Jul 17 2024

R. P. S. Lanrue †

bebopalula

R. P. S. Lanrue (Ralph Peter Steitz)
     * 14. Januar 1950    † 14. Juli 2024

Gitarrist und (mit Rio Reiser) Gründer der

Ton Steine Scherben

R. P. S. Lanrue (1983)

Jul 15 2024

Bilderrätsel Nr. 774

So eine Werbesäule mit elektrischer Beleuchtung habe ich bisher noch nie bewusst wahrgenommen. Diese habe ich auf einer Ansichtskarte von 1902 entdeckt.

Frage: Wo stand sie?

Bilderrätsel Nr. 774

Bilderrätsel Nr. 774

Jul 11 2024

Olympia 2024

Vom 26. Juli bis zum 11. August finden in Paris die Olympischen Sommerspiele 2024 statt.

Rathausstraße 11 (12.07.2006)

Neben vielen anderen großartigen Sportarten gibt es auch ein

Olympisches Fußball-Turnier der Frauen,

für das sich die deutsche Nationalmannschaft unter der Leitung von Horst Hrubesch nach der WM-Pleite 2023 auf den letzten Metern qualifiziert hat.

Im Vergleich zur Männer-EM fällt der Wettbewerb mit nur 12 Teams etwas bescheidener aus, dürfte aber trotzdem hochklassig und spannend werden.

Teilnehmerländer sind Australien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Japan, Kanada, Kolumbien, Neuseeland, Nigeria, Sambia, Spanien und die USA.

Wie sieht’s aus? Habt ihr Lust, nach der Männer-EM noch eine kleine Frauen-Tipprunde ranzuhängen?

Falls mehr als 5 von euch mitmachen, werde ich das Tippspiel ganz schnell vorbereiten – bin ja noch „im Flow“. Die ersten 6 Spiele finden bereits einen Tag vor der Eröffnung statt, also in zwei Wochen am 25. Juli. Da spielt dann Deutschland gegen die „Mathildas“ aus Australien.

17. Juli 2024

Da kein ausreichendes Interesse an einer sofortigen weiteren Tipprunde geäußert wurde, findet das angebotene Olympia-Tippspiel nicht statt.

Jul 11 2024

50 Jahre WG Rathausstraße 11 (2)

Logo - R11 | Mad Mantek

Nach Runas Kommentar zum letzten R11-Beitrag kommen jetzt noch ein paar nostalgische Zeilen von mir, die ich allerdings 1975 schon vorausschauend verfasst habe.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …

… schreibt Hermann Hesse. Aber jeder Anfang trägt auch ein Ende in sich – das war uns bei unserem Einzug in die Rathausstraße 11 bereits 1974 bewusst.

Rathausstraße 11 (12.07.2006)

Wir werden ja sehn
© 1975 Achim Gutzeit

Logo - Mad Mantek

Rathausstraße 11 - Achim (1977)

Jul 06 2024

A Hard Day’s Night

bebopalula

Vor 60 Jahren

Am 6. Juli 1964 wurde im London Pavilion der erste Beatles-Kinofilm uraufgeführt. Royaler Premierengast war Prinzessin Magaret.

A Hard Day's Night - Kinopremiere (London, 6. Juli 1964)

A Hard Day's Night - Kinopremiere (London, 6. Juli 1964)

Am 23. Juli 1964 kam „A Hard Day’s Night“ unter dem Titel „Yeah! Yeah! Yeah!“ auch in die deutschen Kinos. Die BRAVO Nummer 31 widmete dem Ereignis brandaktuell die Titelseite und einen 7-seitigen Sonderbericht.

A Hard Day's Night - Deutsches Kinoplakat (1964)A Hard Day's Night - BRAVO-Titel vom 28. Juli 1964

Ich habe den Film dann im Herbst im Capitol in Kappeln gleich zweimal gesehen und seither kaum eine Szene vergessen. Das war für mich das erste Mal, dass ich die Beatles „spielen“ gesehen habe. „Lebende Bilder“ der Beatles gab es im Fernsehen kaum und komplette Musik-Auftritte wie in der „Ed Sullivan Show“ in Amerika oder „Ready Steady Go!“ in England schon gar nicht.

The Beatles – A Hard Day’s Night (1964)
Regie: Richard Lester

Schon 2001 erschien der Film mit der deutschen Synchronisation, so wie ich ihn kannte, auf  DVD.

Verantwortlich für die Sprüche, die z. T. nichts mehr mit dem Original zu tun hatten, war Rainer Brandt, der auch viele andere Kinofilme und TV-Serien synchronisiert hat und – bei aller Kritik – durch sein „Schnodderdeutsch“ oft den Unterhaltungswert für das deutsche Publikum extrem erhöht hat. Hier war er die Stimme von John Lennon, während Paul McCartney von „Stachelschwein“ Wolfgang Gruner synchronisiert wurde.

