«

»

Feb 04 2024

Bilderrätsel Nr. 736 – Werkraum

Ein Stillleben aus den Sechzigern.

Wollte Joseph Beuys einen Kuchen backen? Und musste er dazu in den Keller gehen? Nein.

Frage: Wessen Keller war das und was wurde da „gebacken“?

Werkraum der Klaus-Harms-Schule

Bilderrätsel Nr. 736 - Foto: Manfred Rakoschek (1968)

Wir sind im Werkraum der Klaus-Harms-Schule, in der 1968 nicht gebacken, sondern getöpfert wird.

KHS-Werkraum - Foto: Manfred Rakoschek (1968)

KHS-Werkraum - Foto: Manfred Rakoschek (1968)KHS-Werkraum - Foto: Manfred Rakoschek (1968)

Bereits 1961 wurden im Rahmen schulischer Umbaumaßnahmen im Kellergeschoss die neuen Werkräume eingerichtet und u. a. mit einem Brennofen ausgestattet – gestiftet vom „Verein der Freunde der Klaus-Harms-Schule“. Am Tag der offenen Tür 1968 präsentierte Frau Panknin den Besuchern im Werkraum Töpfer- und weitere Schülerarbeiten.

KHS-Werkraum - Tag der offenen Tür 1968

Erraten wurde die Schul-„Töpferei“ von Claus, Konrad, Heino, Holger, Maren, Runa, Horst und Harro.

10 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Dr.Wolfgang Mehne

    KHS Kunstraum .Hier wurden Vasen ,Krüge und andere Tonartikel hegestellt und gebrannt

  2. Horst Mendel

    Das könnte im Werkraum einer Schule sein, wo mit Ton gearbeitet wurde.

  3. Runa Borkenstein

    …es sieht nach Arbeiten mit Ton/ Töpfern aus,
    im Bereich des Werkraums der alten KHS …

  4. Maren Sievers

    Alte KHS Werkraum

  5. Holger Petersen

    Könnte der Werkraum im "Keller" der KHS sein. Dort wurde u.a. fleißig mit Ton gewerkelt und einen kleinen Brennofen gab es dort auch.

  6. Heino Küster

    KHS Werkraum im Souterrain… (?)

  7. Konrad Reinhardt

    ……… in der Nähe des Brennofens

  8. Konrad Reinhardt

    Werkraum im Keller der alten KHS

  9. Claus Poppenhusen

    Keller Klaus Harms Schule, Ton

  10. Klaus-Dieter Raube

    Der Keller von Alfred Stock, Grüne Straße/Töpferwaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich bin mit der Speicherung
        meiner Daten gemäß der
        Datenschutzerklärung
        einverstanden.