uns da schon ziemlich ausgebremst. Und auch jetzt wird es wohl noch ein paar Wochen dauern, bis wir sie in Betrieb nehmen können, denn ich muss meine Gaststätten-Konzession nochmal völlig neu beantragen und alle Unterlagen inklusive Führungszeugnis neu vorlegen. Was das soll, kann ich nicht verstehen. Ich mache das hier seit fast 40 Jahren und der Stadt liegen alle Unterlagen vor.“

Jetzt hat aber alles geklappt, so dass das Schleswig-Holstein-Magazin von der Jungfernfahrt berichten konnte.

Kappeln: Investition in die Zukunft der Schleischifffahrt

Investition in die Zukunft der Schleischifffahrt (25.05.2024)

Sendung: 25. Mai 2024 um 19:30 Uhr

Link zum Beitrag in der Mediathek

Den Grund für die Überführung in die Schlei – dass aus der alten „Hermes“ Sebodes neue „Stadt Kappeln“ wird – nannten Heino, Maren, Konrad, Michaela, Holger, Claus, Katr!n, Harro und Hans-Werner.

Übrigens wurde der Schlepper „Anton“ wohl hauptsächlich aus Sicherheits- bzw. versicherungstechnischen Gründen eingesetzt, denn auf der Höhe Maasholm wurden die Schleppleinen losgeworfen und auf der „Anton“ eingeholt. Dann fuhr die „Hermes“ aus eigener Kraft weiter und zog zügig an der alten MS „Stadt Kappeln“ vorbei.

11 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hans-Werner Panthel

    Sebodes neues Schiff musste abgeschleppt werden, weil der Tank leer war.

  2. Dr.Wolfgang Mehne

    Umrüstung zur Stadt Kappeln

  3. Katr!n Wummel

    Überführung der Hermes von Lübeck. Das Boot nach Kappeln verkauft und wird die "neue" MS "Stadt Kappeln".
    Na, da hoffen wir mal, dass Schleimünde bald wieder angelaufen werden darf.

  4. Claus Poppenhusen

    Die Hermes ist die neue Stadt Kappeln, es ist die Überführungs“Fahrt“

  5. Klaus-Dieter Raube

    Die Hermes hat keine Zulassung für Fahrten auf der offenen See.

    1. Heino Küster

      …vermutlich auch das… ;-)

  6. Holger Petersen

    Sieht ein bisschen aus wie die Ablösung der "Stadt Kappeln"

  7. Michaela Fiering

    Die neue "Stadt Kappeln" wird nicht geschleppt.

  8. Konrad Reinhardt

    Begleitet von Schlepper „Anton“ hat die neue MS „Stadt Kappeln“ die Überfahrt von Lübeck über die Ostsee gut überstanden und fährt bei Schleimünde erstmals in ihr künftiges Heimatgewässer.

  9. Maren Sievers

    Aus "Hermes" wird
    "MS Stadt Kappeln"
    Etwas grösser als das
    alte Schiff.
    Glückwunsch an
    Familie Sebode

  10. Heino Küster

    Weil die "Hermes" die neue "Stadt Kappeln" wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich bin mit der Speicherung
        meiner Daten gemäß der
        Datenschutzerklärung
        einverstanden.