A Hard Day's Night - DVD 2001A Hard Day's Night - Blu-ray 2014

2014 wurde „A Hard Day’s Night“ dann auch auf Blu-ray veröffentlicht.

Dazu gab es es einen neuen Trailer, der kürzlich sogar KI-koloriert wurde – nicht perfekt, aber gut.

Jul 03 2024

Kirchen-Scrabble

Buchstaben-Steine
an der St. Nikolai-Kirche

Ausgangspunkt dieses mehr als ungewöhnlichen Unterfangens war, das Hans Heinrich Janssen – nach Hinweisen auf das Alter der Kirchtreppe befragt – sich noch mal „alle Steine“ im Bereich des früheren Kirchhofs um die St. Nikolai-Kirche angesehen und dabei auf mehreren Steinen der Pflasterung entlang der Nordseite der Kirche eingeritzte Buchstaben entdeckt hat.

Seine Beobachtungen hat er zu einem Aufsatz zusammenefasst, der in diesem Jahr im Jahrbuch des Heimatvereins der Landschaft Angeln e. V. erscheinen wird.

In den Jahren 2015 und 2016 wurden sowohl die obere als auch die untere Terrassenmauer südlich unterhalb der St. Nikolai-Kirche saniert. Die Feldsteine und Findlinge, die beim Rückbau der beiden Mauern abgetragen und auf dem Areal des früheren Kirchhofs vorübergehend für ihre weitere Verwendung zwischengelagert wurden, habe ich stichprobenartig auf mögliche archäologische Besonderheiten untersucht und dabei auch andere Feldsteine und Findlinge im Bereich des früheren Kirchhofs, der heutigen Kirchinsel mit Grünanlage, in Augenschein genommen.

St. Nikolai-Kirche - Foto: Michaela Fiering (20.02.2015)St. Nikolai-Kirche - Foto: Michaela Fiering (20.02.2015)

Entlang der Nordseite des Kirchengebäudes liegt ein Kopfsteinpflaster aus Feld- und Lesesteinen unterschiedlicher Größe. In den sichtbaren Oberflächen einiger dieser Steine sind Großbuchstaben auf etwas unterschiedliche Weise eingemeißelt. Sie werden … in der Reihenfolge ihrer Lage in der Pflasterung von West nach Ost beschrieben und besprochen. Ihre freien Oberflächen wurden grob vermessen und bei verschiedenen Beleuchtungen und Witterungsbedingungen fotografiert, um diese Steine erstmalig zu dokumentieren und die Buchstaben zu entziffern.

St. Nikolai-Kirche - Foto: H. H. Janssen (20.01.2022)

St. Nikolai-Kirche - Foto: H. H. Janssen (20.01.2022)St. Nikolai-Kirche - Foto: H. H. Janssen (20.01.2022)

Wer sich für das Thema bzw. den kompletten Aufsatz interessiert, möge sich bei mir per E-Mail melden.

Jun 27 2024

50 Jahre WG Rathausstraße 11 (1)

Logo - R11 | Mad Mantek

Bisher bin ich noch nicht so recht dazu gekommen, aber grundsätzlich habe ich vor, weitere R11-Bilder und -Dokumente zu veröffentlichen.

Beginnen wir mit einem kleinen Abgesang auf die Gründung unserer Wohngemeinschaft in der Rathausstraße 11 in Kiel 1974.

Rathausstraße 11 (12.07.2006)

Passend zum Foto von 2006 hat sich kürzlich – wieder einmal – ein „eigentlich“ verschollenes Tondokument angefunden. Im Musik-Kreuzworträtsel  zum Film „De Dood hett schwatte Fööt“ lautete die Lösung „The blue bus is calling us“.

Geschrieben hatte ich dazu:

Im Rahmen unserer damaligen „Hausmusikveranstaltungen“ haben wir 1976 u. a. auch „The End“ aufgenommen. Leider habe ich die Aufnahme nie digitalisiert und besitze auch schon ewig nicht mehr das nötige Equipment.

Nun habe ich „The End“ auf meinen alten Musik-Cassetten, auf welche ich irgendwann meine Tonbänder überspielt hatte, doch noch wiederentdeckt. Dass die Aufnahme nicht mehr in voller Länge existiert, ist nicht weiter tragisch. Mit den ödipalen Gewaltphantasien am Ende des Songs habe ich mich schon in den Sechzigern nicht anfreunden können. Der Text ist ohnehin schwermütig genug – lässt sich aber gut „singen“. smile

So endet diese Fassung „verfrüht“ mit der erwähnten Zeile „The blue bus is calling us“.

Das Foto stammt nicht von der Session, sondern von einer WG-Fete im selben Jahr.

The End
© 1967 The Doors

Logo - Mad Mantek

~ Oktober 1976 ~

Rathausstraße 11 - Dieter & Achim (1976)

Ältere Beiträge «